Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Untitled Prezi

No description
by

Corinna Köpplreiter

on 25 June 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Untitled Prezi

SRL im Klassenzimmer untersuchen
Allgemeines
Relevanz von steigenden sozialen und kontextuellen Theorien beim Lernen, um
Ergebnisse der Unterrichtsforschung zu interpretieren
Notwendigkeit Methoden und Maßnahmen zu unterscheiden, um SRL als einen komplexen Prozess zu verstehen
Oft werden Schüler und ihre Lernumgebung
isoliert voneinander betrachtet
Theoretische Grundlage
Die Kontrolle beim Lernen ist der Kern der Untersuchungen und Kerninhalt des SRL
Zusammenspiel von individueller, sozialer und kontextueller Dimension
Unterteilung in co-regulation und shared-regulation
Methodische Entwicklungen
Selbst-Berichte sind am wichtigsten um SRL zu sehen, bzw. um sie deutlich werden zu lassen
Zukünftige Konsequenzen
In der Forschung sollte gezeigt werden, was SchülerInnen tun und nicht was sie sagen was sie tun
Sozialer Prozess beeinflusst lernen
Das Kollektiv, also die Gruppendynamik beachten
3 Züge von Rogoff in Beobachtungen mit einbeziehen
Persönliche Interpretation von Möglichkeiten beachten, um Lernen zu regulieren
Unterschiedliche Gruppen beobachten
unterschiedliche Kulturen
Gemeinschaften
Interessen
...
adaptives Lernen
Unterschiedliche Strategien und Aufgaben werden so verändert oder angeglichen, dass sie an das vorhandene Wissen der SchülerInnen anknüpfen
SchülerInnen sehen Lernerfolge und erreichte Ziele besser und vergleichen sich miteinander
--> SRL wird gefördert
co-regulation
Prozess bei dem Lehrer und Peers gute Möglichkeiten zur Hilfe anbieten
Nur eine vorläufige Phase
Externes modeling und instrumentelles Feedback während Problemlöseaktivitäten
Lernen fokussiert sich auf die Bearbeitung der Aufgaben und Lehrkraft treibt Metakognition und Motivation an
shared-regulation
Ziele werden zusammen in einer Gruppe festgelegt
Der Antrieb jedes einzelnen Lerners hängt von dem Gesamtantrieb der Gruppe ab
Gemeinsamkeiten
Beide unterstreichen die Beziehung zwischen Lehrer und Lerner
Motivation und SRL besser, wenn Inhalte auf Vorkenntnisse bezogen werden
Autonomie wichtig -> Entscheidungen treffen und Ziele setzen fällt leichter
Selbst-Evaluation:
Weg zum Ziel wird überdacht
Wurden geeignete Ziele gewählt?
Wie war das "Kosten-Nutzen"-Verhältnis
Der Rolle beim Lernen bewusst werden
Zukünftige Ziele und Selbstkenntnis überdenken
Lernen im Kontext sehen
Umgebung und andere Umstände sollten betrachtet werden
Behauptung:
SRL ist relativ beständig wenn es um Zeit und die Einstellung geht
Kontext relativ stabil und hat gleichen Einfluss auf alle Teilnehmer
Kontext beeinflusst Denken und Handeln des Lerners
Ansichten der Teilnehmer beachten
Frage danach, ob Aufgabenstellung der Lehrkraft auch bei allen Lernern gleich ankommt
Lehrkraft passt Strategien oft an schon vorhandene Fähigkeiten oder die Motivation der SchülerInnen an -> Neue Methoden zum SRL werden nicht geschult
Durchführung
Sozialer Kontext wichtig
Einheit von Analyse und individueller Kognition, Metakognition, Motivation und Verhalten (co-regulation)
Rogoff -> heuristic of bridging
3 Züge:
Personal: Engagement bei Aktivitäten, was sie beitragen, wie sie antworten/reagieren
Interpersonal: Wie Aktivitäten kommuniziert und koordiniert werden und wie andere unterstützt werden
Gemeinschaft: Wie werden Praktiken, Zeitmanagement und kulturelle Werte reflektiert
Züge können nicht unabhängig voneinander betrachtet werden
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit
Full transcript