Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Metropolregion Berlin

No description
by

susanne lenz

on 8 September 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Metropolregion Berlin

Museen und Galerien
-über 170 Museen >davon gehören 22 zur Stiftung-
vom Preußischen Kulturbesitz
-historischer Standort ist die
Museumsinsel,
die seit
1999 Weltkulturerbe
ist
>dort befindet sich auch das Pergamonmuseum
-es gibt 300 private und kommunale Galerien
-die Stiftung Schlösser & Gärten Berlin-Brandenburg verbinden Kultur, Geschichte und Natur mit den Parkanlagen der Stadt
-zahlreiche Gedenkstätten, Bildungseinrichtungen und Ausstellungen setzten sich mit dem Nationalsozialis-
mus auseinander
Musik
Quellen
www.berlin.de/‎offiziellestartseite/25/10/2013
www.sehenswürdigkeiten- Berlin.de/‎25/10/2013
home . meinestadt.de/Berlin/04/11/2013‎
www.my-entdecker.de/Berlin‎/05/11/2013
www.Berlin.de/Berlin-im-Überblick/Hauptstadt/‎05/11/2013
Amt für Statistik Berlin und Brandenburg
Metropolregion Berlin -Brandenburg
Fakten
-Berlin ist sowohl Bundesland als auch Stadt
-geografische Lage: Nordosten Deutschlands
-Fläche: 892 km² (Berlin) ,gesamt :3.743,21 km²
-Bezirke: 12
-Bevölkerung: 4.416.123 Mio.(Stand 2012)
-mittleres monatliches Einkommen: 1.475 Euro
-Arbeitslosenquote: ca.
11,6%
(205.231)
-Auszubildende: ca. 51.040
-Migranten: 25% (872.000)
-Durchschnittsalter: 42,5 Jahre (Stand 2011)
-Geburten:
35.579
(Jahr 2011)
Stadtbezirke
Klima
-befindet sich in der gemäßigten Klimazone
-gekennzeichnet für Hochdruckwetterlagen kontinentaler Luftmassen
>führen zu heißen bzw. sehr kalten Tagen (je nach Jahreszeit)
-
Besonderheiten
: Anzahl der Regentage/Jahr entspricht der Zahl in London
-
"Kälteinsel"
(Gebiet des Grunewalds) ist der kälteste Ort Berlins
-Temperaturunterschiede in Sommernächten bis zu 10 Grad

Vorteil
: regenreiche, warme Sommer bieten ideale Bedingungen für Pflanzen und Tiere
Nachteil
: extreme Niederschlagsmengen können zur Erhöhung von
Wasserständen führen

Einwohner Statistik
Wirtschaft
-das BIP betrug
101,4 Milliarden Euro
(2011)
>
+ 2,7 % gegenüber 2010
> davon etwa 80% Dienstleistungen
-Gesamtschulden: ca.
63 Milliarden
(Stand März, 2013)
-Bayern zahlt von den gesamten 60% des Länderfinanzausgleiches 90 % an Berlin
-
Steuerverluste durch Pendler des "Speckgürtels"
-Entwicklung der Industrie : 106.000 Arbeitsplätze
-wesentliche Standortfaktoren: Nähe zum Regierungssitz, gute
Infrastruktur ,hohe Lebensqualität, großer Regionalmarkt, expandierende Technologiefelder
(Multimediabereich, Medizintechnik, Umwelt-und Verkehrstechnik, lokale Verkehrsinfrastruktur)
-
überdurchschnittliche

medizinische Versorgung
-
stark unterdurchschnittliche

Lebensverhältnisse


Messen
Tourismus
-eine der meißtbesuchten Stadt
-22,4 Mio. Übernachtungen (2011)
-mehr als 100 Mio. Tagesbesucher
-40% sind internationale Besucher
> aus GB,Italien,Niederlande,Amerika
-wichtige Säule der regionalen Wirt-
schaft
-Hotellerie,Gastronomie und Einzelhandel
profitieren vom Tourismus
-Internationale Grüne Woche
-Internationale Funkausstellung (IFA)
-Internationale Tourismus-Börse (ITB)
-die Luft- und Raumfahrtschau (ILA)
Die 5 größten Unternehmen
1.Deutsche Bahn: 18543 Mitarbeiter
2.BVG (Berliner Verkehrsbetriebe): 10597 Mitarbeiter
3.V-NfG GmbH (Vivantes - Netzwerk für Gesundheit): 10104 Mitarbeiter
4.Charite: 9887 Mitarbeiter
5.LBB (Landesbank Berlin Holding AG): 6430 Mitarbeiter
Klimadiagramm
Brandenburger Tor
Lehr-und Forschungsstandorte
- 4 Universitäten (darunter die Humbold- Universität)
- 3 Kunsthochschulen
- 7 Fachhochschulen
- eine internationale Business School
- knapp 70 öffentlich finanzierte Forschungseinrichtungen
> über 50.000 Beschäftigte
- Klinikum "Charite" ist die größte medizinische Fakultät Europas
- 3 Opernhäuser (u.a. die Staatsoper)
- Orchester wie z.B. die Berliner
Philharmoniker & die Staatskapelle
-mehrere Chöre (Rundfunkchor Berlin
und der RIAS Kammerchor
>treten im Konzerthaus Berlin auf
-236 Laienchöre mit ca. 10.000 Mit-
gliedern im Chorverband Berlin
Bildung
-über 900 öffentliche und private Schulen
-seit 2010/11 dominieren in Berlin die
Integrierte Sekundarschule & Gymnasium
-ergänzende Lern-und Förderangebote
-Angebote für Sport und kulturelle Bildung
-Ganztagsschulen
-das Pilotprojekt unterrichtet von der 1. -
10. Klasse alle Schüler gemeinsam
>starker Zusammenhalt der Schüler
-Schulpflicht beträgt 10 Jahre
Schloss Sanssouci
Unter den Linden
Schloss Charlottenburg
Der Fernsehturm
Das Rote Rathaus
Der Reichstag
Schloss Bellvue
Großer Tiergarten
Das KaDeWe
Zoologischer Garten
Die Berliner Mauer heute...
... und früher
Veränderung der Schulden
Perspektiven
-das Motto: "Berlin ist noch nicht fertig, sondern offen für Neues"
-ARD und ZDF unterhalten Hauptstudios im Regierungsviertel
-Ansiedlung von privaten Hörfunk-und Fernsehsendern
-in unmittelbarer Nähe: Reichstagsgebäude und Bundeskanzler-
amt
-Medien-,Musik-und Verlagswirtschaft, sowie Film-und Fernseh-
branche nehmen an Bedeutung zu
Berlin ist eingefragter Verlagsstandort geworden
-wichtigstes Zentrum der Filmindustrie in Deutschland

Berliner Ensemble
Theater
Deutsches Theater Berlin
Renaissance Theater
Deutsches Historisches Museum
Pergamonmuseum
Naturkundemuseum
Deutsches Technikmuseum
Mauermuseum
Film
-Berlin ist eine wachsende lebendige Filmstadt
-jährlich über 300 neue Filmproduktionen
-100 Film-und Fernsehproduktionsfirmen
-Drehorte: Studios der Berliner Union-Film und die
Produktionsstätte in Adlershof
-Filmstudios Babelsberg in Potsdam sind bei Regisseuren beliebt
-das Filmhaus am Potsdamer Platz vereint u.a. das Arsenalkino und die Deutsche Film-und Fernsehakademie
Übersicht
...und am Ende noch ein kleiner Film
Die Ärzte
Bushido
Rammstein
Max Raabe
Full transcript