Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

DIE WÜSTE

No description
by

Jelena Guduras

on 21 January 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of DIE WÜSTE

Wüstenarten

Verschiedene Wüstenarten:
-Sandwüste
-Kieswüste
-Steinwüste
-Salzwüste
-Eiswüste
...
DIE WÜSTE
Allgemeine Informationen
-1/3 der Landoberfläche
-Starke Temperaturschwankungen
-Temperaturunterschiede bis zu 50 Kelvin
(zwischen Tag & Nacht)
-große Trockenheit -> arid / kein Wasser -> keine Vegetation
-Tropische, subtropische und außertropische Wüsten
Voll - und Halbwüsten
Entstehung:
-> chemische - und physikalische Verwitterung
->Insolationsverwitterung (Temperaturverwitterung)
->Salzverwitterung
Wüstenbildung
Desertifikation= Zerstörung fruchtbaren Bodens in ariden Gebieten
Ursachen Mensch: -Überweidung
-Abholzung
Ursachen Natur: -Deflation
-Denudation
Folgen: -Vegetation geht zurück oder verschwindet
Maßnahmen: -Wiederaufforstung
Geofaktoren
-die wichtigsten Geofaktoren der Wüste sind Vegetation, Wasser und Klima
-keine Versorgung für Mensch und Tier
- keine Landwirtschaft möglich
-keine Vegetation
-keine Hygiene -> Krankheiten / Seuchen
Raumbeispiel: Ägypten
- 90% der Fläche von Wüste bedeckt
- 65 Millionen Einwohner
- Flusstal des Nils dinet den Bauern zur Produktion von Lebensmitteln
- durch Ausdehnung der Städte und hohes Bevölkerungswachstum leidet die Infrastruktur
- das ehemalige Agrarexportland wurde zum Lebensmittelimporteur
Voll - und Halbwüsten
Es gibt Voll - und Halbwüsten
Halbwüste: -feuchter als die Wüste
-trockener als die Dornstrauchsavanne
-befindet sich am Rand
-Landschaftszone

Vollwüste: -trockener als die Halbwüste (vegetationslos)
-liegt im Zentrum

Staudamm Assuan
- Nilstaudamm in Sadd el Ali
- wurde 1971 eingeweiht
- Ziel war es, die Wassermassen des Nils vor allem beim jährlichen Hochwasser zu regulieren
- der Damm sollte jedoch mehreren Zwecken dienen
Flora und Fauna
-Tiere und Pflanzen haben sich im Laufe der Zeit an die Lebensbedingungen in der Wüste angepasst
- können den schlechten Lebensbedingungen trotzen
- haben sich genetisch weiter entwickelt
Nomaden
- Menschen und Gesellschaften, welche aus
kulturellen, ökonomischen oder weltanschaulichen
Gründen nicht sesshaft leben
- ziehen von Ort zu Ort
- wechseln ständig ihren Wohnort und Beruf
Oasen
- Vegetationsfleck in der Wüste
- an Quelle oder Wasserstelle
- können in Größe und Charakter variieren
- Traditionelle Wirschtschaftsform (Oasenwirtschaft)
Quellen


http://www.kindernetz.de/infonetz/thema/wueste/wuestentypen/-/id%3D69430/nid%3D69430/did%3D71692/1424t2j/index.html

http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%BCste

http://www.wasistwas.de/wissenschaft/die-themen/artikel/link//11111/article/die-frage-der-woche-wie-ueberlebt-man-in-der-wueste.html

http://www.kindernetz.de/infonetz/thema/wueste/-/id%3D69432/nid%3D69432/did%3D69424/1pc3uxk/index.html

http://www.hh.schule.de/abg-stgeorg/BS_AG/Erdkunde/Klima/Wuestenklima.html




Disskusion
War der Staudamm eine gute Idee oder
überwiegen doch die Nachteile ?
Full transcript