Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Stammzellen Präsentation 1

Vorlage falls wir das damit machen wollen ;) können wir aber sonst auch anders gestanlten :)
by

Anke Ka

on 14 January 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Stammzellen Präsentation 1

Stammzell-
typen

Ethik
Umfrage

Anwendung:
Krankheiten

Stammzellen
Diabetes
Parkinson
Krebs
Chorea Huntington
Embryonale Stammzellen
Fetale Stammzellen
Adulte Stammzellen
Reprogrammierte Stammzellen
Aus abgetriebenen Föten (5.-12. SSW)
Gewinnung
Übergangsform
Multipotent
DNA kaum beschädigt

Hohes Wachstumspotenzial

Einfach zu isolieren


Vorteile

Geringe Anzahl an Stammzellen

Vermehrung ist schwierig

Ethisch umstritten

Nachteile

Keine klare Regelung

Spende muss der Würde des Embryos entsprechen

Zentrale Ethikkommission: keine Stellungnahmen

Gesetzeslage

Einzige Möglichkeit um vor allem neuro- degenerative Krankheiten zu heilen

Forschung noch nicht ausgereift

Nur kleine Anzahl an Patienten

Ethisch umstritten

Fazit
§
Ursachen
Kurzwelliges UV-Licht
onkogene Viren
genetische Vorbelastung
Gewinnung
2.
1.
Methoden zur Herstellung der Blastozyste
Vorteile
Nachteile
unbegrenzte Entwicklungs- und Anpassungsfähigkeit
unbegrenzte Vermehrung
natürlichen Ursprungs
Entstehung von Gewebe nachvollziehen
empfindliche Zellen
unendlicher Bedarf
bis heute: Abstoßreaktionen
Bedingungen für Einsatz der Zellen bislang nicht erfüllt
Forschung
Herstellung verschiedener Zelltypen
bislang nicht medizinisch einsetzbar
alternative Gewinnungsart
Untersuchung der Entwicklung und Organisation von Zellen
Heilung von Krankheiten
Alternativen
1. Adulte Stammzellen
2. Reprogrammierte Stammzellen
Gesetzeslage
Ethische Konflikte

-> Embryonenschutzgesetz

-> Stammzellgesetz
Pluripotent:
Können sich in jedes
Gewebe entwickeln
Krankheitsbild
Typ 1:
Immunsystem greift Betazellen an
Keine Insulinproduktion

Kindes- und Jugendalter
lebenslanges Insulinspritzen
Typ 2:
Resistenz oder Überproduktion
häufige Ursachen: Übergewicht, Bewegungsmangel
immer mehr Jugendliche betroffen
Behandlung
Betazellersatz
Erfolgreiche Studie von 2007 zur Heilung von Typ 1
Behandlungen
Operation
Chemotherapie
Strahlentherapie
Stammzelltransplantation

Chemotherapie
Abtötung der Krebszellen durch:
Zellwachstumshemmende Medikamente
Nebenwirkungen:

Strahlentherapie
Hochenergetische Strahlen

Auch gesunde Zellen werden abgetötet

Nebenwirkungen: Hautprobleme, Müdigkeit und Haarausfall

Häufigste Transplantationsart neben der Nierentransplantation
Erste Versuche bereits 1939
Unterscheidung in : autologe, allogene und syngene Transplantation

Stammzelltherapie
Autologe Transplantation
autolog= zu dem selben Individuum gehörig
Vor- und Nachteile
Vor allem bei bösartigen Erkrankungen des Blutsystems
Patient und Spender: Übereinstimmung in sechs Schlüsselantigenen
Spender sowohl in der Familie, als auch komplett Fremde

Allogene Stammzelltransplantation
Ablauf

Nachteile:
Graft-versus-Host-Erkrankung ( bei ca. 1/3)
Langzeitrisiken: Unfruchtbarkeit, Schädigung verschiedener Organe, …


Vorteile:
Neu implantierten Zellen sind frei von Schäden

Vor- und Nachteile
syngene Transplantation
Wie allogene Transplantation

Spender: genetisch identischer Zwilling (eineiig)

seltene Transplantationsform


Zahlen
Kann überall entstehen
Eigenständige, überschießende Teilung von Zellen
gutartige und bösartige Tumore
Neuerkrankungen in Deutschland jährlich: 500.000
Anstieg um 30 Prozent bis 2050
In Deutschland: rund 8.000 Betroffene
Neuro- degenerative Krankheit ( --> Absterben von Gehirnzellen)
Ausbruch zwischen dem 30. und 40. Lebensjahr
Keine Therapie
Seit 2005 am Universitätsklinikum Freiburg

Einpflanzung der Stammzellen aus dem Gehirn der Föten in das Gehirn des Patienten --> ersetzten abgestorbene Gehirnzellen

Nur bei kleiner Anzahl an Patienten

Keine komplette Heilung



Behandlung mit fetalen Stammzellen
unspezialisierte Zellen
Reflexion
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!
Nachteile:

Hohes Wiedererkrankungsrisiko --> manche Tumorzellen überleben die Reinigung

Vorteile:
Keine Suche nach Spender notwendig
Immunsuppressive Medikamente werden nicht benötigt

Mutationen
Ab der Geburt
Multipotent
Regeneration
Angewiesen auf Stammzellnischen
Gewinnung
Aus Knochenmark
Aus Blut
Aus Nabelschnurblur
Vorteile
leichte Entnahme
geringes Infektionsrisiko bei der Transplantation
sichere Stammzelltherapie
keine ethischen Problem
Nachteile
begrenztes Differenzierungspotential (multipotent)
passender Spender schwer zu finden
aufwendige Entnahme
Einsatzgebiete
Zellersatztherapien
Leukämie
Forschung
Behandlung mit körpereigenen Stammzellen
keine Abstoßreaktionen
Gesetzeslage
Nabelschnurblutbanken werden vom Staat gefördert
Spende: beide Parteien müssen aufgeklärt werden und einverstanden sein
Kein Handel mit gewonnenen adulten Stammzellen!
§
induzierte pluripotente Stammzellen
iPS-Zellen
Gewinnung
Heute auch andere Methoden möglich
Vorteile
Nachteile
Einsatzgebiete
Gesetzeslage
und Ethik
einfache Herstellung
Pluripotenz
Behandlung mit künstlich hergestellten eigenen Stammzellen (Zukunft)
Herstellung
teuer
zeitaufwendig
häufiger Mutationen
Forschung noch nicht ausgereift
Grundlagenbereich
Reprogrammierung
Medizinischer Bereich
Krankheiten untersuchen
Medikamente entwickeln
Medikamente an iPS-Zellen testen
gesetzlich erlaubt
ethisch keine Probleme
niemand wird verletzt
große Macht (Problem)
einfache Herstellung
Klonen möglich
Erstellen von Chimären möglich
Krankheitsbild
Sterben von Nervenzellen
produzieren Dopamin
im Gehirn (Substantia nigra)
kontrolliert Bewegungen
auch andere Teile des Nervensystems sind betroffen
gehört zu den noch unheilbaren Krankheiten
Medikamente reduzieren Symptome
Dopamin
Acetylcholin
Forschung
Nachwachsende Dopamin-produzierende Nervenzellen bei Mäusen
Gene werden eingesetzt
Bauanleitung für 2 Eiweißmoleküle
aktivieren Schritte, die aus einer Stammzelle eine Dopamin-produzierende Nervenzelle macht
Können diese Mäuse Parkinson bekommen?
Substanzen, die bei normalen Mäusen Dopamin-produzierende Zellen töten
Full transcript