Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

RAF

No description
by

Lena Henniges

on 19 March 2017

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of RAF

Rote Armee Fraktion (RAF)
Ende der RAF:
Organisation:
RAF Logo
Schleyer Entführung
Lufthansa Entführung
- 13. Oktober 1977
- durch vier palästinensische Terroristen
-auslösender Moment für Todesnacht von Stammheim
-Forderung: selbe Forderung wie bei Schleyer, Entlassung zwei Gesinnungsgenossen aus türkischer Haft und $15 Millionen
-Befreiung durch GSG 9

Wirkungskreis
Nationaler Terrorismus:

RAF beschränkte sich auf BRD
Größte Fahndungsaktion in der Geschichte der BRD
Juni 1972 RAF- Anführer 1. Generation verhaftet

"Isolationshaft"-> Zusammenlegung in ein Gefängnis

-> Hungerstreik: RAF Mitglied Holger Meins stirbt

1975 RAF-Spitze zusammengelegt

Hochsicherheitsgefängnis völlig umgerüstet

Prozess: schwierig

nach 192 Verhandlungstagen: lebenslänglich für Baader+ Ensslin

Ulrike Meinhof erhängt
Gründung 1970
linksextremistische terroristische Vereinigung BRD
Gründer: Andreas Baader, Gudrun Ensslin, Ulrike Meinhof
verantwortlich für 34 Morde
3 Generation
Mitglieder zw. 60-80 Personen
Kontakte zu Terrorgruppen im Ausland
Sozialrevolutionärer Terrorismus
Selbstauflösung 1998


Baader im Gefängnis

am 14.05.1970 Besuch in der Bibliothek um Ulrike Meinhof (Journalistin) bei ihrem Buch zu helfen
-> längst Verbündete der RAF befreit Baader mithilfe bewaffneter Gleichgesinnter

Geburtsstunde der RAF ("noch Baader-Meinhof-Bande“)

Todesnacht von Stammheim
RAF- Spitze im Gefängnis: 2. Generation entsteht

Ziel: Befreiung der RAF Gründer -alle Versuche scheitern

1977 Entführung der Lufthansa Maschine: scheitert

Andreas Baader, Gudrun Ensslin, Jan-Carl Raspe begehen Selbstmord
Quellenverzeichnis:
http://www.zeit.de/online/2008/17/zg-raf-dritte-generation


Selbstauflösung am 20. April 1998

RAF verkündigt in einem Brief an Nachrichtenagentur Reuters ihr Ende

nach 28 Jahren Terror + 34 Morden


http://www.rafinfo.de/archiv/raf/raf-20-4-98.php

http://www.planet-wissen.de/geschichte/deutsche_geschichte/raf/

http://www.raf.mod.uk

https://www.welt.de/politik/article698704/RAF-Generationen-des-Terrors.html


Gründe: Ziele:

Benno Ohnesorg wird während Protest getötet
-> Wendepunkt: Militante Gruppe entsteht aus
friedlicher Studentenbewegung

Andreas Baader + Gudrun Ensslin: protestieren gegen "imperialistisches System"

2. April 1968 Brandstiftung in 2 Frankfurter Kaufhäusern
-> verhaftet + verurteilt

Die Anfänge:
Die Geburtsstunde der RAF

-Verlogenheit der Politik

-Infragestellung des staatlichen Gewaltmonopols

-Kampf gegen Vertuschung der Naziverbrechen

-gegen veraltete Bildungssysteme

-Gegner des Vietnamkrieges





-Staat radikal verändern

-bewaffneter Klassenkampf gegen Regierung

-klassenlose, sozialistische und kommunistische Gesellschaft

-aufzeigen von faschistischen Strukturen innerhalb der BRD

-> Abkehr von Kapitalismus, Faschismus und Imperalismus
"Vor fast 28 Jahren, am 14. Mai 1970, entstand in einer Befreiungsaktion die RAF: Heute beenden wir dieses Projekt. Die Stadtguerilla in Form der RAF ist nun Geschichte. [...] Wir stehen zu unserer Geschichte. Die RAF war der revolutionäre Versuch einer Minderheit, entgegen der Tendenz dieser Gesellschaft, zur Umwälzung der kapitalistischen Verhältnisse beizutragen. Wir sind froh, Teil dieses Versuchs gewesen zu sein."
-RAF (1998)
Gliederung:
Organisation
Wirkungskreis
Anfänge
Geburtsstunde
Gründe & Ziele
Fahndungsaktion
Schleyer Entführung
Lufthansa Entführung
Todesnacht von Stammheim
Ende der RAF
Quellenverzeichnis
-Hanns Martin Schleyer: Präsident der BDA und BDI und damaligen Offizier der SS
-05. September 1977
-Forderung: Freilassung 11 inhaftierter RAF Mitglieder der ersten Generation
-18. Oktober 1977 Ermordung von Schleyer
Der Blutige Mai 1972
Full transcript