Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Copy of Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entw

No description
by

Nadja Beneš

on 29 September 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Copy of Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entw

Der Auftrag der OECD nach Art. 1 der OECD-Konvention:
Wirtschaftswachstum
und Beschäftigung in den Mitgliedstaaten fördern

Lebensstandard
in den Mitgliedstaaten erhöhen

dabei
stabile öffentliche Finanzen
wahren

zu gesundem
wirtschaftlichen Wachstum
in Entwicklungsländern beitragen

zur Ausweitung des
Welthandels
beitragen

34 Mitgliedsstaaten
Internationale Organisation
Budget:
insgesamt EUR 342 Mio. in 2011
Größte Beitragszahler (regulär für sog. Part I Programme):
USA
(ca. 22 %),
Japan
(ca. 12 %),
BRD
(ca.8 %)

Mitarbeiter:
ca. 2.500

Amtssprachen:
Englisch/Französisch

Generalsekretär
:
José Angel Gurría
Agenda
Was
ist
die OECD?

Was
macht
die OECD?

Wie
arbeitet
die OECD?

Welche Rolle hat die
Ständige Vertretung
?
Die Organisation
für wirtschaftliche
Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)

und die Rolle der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland

Geschichtlicher Hintergrund
1948:
Gründung der
Organisation for
European Economic Co-operation

(OEEC)
Ziel:
Beitrag zur Umsetzung des
Marshall-Plans

1961:
Gründung der OECD
Ziel:
weiterer wirtschaftspolitischer
Austausch


OECD's Hauptsitz:
Château de la Muette in Paris, France.
Australien
Belgien
Dänemark
Deutschland
Chile
Finnland
Frankreich
Griechenland
Irland
Island
Italien
Japan
Kanada
Korea
Luxemburg
Mexiko
Neuseeland
Niederlande
Norwegen
Österreich
Polen
Portugal
Schweden
Schweiz
Slowakische Republik
Spanien
Tschechische Republik
Türkei
Ungarn
Vereinigtes Königreich
Vereinigte Staaten
Estland
Israel
Slowenien

Angebot vertiefter Zusammenarbeit:
Brasilien
China
Indien
Indonesien
Südafrika


Mitarbeit:
EU-Kommission

Beitrittsgespräche:
Russland

Die wichtigsten Facharbeitsbereiche
Beschäftigung, Bildung, Sozialpolitik
Allgemeine Wirtschaftspolitik, Statistik
Umwelt und nachhaltige Entwicklung
Finanzen, Unternehmensangelegenheiten,
Steuerpolitik
Public Governance and Territorial
Development
Wissenschaft, Technologie und Industrie
Energiepolitik
Handel und Landwirtschaft
Entwicklungszusammenarbeit
Bekämpfung von Korruption und
Geldwäsche

Handelspolitische Aktivitäten der OECD
Trade Liberalisation („Trade Advocacy“)
Trade in Services (STRI)
Trade and Domestic Policies (NTM oder NTB)
Arrangement on Export Credits (ASU)
Prioritäten gem. Medium-Term Strategy – MTS

Besondere Aktivitäten (z.T. G20-Aufträge), z.B.:

Wirtschafts- und Finanzkrise
(Analyse Stimulus-Programme)
Handel und Arbeitsplätze (ICITE)
Exportbeschränkungen
Nahrungsmittelversorgung/-preise

Strategische Führung und Aufsicht

Vertreter der Mitgliedsländer und der Europäischen Kommission; Entscheidungen werden im Konsens getroffen

Der Rat
Die Ausschüsse
Diskussion und Umsetzung

Vertreter der Mitgliedsländer und eingeladener
Nicht-Mitglieder arbeiten zusammen mit dem
OECD-Sekretariat an spezifischen Themen

Das Sekretariat

Analysen und Vorschläge

Generalsekretär
stellvertretende Generalsekretäre
Direktorate

Fachabteilung / Allgemeines Sekretariat
Arbeitsweise
1. Datensammlung
2. Datenanalyse
3. Diskussionen
4. Entscheidungsfindung
5. Umsetzung
Peer Reviews
Publikationen in
Sek.Verantwortung

Arbeitsergebnisse
a) Datenmaterial als Grundlage der Regierungsarbeit:

z.B. Statistiken, Testergebnisse (PISA), Indikatoren (STRI)

b) Politikempfehlungen in unterschiedlicher Form, z.B.:

Studien, insbes. Länderexamina
Economic Outlook, IEA-Tiefenprüfung
Standards
Prinzipien zur guten Unternehmensführung
Leitsätze für multinationale Unternehmen
Musterabkommen
MA zur Vermeidung von Doppelbesteuerung
c) Vereinbarungen unterschiedlicher Verbindlichkeit:

Arrangement on Officially Supported Export Credits („Gentlemens‘ Agreement“)
Antikorruptionskonvention

Arbeitsergebnisse
a) Datenmaterial als Grundlage der Regierungsarbeit:

z.B. Statistiken, Testergebnisse (PISA), Indikatoren (STRI)

b) Politikempfehlungen in unterschiedlicher Form, z.B.:

Studien, insbes. Länderexamina
Economic Outlook, IEA-Tiefenprüfung
Standards
Prinzipien zur guten Unternehmensführung
Leitsätze für multinationale Unternehmen
Musterabkommen
MA zur Vermeidung von Doppelbesteuerung

c) Vereinbarungen unterschiedlicher Verbindlichkeit:

Arrangement on Officially Supported Export Credits („Gentlemens‘ Agreement“)
Antikorruptionskonvention

Kommunkation bei der OECD
mehr als
250 Publikationen
im Jahr (Peer Reviews, World Economic Outlook...)
regelmässig aktualisierte Webseite (mit Statistiken, Daten, Studien…)
eigenes
Magazin
: OECD Observer
eigene
Hörfunk und TV-Studios
jährliches
Forum
für die Zivilgesellschaft
OECD Zentren
in Berlin, Mexiko, Tokyo und Washington mit Aktivitäten und Veranstaltungen zur Verbreitung der OECD-Arbeiten

Sonder- und Tochterorganisationen
Sahel and West Africa Club
Die Ständige Vertretung
OECD
StV
Bundesregierung
Dem Deutschen Volke
Leitung
Botschafter (AA)
Stellvertreter (BMWi)
Verwaltung:
Liegenschaft
Sekretariat
Fahrdienst

Arbeitsweise
Teilnahme an Ratssitzungen und Ausschüssen
Betreuung und Begleitung deutscher Delegationen
Berichterstattung
Kontaktpflege mit Sekretariat und anderen StVen
Betreuung deutscher Mitarbeiter bei Sekretariaten und Unterstützung deutscher Bewerbungen
Beratung der zuständigen Regierungsstellen

Für weitere Informationen
OECD-website: www.oecd.org

Verbindungsstelle Berlin: www.oecd.org/berlin

Website Ständige Vertretung: http://www.paris-oecd.diplo.de

Die Unterzeichnung des
Marshall-Plans
Full transcript