Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Prezi Geographie

No description
by

on 20 October 2017

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Prezi Geographie

Fischerei oder Ölförderung-Norwegens Weg in eine nachhaltige Wirtschaft
Welcher Wirtschaftszweig ist für Norwegen zukunftsfähig?
Gliederung

1.Norwegens Fischereiwirtschaft
1.1 Fischfangqouten
1.2 Ökonomie und Soziales
1.3 Ökologie
1.4 Gründe für die Überfischung
1.5 Nachhaltigkeit
2.Erdölförderung
2.1 Erdölressourcen und Fördermengen
2.2 Ökonomie und Soziales
2.3 Ökologie
2.4 Nachaltigkeit
3.Fazit
4.Quellen


Fischfangquoten
Produktionsmengen:
Fischkonsum weltweit 2011:
132 Millionen Tonnen
85% der Fischbestände überfischt
u.a. Nordseekabeljau, Thunfische oder auch die Scholle
keine Änderung: 2048 Fischbestände ausgelöscht
2011:140700000
(Quelle: FAO (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen))
Norwegens Fischereiwirtschaft
Gründe für die Überfischung
Technologisierung

Anzahl der Fischfangflotten

Illegale Fischerei
Ökonomie und Soziales
Export:
Produtionswert 2012: 14,7 Mrd. USD
130000 Beschäftigte
Fischerei mit 12% des gesamten Exports zweitwichtigster Wirtschaftzweig
wichtig für die Wirtschaft
Ökologie
hohe Beifangrate
Meeresboden wird zerstört
Fischbestände minimiert
Norwegen setzt Maßnahmen ein
wichtig für die Menschen (Fischer)
Nachhaltigkeit
Derzeitige Maßnahmen:
Regionen mit hohem Beifang nicht fischen
Beifang nicht über Bord schmeißen
Aquakulturen




kein Beifang, wirtschaftlich effektiv
Antibiotika, viel Fisch für Futter,
schlechte Lebensbedingungen

Mögliche Verbesserungen:
Subventionen an Kleinfischer
Strafen für IUU-Fischerei verschärfen
Pflicht für große Maschen
Kontrolle von Aquakulturen





Erdölressourcen und Fördermengen
Fazit
Norwegen Weltweit


Ressourcen (2010): 1935 Mio. Tonnen 298078 Mio. Tonnen




Förderung (2011): 93,4 Mio. Tonnen 4018 Mio. Tonnen
Ökonomie und Soziales
exportieren mehr als 70% der Erzeugnisse
2010 79,5 Mio. Tonnen Öl
insgesamt ca. 50% des gesamten Außenhandels


sehr ökonomisch und wichtigster Wirtschaftszweig

ca. 100000 Beschäftigte
gute Arbeitsbedingungen
gute Arbeitslöhne

sehr sozial für die Arbeiter



Ökologie
1 Tropfen Öl verseucht 600 Liter Wasser
Vogelarten und auch viele Fische sterben aufgrund des Öls
auch bei Verbrauch umweltschädigend
Nachhaltigkeit
Maßnahmen:
neue Technologien
Norwegens Erdölförderung
Quellen
Filme: "Rach tischt auf!'' (https://www.youtube.com/watch?v=QMZlREywaT0c)
"Unsere Erdölressourcen gehen zur Neige" (https://www.youtube.com/watch?v=XwkhqdvA-bgk)

Bücher: Fisch Profit, Umwelt und Ernährung (Salim M. Ali, Books on DemandGmbH

Pdf-Dateien: -Der NORGE Nachhaltigkeitsbericht 2013
-Fachreferat Struktur und Kohäsionspolitik
-Die Rolle von Öl und Gas in einer
nachhaltigen Energieversorgung
-Erdöl Ressourcen und Reserven Peter Stacher, Geologe
-Profit um jeden Preis WWF

Webseiten:

Welcher Wirtschaftszweig ist für Norwegen zukunftsfähig?
Quelle:http://www.penny.de/unternehmen/nachhaltigkeit/nachhaltige-fischeinkaufspolitik/bedrohung-der-meere/fangmethoden-weniger-nachhaltige-zerstoererische-fangmethoden/
Quelle:http://diepresse.com/home/panorama/welt/568147/Nordsee_Bohrinsel-nach-Zwischenfall-geraeumt-
Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Fördermaximum#/media/File:Hubbert_peak_oil_plot.svg
(überprüft: Dienstag, 5.5.15 17:35)
(überprüft: Dienstag, 5.5.15 17:35)
Full transcript