Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

DDR Literatur: Sozialistischer Realismus und Aufbauliteratur

No description
by

Anna Fischer

on 19 March 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of DDR Literatur: Sozialistischer Realismus und Aufbauliteratur

DDR Literatur
Sozialistischer Realismus und Aufbauliteratur

Historischer Hintergrund
nach dem 2. Weltkrieg: Aufteilung Deutschlands in verschiedene Besatzungszonen
Gründung der DDR am 7.Oktober 1949 auf dem Gebiet sowjetischer Besatzungszone
Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED)
DDR als "sozialistischer Staat der Arbeiter und Bauern"
Sozialistischer Realismus
= Stilrichtung der 1930er Jahre, entstanden in der Sowjetunion
--> Aufgreifen in der DDR, Verbindlichkeit für alle Kunstformen

positiver Held als Vorbild für sozialistische Idealgesellschaft
Wirken gegen den Formalismus, Inhalt im Vordergrund
Schaffen von Identifikationsfiguren für den Leser
einzige Darstellungsform der Realität -> Streben nach Nähe zur Wirklichkeit, Ablehnen von Abstraktem und Ästhetischem
Themen: Arbeiterleben und sozialistischer Alltag
Aufbauliteratur
ca. 1950-1961
Unterstützung des Aufbaus des Sozialismus und des Kampfes gegen Faschismus -> Schriftsteller als "Volkserzieher"
zurückgekehrte Exilautoren genießen großen Einfluss
Autoren wird vorgeschrieben was sie schreiben sollen -> keine freie Literaturproduktion
Literatur geprägt durch sozialistische Ideologie und Zensur
Lyrik: kein einheitlicher sozialistischer Grundton, große Vielfalt (Gegensatz zu Prosa)
Theater: formal an stark an Brecht orientiert, inhaltlich auf sozialistisches Arbeiterleben ausgerichtet
Themen: Helden der Arbeit, Wiederaufbau von Industrie, Auseinandersetzung mit Krieg und Faschismus
Bitterfelder Weg
zentrales Kulturprogramm der DDR
Erste Konferenz in Bitterfeld 1959 -> Schaffung einer eigenständigen, DDR-geprägten Nationalkultur
aktiver Zugang für Werktätige zu Kunst und Kultur
Überwindung der Trennung von "Kunst und Leben" und "Künstler und Volk"
Beteiligung der Arbeiterklasse am Aufbau des Sozialismus
"Greif zur Feder Kumpel, die sozialistische Nationalliteratur braucht dich!"
Künstler/Schriftsteller sollen in Betrieben die Situation der Arbeiterklasse kennenlernen
Zweite Bitterfelder Konferenz 1964, Motto: " Sozialistisch Arbeiten, sozialistisch Lernen, sozialistisch Leben"
1965: Aufgeben des Bitterfelder Weges (Konzept ging nicht auf)
Werke sollen gesellschaftliche Realität schildern
allgemeinverständlich geschrieben
Inhalt wichtiger als Form
Antifaschistisch orientierte Vergangenheitsliteratur
Auseinandersetzung mit neuer Gesellschaft -> Sozialismus, Arbeiterleben
Full transcript