Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Charakterisierung der Figur Emil aus Erich Kästners Kinderbu

No description
by

Vinc Tango

on 5 June 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Charakterisierung der Figur Emil aus Erich Kästners Kinderbu

Charakterisierung der Figur Emil aus
Erich Kästners Kinderbuch: "Emil und die Deketive"

These:
Erich Kästner zeigt durch den Protagonisten des Romans "Emil Tischbein" die positiven bürgerlichen Eigenschafen seiner Zeit auf.
Diese sind:
Fürsorglichkeit
Pflichtbewusstsein
Loyalität
Klugheit
Mut
Selbstbewusstsein
Gliederung:
1. Einleitung mit These
2. Kurze Inhaltsangabe
3. Analyse von Emils Charakter
3.1 Der liebevolle, fürsorgliche, höfliche und pflichtbewusste Sohn,
3.2 Der kluge Emil,
3.3 Der mutige und selbstbewusste Emil,
3.4 Der verlässliche Freund.
4. Abschließende Beurteilung
Inhaltsangabe:
Emil lebt alleine mit seiner Mutter. Sie ist Friseurin.
Emil reist zu seiner Oma nach Berlin. In Zug trifft er Herrn Grundeis, der ihm 140 Mark klaut
In Berlin lernt er Gustav und seine Bande kennen. Sie helfen ihm den Dieb zu stellen.
Gemeinsamm überführen sie den Dieb in einer Bank und Emil kommt in die Zeitung
Analyse von Emils Charakter:
Emil, der liebevolle, fürsorgliche, höfliche und pflichtbewusste Sohn:
Gutes Verhältnis
kümmert sich um sie, wenn sie krank ist
Verhältnis zwischen Emil und seiner Mutter:
Verhältnis zwischen Emil und seiner Umwelt:
Höflich zu Kunden der Mutter
Musterschüler
Bemüht sich sehr um gute Noten
Der kluge Emil:
Er ist ein guter Schüler mit guten Noten
Ist zunächst der naive Junge aus der Kleinstadt, der auf den Dieb herein fällt
Doch durch seine Intelligenz durchschauter die Gefährliche Situation schnell
Hilft durch intelligente Ideen bei der Lösung des Falles
Der mutige und selbstbewusste Emil
Er verfolgt den Dieb in der unbekannten Großstadt
Innerhalb der Gruppe kann er sich gegenüber den frechen berliner Jungen behaupten
In der Bankfiliale beschuldigt er mutig vor allen Leuten Herrn Grundeis als Dieb
Kein Feigling zu sein war eine wichtige Tugend der damaligen Zeit
Emil, der verlässliche und loyale Freund:
Er ist nicht nur der Streber, sondern auch ein guter Freund:
Er verrät sein Neustädter Freunde nicht
Er entwickelt echte Kameradschaft zu Gustav und seinen Freunden
Er fordert Gleichberechtigung unter seinen Freunden
Abschließende Beurteilung:
Erich Kästner hat in seiner Hauptfigur Emil Tischbein die bürgerlichen Moralvorstellungen seiner Zeit vereint:
Der freiheitsliebende Emil lässt sich von den Erwachsenen nicht einschüchtern
Z.B. von Polizei, Lehrer, Dieb,...
Er handelt sogar klüger als die Erwachsenen
Somit ergreift das Buch bzw. der Autor die Partei der Kinder
Haben die Charaktereigenschaften auch für heutige Jugendliche Bedeutung?
Quellen:
Kästner, Erich. Emil und die Detektive. (2011)
Höffe, Otfried. Lebenskunst und Moral oder macht Tugend glücklich?. (2007)
Fürsorglichkeit
Pflichtbewusstsein
Loyalität
Klugheit
Mut
Selbstbewusstsein
Full transcript