Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Destinationslebenszyklus

No description
by

Susanne Rieder

on 30 May 2011

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Destinationslebenszyklus

Destinationslebenszyklus Singapur 5,1 Mio. Einwohner 11,6 Mio. Touristenankünfte
(2010) Tourismus am BIP:
8,2 % (2010) Beschäftigte im Tourismus:
197.000 (2010) Inszenierung Technologie Feste Kulinarik Events Neupositionierung der Destination Abnahme der Touristenankünfte erste Individualtouristen Entdecken der Destination Fehlen von touristischen Einrichtungen direkter Kontakt zu Einheimischen Weiterempfehlung der Destination weitere Reisende werden angezogen Engagement der Einheimischen
im Tourismus 1. Marketingaktivitäten finden statt Zunahme der Reisenden touristische Infrastruktur entsteht Schaffung großformatiger Angebote Engagement externer Anbieter Massenmarketing beginnt Erscheinungsbild der Region ändert sich Zunahme der Reisenden abgeschwächt Tourismus stellt beachtlichen Teil
der Gesamtwirtschaft dar Höchstzahl der Touristen erreicht Auslastungsgrenzen erreicht Was jetzt? neue Produkte neue Zielgruppe ... Aufgabe des Tourismus für
die Destination? Beurteilung der Position
einer Destination im Lebenszyklusmodell Möglichkeit:
Analyse der Entwicklung internationaler Touristenankünfte 2003 - 2007:
kontinuierlicher Anstieg
der Touristenankünfte 2008 & 2009: Rückgang der Ankünfte mögliche Ursache: 2010:
neues Maximum mit 11,6 Mio. Touristenankünfte Singapur im Destinationslebenszyklus Singapur erreichte bereits in den 90er Jahren die Phase der Stagnation. 2001 wurde befürchtet, die Destination könnte in die Degenerations-Phase abrutschen. Durch die Schaffung neuer Attraktionspunkte (wie z.B. die künstlich geschaffene Badeinsel Sentosa), Gestaltung als attraktive Metropole für Geschäftsreisen oder der Vermarktung als "sauberste Stadt der Welt" wurde die Destination erfolgreich in die "Relaunch" Phase geführt. Mehr über die Stellung dieser faszinierenden Stadt,
erfährt ihr in meinem nächsten Beitrag :) Literatur

Alvares, D./Lourenco J. (2005): Life Cycle Modelling for Tourism Areas.
Baum, T. (1998): Taking the Exit Route: Extending the Tourism Area Life Cycle Model. Current Issues in Tourism, 1 (2): 167-175.
Kozak, M./Martin, D. (2011): Tourism life cycle and sustainability analysis: Profit-focused strategies for mature destinations. Tourism Management: 1-7.
World Travel & Tourism Council (2011): Travel & Tourism Economic Impact 2011 - Singapore, London: WTTC.

Internet:
Singapore Tourism Board: https://app.stb.gov.sg/asp/index.asp. Zugriff am: 7. Mai 2011. Quelle: Singapore Tourism Board (2011) Quelle: Eigene Darstellung nach Baum (1998) 2011 Quelle: Eigene Darstellung nach Baum (1998) Relaunch Wirtschafts- und Finanzkrise Entdeckung Einbindung Entwicklung Konsolidierung Sättigung Relaunch Degeneration
Full transcript