Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Die Vermessung der Welt

No description
by

Leartin Dialonis

on 5 February 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Die Vermessung der Welt

Die Vermessung der Welt Ein Referat von Fritz Hollnbuchner Daniel Kehlmanns Der Autor Das Buch Meinung Daniel Kehlmann
Geboren am 13. Januar 1975 in München
Literatur- & Theaterbezug in der Familie
Studium der Philosophie und Literatur
Werke (Auszug)
Ich und Kaminski (2003)
Die Vermessung der Welt (2005)
Die Geister von Princeton (2011) Der Ich-Erzähler erhält den Auftrag, eine Biographie des Malers Kaminski zu schreiben. Fiktive Doppelbiographie der deutschen Forscher Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß Theaterstück über den Mathematiker Gödel;

Nestroy-Theaterpreis 2012 „Ein Erzähler operiert mit Wirklichkeiten.
Aus dem Wunsch heraus, die vorhandene nach seinen Vorstellungen zu korrigieren, erfindet er eine zweite, private"
"Erzählen, das bedeutet einen Bogen spannen, wo zunächst keiner ist, den Entwicklungen Struktur und Folgerichtigkeit gerade dort verleihen, wo die Wirklichkeit nichts davon bietet." Aufbau & Stil Humboldt & Gauß 1. Akt - Exposition
Gauß fährt von Göttingen nach Berlin zu einer Tagung, erstes Treffen von Gauß & Humboldt 2. Akt - Steigende Handlung
Die Jungen Jahre Gauß' und Humboldts werden durch Auszüge geschildert 3. Akt - Höhepunkt, Peripetie
Die Tagung zeigt beide Männer am
Höhepunkt ihrer Karrieren 4. Akt - Fallende Handlung
Im Alter werden Gauß und Humboldt übertrumpft, sie warten auf den Tod 5. Akt - Katastrophe/Lösung
Eugen, Gauß' Sohn, findet in Amerika
Spuren von Humboldts Expedition. Aufbau entspricht klassischem Fünfakter Erzählweise
Schnelle Abfolge von Ereignissen
Es werden keine Jahreszahlen genannt
Knapper Ausdruck, indirekte Rede
Auktorialer Erzähler
Fakt & Fiktion
Freier Umgang mit der 'Wahrheit'
Beispielzitat Roman (S. 238)
Die zweitgrößte Beleidigung des Menschen sei die Sklaverei, die größte aber die Behauptung, er stamme vom Affen ab. Original Humboldt Ohne Zweifel ist die Sklaverei das größte aller Übel, welche die Menschheit gepeinigt haben. Alexander von Humboldt
* 14. September 1769 in Berlin
† 6. Mai 1859 ebenda
Forschungsreisen nach Latein-amerika, USA, Zentralasien
Begleitfigur: Aimé Bonpland
Carl Friedrich Gauß
* 30. April 1777 in Braunschweig
† 23. Februar 1855 in Göttingen
Mathematiker, Astronom, Geodät und Physiker
Begleitfigur: Sohn Eugen Beiden Figuren gemeinsam ist ihr Eifer im Bereich der Wissenschaft, der sie zu extremen Handlungen verleitet. So nutzt Humboldt eine Sonnenfinsternis wegen der Verdunkelung zum Sammeln von Messwerten aus, schafft es dadurch jedoch nicht mit eigenen Augen einen Blick darauf zu werfen. Gauß hingegen kommt in seiner Hochzeitsnacht ein Einfall, weshalb er unverrichteter Dinge an den Schreibtisch eilt. Thematik Vergänglichkeit allen Seins
Prozess des Alterns
Unabhängigkeit des Erfolgs
von Herkunft und Methode
Großartiges Werk
Eindeutig Empfehlenswert Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit und stehe für weitere Fragen gerne zur Verfügung.
Full transcript