Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Mit Nächstenliebe führen

Mit Nächstenliebe führen
by

Rene Krywult

on 9 June 2010

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Mit Nächstenliebe führen

"Ich will jetzt den Mitgliedern unser heutiges Thema nennen und den Ältesten, die sprechen werden, den Text vorgeben. ... Er lautet folgendermaßen. .. . Viele unserer Brüder und Schwestern befinden sich mit Handkarren draußen auf der Prärie, wahrscheinlich sind viele jetzt noch siebenhundert Meilen von hier entfernt. Wir müssen sie herbringen, und wir müssen ihnen Hilfe schicken. Der Text lautet: ‚Bringt sie her.‘ Das ist meine Religion; das gebietet mir der Heilige Geist, der mit mir ist. Wir müssen sie retten.

Ich rufe heute die Bischöfe herbei. Ich warte nicht bis morgen, auch nicht bis übermorgen, ich brauche 60 gute Maultiergespanne und 12, 15 Wagen. Ich will keine Ochsen schicken. Ich will gute Pferde und Maultiere. Sie sind in diesem Territorium, und wir müssen sie herholen. Außerdem 11 Tonnen Mehl und 40 gute Fuhrleute, zusätzlich zu denen, die die Gespanne lenken. Ich will euch sagen, dass all euer Glaube, eure Religion und euer Glaubensbekenntnis nicht einen einzigen von euch im celestialen Reich unseres Gottes erretten werden, wenn ihr nicht genau die Grundsätze verwirklicht, die ich euch jetzt lehre. Geht und bringt die Leute her, die jetzt noch da draußen auf der Prärie sind.‘

An jenem Nachmittag sammelten die Frauen Lebensmittel, Bettzeug und Kleidung in großen Mengen. Am nächsten Morgen wurden die Pferde beschlagen und die Wagen repariert und beladen. Am folgenden Morgen ... brachen 16 Wagengespanne nach Osten auf. Bis Ende Oktober waren 250 Gespanne unterwegs, um Hilfe zu bringen.“ Welche Führungsprinzipien wendet Präsident Young in dieser Situation an? "Ich will jetzt den Mitgliedern unser heutiges Thema nennen und den Ältesten, die sprechen werden, den Text vorgeben. Brigham Young leitet eine Versammlung.
Dabei steht der Mensch im Mittelpunkt.
Er trifft Entscheidungen. Viele unserer Brüder und Schwestern befinden sich mit Handkarren draußen auf der Prärie, wahrscheinlich sind viele jetzt noch siebenhundert Meilen von hier entfernt. Alle relevanten Informationen weitergeben Wir müssen sie herbringen, und wir müssen ihnen Hilfe schicken. Der Text lautet: ‚Bringt sie her.‘ Das ist meine Religion; das gebietet mir der Heilige Geist, der mit mir ist.
Auf den Geist hören und wahre Grundsätze lehren Wir müssen sie retten. Klare Aufforderung Ich rufe heute die Bischöfe herbei. Delegieren Ich warte nicht bis morgen, auch nicht bis übermorgen Das Wichtigste zuerst (Zeitmanagement)
Gutes Vorbild
Führung bedeutet Arbeiten ich brauche 60 gute Maultiergespanne und 12, 15 Wagen. Ich will keine Ochsen schicken. Ich will gute Pferde und Maultiere. ... Außerdem 11 Tonnen Mehl und 40 gute Fuhrleute, zusätzlich zu denen, die die Gespanne lenken. Analyse der Situation
Entscheidung treffen
Klarer Auftrag Ich will euch sagen, dass all euer Glaube, eure Religion und euer Glaubensbekenntnis nicht einen einzigen von euch im celestialen Reich unseres Gottes erretten werden, wenn ihr nicht genau die Grundsätze verwirklicht, die ich euch jetzt lehre. Geht und bringt die Leute her, die jetzt noch da draußen auf der Prärie sind. Wahre Grundsätze lehren Welchen Grundsatz hat Brigham Young hier gelehrt? Warum tue ich, was ich tue? Pflicht ohne Liebe macht verdrießlich.
Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos.
Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart.
Wahrheit ohne Liebe macht kritiksüchtig.
Erziehung ohne Liebe macht widerspruchsvoll.
Klugheit ohne Liebe macht gerissen.
Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch.
Ordnung ohne Liebe macht kleinlich.
Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch.
Macht ohne Liebe macht gewalttätig.
Ehre ohne Liebe macht hochmütig.
Besitz ohne Liebe macht geizig.
Glaube ohne Liebe macht fanatisch.
(Lao-Tse) Führen ohne Liebe stellt das Resultat in den Mittelpunkt und rechtfertigt die Mittel. Wenn Liebe zu GEBEN unsere Motivation ist, sind unsere Prioritäten klar. Wie komme ich zur Liebe? Glaube Umkehr Bündnisse Verzeihen Moroni 7:48
reine Gedanken Studium Alma 37:36 1 Kor 13:1-13 Wenn Liebe unser Hauptbeweggrund ist, dann erdulden wir nicht, sondern wir freuen uns, etwas tun zu können.
Wir fragen dann nicht: "Wo bleibe ich? Wo ist meine Entspannung? Wo ist mein Ruhm? Mein Lohn?", sondern Liebe zu schenken ist ihr eigener Lohn, ist Entspannung.
Full transcript