Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Datenbanken

No description
by

Manuel Metzke

on 25 March 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Datenbanken

Hierarchisches Modell Vorteile:
- einfaches Modell
- Unabhängigkeit der Daten bleiben erhalten
- auch für große Datenmengen umsetzbar Agenda 1. Mind-Map - Datenbanksystem

2. Datenbankmodelle

3. Wo kommen Datenbanken zum Einsatz?

4. Vor- und Nachteile eines Datenbanksystems

5. Preisliche Differenzen zwischen Datenbanken Datenbanken Einsatzgebiete von Datenbanken - als Basis komplexer Anwendungsprogramme

Buchhaltung oder der Personalverwaltung

- als Register zur Abfrage von themenrelevanten Daten

bei Kreditvergabe oder vor Vertragsabschlüssen

- als zentrales Organ zur Abfrage von Daten weltweit

digitales Archiv für Zeitungsartikel oder Exponate in Museen

- im Internet

Suchmaschinen Mind-Map -Datenbanksystem - beinhaltet die zu verwaltenden... Datenbanktabellen - beinhalten die... Datensätze - beinhalten die... Datenfelder - enthalten die Daten Datenbankmanagementsystem - ist die Verwaltungssoftware der Datenbank Primär- und Fremdschlüssel Nachteil:
- nachträgliche Änderung der Struktur schwierig Netzförmiges Modell Vorteil:
- leistungsfähiger als relationales Modell Nachteile:
- komplizierte Implementierung
- wird schnell unübersichtlich - n:m Beziehungen möglich - stammbaumartiger Aufbau
- nur 1:n Beziehungen möglich Relationales Modell - Datenbanktabellen stehen in Relation durch gemeinsamen Schlüssel Vorteile:
▪ - einfache Umsetzung
▪ - Daten weitgehend voneinander unabhängig
▪ - SQL-fähig Nachteile:
- Datenintegrität nicht gewährleistet
-> fehleranfällig Objektorientiertes Modell - Was ist ein Objekt?
-> Klassen, Beziehungen, Attribute

- Daten werden mit Meta-Daten in Objekttypen gespeichert

- hierarchieartige Subklassen möglich Vererbung Vorteile:
- flexible Repräsentation der Daten
- Unterstützung mehrdimensionaler Daten
- Objekte mehrfach verwendbar Nachteile:
- komplizierte Implementierung Produkt-Datenbank Konto-Datenbank Bestell-Datenbank Vorteile:
- Schnelligkeit, Zeitersparnis
- Räumliche Unabhängigkeit
- Suchvariabilität
- Aktualität

Nachteile:
- Erschwerter Benutzungszugang
- mehr Kenntnisse von Nöten
- Unterschiedlichkeit der Suchsprachen und Oberflächen
- Kosten "erscheinen" hoch
- Abhängigkeit von Technik Vorteile und Nachteile eines Datenbanksystems Preisliche Differenzen zwischen Datenbanken Preisvergleich:

Office: http://office.microsoft.com/de-de/buy/microsoft-office-suiten-und-plane-fur-die-private-nutzung-FX102898564.aspx

Oracle: https://shop.oracle.com/pls/ostore/f?p=700:6:0::NO:::

MySQL: https://shop.oracle.com/pls/ostore/f?p=700:6:0::NO:::

Microsoft: http://mla.microsoft.com/


Wo kommen Datenbanken zum Einsatz?
http://www.eu-datenbank.de/fachartikel/uebersicht-einsatz-von-datenbanken/


Logos:

MySQL: http://www.logovaults.com/stock_thumb/preview-mysql-2013-01-27.jpg
Oracle:http://www.webos-blog.de/wp-content/uploads/2011/11/LARGE-ORACLE-logo.jpg
MS SQL: http://blogs.msdn.com/cfs-filesystemfile.ashx/__key/communityserver-blogs-components-weblogfiles/00-00-01-43-73-metablogapi/3036.690px_2D00_Microsoft_5F00_SQL_5F00_Server_5F00_Logo.svg_5F00_62761082.png
IBM DB2:http://ftpmirror.your.org/pub/wikimedia/images/wikipedia/fr/8/87/Logo-ibm-db2.png
FireBird: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/0/00/Logo_FirebirdSQL.svg/382px-Logo_FirebirdSQL.svg.png

Datenbanktabelle, Datensatz, Datenfeld: http://ernest.aeg-reutlingen.de/infowiki/doku.php?id=dbs:verknuepfte_tabellen
Datenbank: http://elearning.hwr-berlin.de/blog/wp-content/uploads/2011/10/st-datenbank_01.jpg
Prmär- und Fremdschlüsselgrafik: http://i.msdn.microsoft.com/dynimg/IC32814.gif


Datenbankmodelle:

Hierarchisches Modell: http://www.google.de/imgres?q=datenbank+hierarchisches+modell&um=1&hl=de&safe=off&sa=N&biw=2075&bih=1135&tbm=isch&tbnid=zt6Wyqx2Krff1M:&imgrefurl=http://www2.chemie.uni-erlangen.de/projects/vsc/chemoinformatik/erlangen/datenbanken/modell1.html&docid=QSFVQvwW4iALVM&imgurl=http://www2.chemie.uni-erlangen.de/projects/vsc/chemoinformatik/erlangen/datenbanken/bilder/datenbank1.gif&w=600&h=271&ei=x_tCUY_tIYqK7AbUp4HYBA&zoom=1&ved=0CFMQrQMwAQ&iact=hc&vpx=164&vpy=145&dur=2296&hovh=151&hovw=334&tx=197&ty=112&page=1&tbnh=121&tbnw=268&start=0&ndsp=71

Netzförmiges Modell: http://www.google.de/imgres?q=datenbank+hierarchisches+modell&um=1&hl=de&safe=off&sa=N&biw=2075&bih=1135&tbm=isch&tbnid=zt6Wyqx2Krff1M:&imgrefurl=http://www2.chemie.uni-erlangen.de/projects/vsc/chemoinformatik/erlangen/datenbanken/modell1.html&docid=QSFVQvwW4iALVM&imgurl=http://www2.chemie.uni-erlangen.de/projects/vsc/chemoinformatik/erlangen/datenbanken/bilder/datenbank1.gif&w=600&h=271&ei=x_tCUY_tIYqK7AbUp4HYBA&zoom=1&ved=0CFMQrQMwAQ&iact=hc&vpx=164&vpy=145&dur=2296&hovh=151&hovw=334&tx=197&ty=112&page=1&tbnh=121&tbnw=268&start=0&ndsp=71

Relationales Modell: http://www.google.de/imgres?q=datenbank+hierarchisches+modell&um=1&hl=de&safe=off&sa=N&biw=2075&bih=1135&tbm=isch&tbnid=zt6Wyqx2Krff1M:&imgrefurl=http://www2.chemie.uni-erlangen.de/projects/vsc/chemoinformatik/erlangen/datenbanken/modell1.html&docid=QSFVQvwW4iALVM&imgurl=http://www2.chemie.uni-erlangen.de/projects/vsc/chemoinformatik/erlangen/datenbanken/bilder/datenbank1.gif&w=600&h=271&ei=x_tCUY_tIYqK7AbUp4HYBA&zoom=1&ved=0CFMQrQMwAQ&iact=hc&vpx=164&vpy=145&dur=2296&hovh=151&hovw=334&tx=197&ty=112&page=1&tbnh=121&tbnw=268&start=0&ndsp=71


Amazon:http://www.amazon.de/Datenbanksysteme-Eine-Einf%C3%BChrung-Alfons-Kemper/dp/3486598341/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1363356913&sr=8-1
Full transcript