Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Das Pantheon

No description
by

Alexander Renner

on 29 May 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Das Pantheon

Geschichte
Das Pantheon hatte ca. 1700 Jahre der Weltgeschichte die größte jemals erbaute Kuppel.
Für viele andere berühmte Bauten war und ist das Pantheon Vorbild.
Das wohl berühmteste Beispiel ist das Kapitol in Washington.

Aber auch das Pantheon von Paris ist sehr bekannt.


110 n.Chr. brannte das erste Pantheon aus
ca. 125 n. Chr. auf dem Marsfeld neu errichtet (durch Kaiser Hadrian)
kultischer Tempel bis spätestens Anfang des 5. Jhds.
der oströmische Kaiser Phokas schenkte das Pantheon 608 n.Chr. Papst Bonifatius IV
609 n. Chr. zur Kirche umfunktoniert
am 13. Mai 609 als "Sancta Maria ad Martyres" zum Gedenken aller Märtyrer geweiht
Ursprung des seit dem Jahre 835 begangenen Festes Allerheiligen
1270 wurde ein Glockenturm über dem Pronaos errichtet
Im Laufe des 15. und 16. Jahrhunderts wurde der Platz vor dem Pantheon im Auftrag mehrerer Päpste freigeräumt und eingeebnet
heutige Piazza della Rotonda
seit dem 16. Jhd. auch als Grabeskirche für das italienische Königshaus verwendet
Im 17. Jahrhundert veranlasste Papst Urban VIII. aus der Familie der Barberini die Entfernung der bronzenen Platten, mit denen der Dachstuhl des Pronaos verkleidet war, und ließ sie größtenteils zu Kanonen verarbeiten
berühmtes Zitat des römischen Volkes:
Quod non fecerunt barbari, fecerunt Barberini „Was die Barbaren nicht schafften, das schafften die Barberini“
$1.25
Thursday, May 22, 2014
Vol XCIII, No. 311
Bau
Symbolik
antikes Bauwerk in Rom
berühmte "Rotunde"
Kuppeldurchmesser von ca. 43 Metern
Innenraum genauso hoch wie breit

Mauern aus Ziegelsteinen verputzt mit Zement
eines der ältesten Betonbauwerke der Welt
innere Gestaltung aus verschiedenfarbigem Gestein
Bodenmuster aus großen Quadraten und Kreisen geometrische Muster
Stützung der Kuppel durch 5 große Ringe und kraftableitende Bögen zum Boden
Am Scheitelpunkt der Kuppel kreisrunde Öffnung Opaion (9m Durchmesser)
neben Eingangsportal die einzige Lichtquelle des Innenraums
Boden des Kuppelsaals leicht zum Zentrum geneigt um Regenwasser abzuleiten

Pronaos: dem Rundbau im Norden vorgelagert erweckt den Eindruck eines typisch römischen Podiumstempels
rechteckiger 33,10 × 15,50 Meter messender Grundriss
nur von der nördlichen Seite aus zugänglich
heute dreistufige Treppe über nahezu die gesamte Nordseite des Pronaos
ursprünglich nur über zwei jeweils 7,30 Meter breite Treppen zu betreten
Nordfassade wird durch eine Säulenstellung gegliedert
Das Pantheon in Rom wurde alsTempel für alle Götter gebaut.
Daher auch sein Name: Aus dem griechischen pan (="alle") und théos (="Götter")
Die Kuppel symbolisiert den Himmel
Die Öffnung nach oben symbolisiert die Sonne bzw. die Verbindung zu den Gestirnen
Symbol für die Größe der Götter
Das Pantheon umfasste gewissermaßen Himmel und Erde und ihre zeitlosen Vollkommenheit sollte beeindruckend und erhebend wirken
heutige Nutzung als Kirche
Das Pantheon
Bau
Geschichte
Symbolik
Kuppel als Hälfte einer Kugel gedacht
Insgesamt gehört das Pantheon zu den am vollständigsten erhaltenen Bauten der römischen Antike, was vor allem seiner recht frühen Umwandlung in eine Kirche zu verdanken ist.
Nachwirkungen
Nachwirkungen
Quellen
http://rom.sehenswuerdigkeiten-online.de/sehenswuerdigkeiten/pantheon_rom.html
http://www.romaculta.it/det/pantheon.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Pantheon_%28Rom%29#Der_Pronaos


Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!
Full transcript