Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

ANT

No description
by

Chris Topf

on 11 December 2017

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of ANT

Michel Callon (geb. 1945)
Professor für Soziologie an der Ecole des Mines de Paris
Direktor vom Centre for the Sociology of Innovation (1982-1994)
Vorstandsmitglied der Gesellschaft Social Studies for Science (1998-1999)
einer der wichtigsten Vertreter der Akteur-Netzwerk-Theorie/Soziologie der Übersetzung (mit John Law, Bruno Latour)

Ein sozialwissenschaftliches Konzept zur Erklärung wissenschaftlicher und technischer Innovationen
diese Erklärung mithilfe des Netzwerkbegriffs
Netzwerkbegriff soll die Unterscheidung zwischen Technik und Gesellschaft/Natur und Gesellschaft aufbrechen
ANT kann mehr als Methode verstanden werden, den als Theorie
Akteure/Aktanten, Übersetzung
Was ist die ANT?
Problematisierung
Zu Netzwerken gehören immer sowohl menschliche wie nicht-menschliche Akteure.
Netzwerke existieren nicht unabhängig von Akteuren, sondern sie sind „performativ“
In jedem Netzwerk ermöglichen Übersetzungen die Kommunikation zwischen Akteuren und Aktanten, und ermöglichen so eine Interaktion der verschiedenen Entitäten
Netzwerke sind immer Instrumente der Macht
Zu den Akteuren, die an einem Netzwerk beteiligt sind, können andere Netzwerke gehören
Theoretische Grundannahmen der ANT
ANT
Akteur-Netzwerk-Theorie
Enrolement
Übersetzung
Die Lage wird festgehalten und eine Frage formuliert. Alle Hauptakteure bekommen implizit oder explizit eine Rolle zugewiesen. Damit werden sie auch in Bezug zueinander gesetzt.
Interessement
Vorgang bei dem Entitäten, die zuvor unbeweglich waren Beweglichkeit verliehen wird
Mobilisierung
Vorgang in dem Set von zu einander in Beziehung stehenden Rollen definiert und Akteuren zugeteilt wird, die sie akzeptieren
Interessement
Enrolement
wenn erfolgreich
Ausgangslage
- 1970er Jahre, St. Brieuc

- Kammmuscheln sind eine beliebte Spezialität

- In Frankreich zwei (nennenswerte) Fanggebiete: Brest und St. Brieuc

- Bestände in Brest wurden bereits überbelastet und sind stark zurückgegangen

- In St. Brieuc wird nur zweimal im Jahr gefangen, weil die dort ansässigen
Muscheln, die Pecten Maximus, nur dann beschalt sind (beschalte Muscheln sind
nachgefragter)

- Frage: Kann man die Bestände durch eine Aquakultur sichern und vergrößern?

- Drei Forscher haben eine solche Aquakultur (anderer Kammmuscheln) in Japan
besichtigt und wollen sie nun auch hier etablieren


Vier Momente der Übersetzung
Ontologie in der Philosophie ...
Leib und Seele
Natur und Kultur
Was heißt es, wenn Descola von verschiedenen Ontologien spricht? Was sind Naturalismus oder Animismus?
Anthropologie und Philosophie
... in Abgrenzung zur Epistemologie
Die Akteure werden separiert und versucht für den Plan zu gewinnen.

Naturalismus

Descola, Latour und Callon versuchen die verschiedene Sichtweisen auf die Natur mit in ihre Theorien einzubeziehen.

Welcher Ontologie folgt Descolas Theorie? Wo wäre die ANT einzuordnen?

Ist Descolas Theorie widerspruchsfrei und was passiert, wenn sie auf sich selbst angewendet wird?

Sind Ontologien verschiedene Weltanschauungen?
Die Welt ist naturwissenschaftlich erklärbar (methodologischer Naturalismus).

Mentale Zustände (der Geist, die Seele) werden natürlich erzeugt.

Verzicht auf Metaphysik (ontologischer Naturalismus).

Die Welt besteht nur aus Materie.
Anthropologische Theorien
Enrolement Kammmuscheln
Enrolement Wissenschaftliche Kollegen
Enrolement Fischer
Durch Übersetzung werden Akteure neu konstituiert, umdefiniert oder getilgt, Gruppierungen gebildet und wieder aufgelöst.
Eine Übersetzung besteht aus vier Phasen
4 Momente
Callons Schwierigkeiten mit der üblichen Auseinandersetzung von Soziologen mit wissenschaftlichen und technischen Inhalten
ein Problem des Stils
die Akteure werden durch die Soziologen selektiv zensiert
ein Problem theoretischer Natur
Gesellschaft und Natur gleich unklar und widersprüchlich
ein Problem methodologischer Natur
Identität und Bedeutung der Akteure sind problematisch, weil sie selbst zur Debatte stehen
Full transcript