Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Die SS - Der Totenkopforden

Seminarfach
by

Julian Nolte

on 20 November 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Die SS - Der Totenkopforden

Die Schutzstaffel der NSDAP
Gliederung
Entstehung
Heinrich Himmler
Struktur
Waffen-SS
SS als Orden/Elite
SD
Einsatzgruppen des SD
SS als KZ-Personal
Theodor Eicke
Quellen

Entstehung
1925 als Nachfolge des „Stoßtrupp Hitler“ gegründet
Anfangs nur acht Mann stark
21 September 1925: Gründung von Schutzstaffeln in allen Ortsgruppen
Ende 1925 bereits 1000 Mann stark
Heinrich Himmler übernimmt 1929 die SS
Ursprüngliche Aufgabe der SS

Leib- und Prügelgarde Hitlers
War zunächst der SA unter Ernst Röhm unterstellt

Nach Röhm-Putsch wurde die SS eigenständig


Struktur
Paramilitärische Organisation
orientiert sich an militärischen Verbänden
folgt dem Führerprinzip
Besteht aus mehreren Unterorganisationen
Sicherheitsdienst des Reichsführers-SS (SD)
SS-Verfügungstruppe

Bildeten später die
SS-Totenkopfverbände

Waffen-SS
Heinrich Himmler
* 7. Oktober 1900
in München
† 23. Mai 1945
in Lüneburg

Zunächst
Reichsredner
und
Parteifunktionär

Später
Reichsführer-SS
und
Chef der deutschen Polizei
sowie ab 1943
Reichsinnenminister

Nur noch Hitler war mächtiger

Die Waffen-SS
Gründete sich als militärischer Verband im Dezember 1939
Kampfverbände
Wachmannschaften der Konzentrationslager
Fronteinsatz sowie Sicherung der besetzten Gebiete
Gesamtstärke bis zu 915.000 Mann
Unterteilt in 38 Divisionen
Wegen der brutalen Vorgehensweise meldeten sich immer weniger deutsche Frewillige

Aufnahme von ausländischen Freiwilligen ab 1941
50% Anteil ab 1944
Meine Ehre heißt Treue - Motto der Waffen-SS
Die SS als Orden/Elite
Sah sich selbst als Elitetruppe
Soldaten Tradition
Haltung des Adels
Tatkraft der Industriellen
Verkörperung der NS-Ideologie
Fühlte sich als "eine neue Art religiöser Sekte, mit eigenen Formen und (eigenem) Brauchtum"
Lies keine Außenstehenden ins Innere der Organisation blicken
ähnlich dem Jesuitenorden
"Rassekrieger"
ausländische Freiwillige
Sicherheitsdienst des Reichsführers-SS
(SD)
1931 als Geheimdienst der NSDAP gegründet
unterstand ab 1939 dem
Reichsicherheitshauptam
t
Bekämpfung politischer Gegner
Einschüchterung der Bevölkerung
An Spionage und verdeckten Operationen beteiligt
über 30.000 V-Leute
War maßgeblich an der Aufstellung der SD-Einsatzgruppen beteiligt
Reinhard Heydrich -Leiter des RSHA
Einsatzgruppen des SD
Ideologisch geschulte Sondereinheiten
Dienten der Umsetzung der Nationalsozialistischen
Rassenideologie
Ab 1941 Ermordung von
Juden
Sinti und Roma
Kommunisten
"Asozialen"
Psychisch Kranken
Geistig und körperlich Behinderten
SS als KZ-Personal
SS-Totenkopfverbände waren für die Bewachung der Konzentrationslager zuständig
unterstanden dem damaligen SS-Gruppenführer Theodor Eicke
zentrale staatliche Exekutivorganisation
Erster offizielle SS-Wachverband
Sturmbann "Dachau"
wurde am 17. März 1933 aufgestellt
Besonders brutale KZ-Aufseher wurden befördert
Nach 1940 wurden Angehörige "minderwertiger Fremdvölker" zur Bewachung in Osteuropa eingesetzt
Ukrainer
Balten
Polen
Theodor Eicke
*17. Oktober 1892
in Hampont, Lothringen
; † 26. Februar 1943
bei Michailowka, südlich von Charkiw
SS-Obergruppenführer und General der Waffen-SS
Kommandant des KZ Dachau und Inspekteur der Konzentrationslager
War maßgeblich am Aufbau des Konzentrationslagersystems beteiligt
Quellen
http://www.planet-wissen.de/politik_geschichte/drittes_reich/die_ss/
https://www.dhm.de/lemo/kapitel/ns-regime/ns-organisationen/ss/
http://weltkrieg2.de/waffen-ss/
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46414542.html
http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_44600
Heinz Höhne - Der Orden unter dem Totenkopf; Die Geschichte der SS (Band 1 & 2)
Full transcript