Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Impressionismus in der Musik

No description
by

Theresa Würfel

on 16 June 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Impressionismus in der Musik

Impressionismus in der Musik
Gliederung
1. Historische Bedingungen
2. Komponisten und ihre Werke
3. Musikalische Neuerungen

4. Neue Musikalische Gattungen
5. Quellen und Fragen
Historische Bedingungen
... in der Literatur
- ~1890 - 1920
- Zeit der Industrialisierung (--> neue Medikamente, bessere Infrastruktur, Wirtschaftliche und Kommunikative Vernetzung, Elektronik)
- Einflüsse südostasiatischer Musik
- 1830: Verismus - italienische Literaturströmung
--> ähnelt Realismus und Naturalismus
--> Thematiken über Gegenwart und Alltag, untere Schichten, Volkssprache
- Symbolismus im späten 19. Jahrhundert
--> idealistische Züge; Einflüsse der Industrialisierung, etc.
... in der Kunst
- 1872: "Impression, soleil levant" von Claude Monet
--> verachtender Kunstkritiker Louis Levoy: "Impressionismus"
--> Warum verachteten die Kunstkritiker die neue Stilrichtung?
- folgte auf Romantik (-> 19. Jahrhundert)
--> radikal anders: Malerei unter freiem Himmel, "Naivität und schlechte Bildung der Künstler"
--> Junge Künstler: eher Augenblicks- Eindrücke als genaue Objekte und klaren Konturen (-> Vermischungen)
Komponisten und Ihre Werke
Maurice Ravel
- *7.März 1875 - †28.Dezember 1937: Frankreich
- Werke:
Bolero
(Orchesterstück/Ballet); Orchesterfassung von
Bilder einer Ausstellung, Klavierkonzert G- Dur
Alexander Nikolajewitsch Skrjabin
- *25. Dezember 1871 - †14. April 1915: Russland
- Werke: 2 Sinfonien, 1 Klavierkonzerte, viele Sonette, mehrere Serien von Préludes, 24 Etüden --> teils impressionistisch

Claude Debussy
- *22.August 1862 - †25.März 1918: Frankreich
- Werke:
Prélude à l'après-midi d'un faune, La Mer, Clair de Lune, Pelléas et Mélisande
(Oper)
Musikalische Neuerungen
Besonderheiten der Musik
Quellen
Lehrbücher
http://m.schuelerlexikon.de/mobile_musik/Musikalischer_Impressionismus.htm
http://uni-protokolle.de/Lexikon/Musik_des_Impressionismus.html
http://www-user.tu-chemnitz.de/~weseba/Joomla/Downloads/KnowHow/Vorträge/Musik%20Impressionismus,%20Expressionismus.pdf
http://www.hdm-stuttgart.de/~curdt/Impressionismus.pdf
http://blog.mvkuenten.ch/Inhalte/Musiktheorie/Impressionismus.html
http:///www.youtube.com/watch?v=HgHgCVUSLEw
Neue Musikalische Gattungen
Prelude
=Vorspiel/Einleitung, eröffnender hinführender Charakter, oft am Klavier gespielt

z.B.: Prélude à l'après-midi d'un faune
Arabeske
= orientalisches Ornament für das Klavier; heiter, blumig, formlos
Nokturne
= Unterhaltungsmusik an Fürstenhäuser; eher instrumental, seltener auch vokal
--> Orchester, Chor
Maurice Ravel - Bolero
Spätromantik
Impressionismus
schwülstige, übersteigerte, gekünstelte Musik
sensible Musik, zart ausgedrückte Gefühle
Abwenden vom Klassizismus, Konventionalimus & strenger Regelhaftigkeit
HARMONIK
neue Akkordkonstellationen
parallelisieren von Akkorden
"frei schwebend"
MELODIK
assoziativ
fließende, gleitende, in sich kreisende Melodiebewegungen
Besonderheiten:
Ganztonleiter, Pentatonik, ungewohnte Intervallverbindungen
RHYTHMUS
kein erkennbarer Grundrhythmus
viele Taktwechsel
Triolen, Quintole
http://javanese.imslp.info/files/imglnks/usimg/7/75/IMSLP00513-Debussy_-_Suite_Bergamasque_-_3_-_Clair_de_Lune.pdf
Full transcript