Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Öffentliche Wissenschaft im Web 2.0

No description
by

Christian Spannagel

on 11 July 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Öffentliche Wissenschaft im Web 2.0

Kontext Öffentliche Wissenschaft im Web 2.0 Christian Spannagel
Pädagogische Hochschule Heidelberg
spannagel@ph-heidelberg.de
Twitter: @dunkelmunkel Wissenschaft = Forschung & Lehre Fachdidaktiken Mathematik & Informatik
E-Learning-Didaktik
Lernen und Lehren mit Computern
Hochschuldidaktik
Mediendidaktik/Medienpädagogik
Bildungswissenschaften Lehramtsstudiengänge "Produktorientierte"
öffentliche Wissenschaft populärwissenschaftliche Bücher
Zeitschriften
TV-Sendungen
VHS- und Seminarkurse
Museen und Science Centers
Kinderuni
... vgl. Faulstich, "Öffentliche Wissenschaft" Zielgruppe Gesellschaft Zielgruppe Wissenschaft "Prozessorientierte"
öffentliche Wissenschaft "mode 2" der Wissensproduktion mode 1 akademisch
disziplinär
homogen
hierarchisch
konservativ anwendungsorientiert
transdisziplinär
heterogen
antihierarchisch Forschungsteams aus
Wissenschaftlern
und Praktikern vgl. Gibbons et al. 1994 learning networks Experimentelle Forschung
Aktionsforschung Nutzung des Web 2.0
im meinem Wissenschaftsalltag Beispiele: http://tinyurl.com/nfgwinbeispiele Konsequenzen Wissenschaftsbegriff "Offline"-Kollegen Publikationspraxis Studierende Probleme / Gefahren /
Bedenken Information Overflow Lobhudelei Drehen im eigenen Kreis Selbsttäuschung Illusion Ehrlichkeit Geheimhaltung? Angst vor Ideenklau Zeit andere Wissenschaftskultur Motivation:
"Elfenbeinturm"
Transfer wiss. Wissens in Praxis und Gesellschaft
Rechtfertigung (öffentliche Gelder) Motivation:
schnellere Veröffentlichung
kostenfreier weltweiter Zugriff Motivation:
Probleme müssen interdisziplinär gelöst werden
Informationsfluss auch von der Praxis in die Wissenschaft Fehler Unvorhersehbarkeit Mut
Neugier
Spaß am Ausprobieren
keine Angst vor Fehlern
Full transcript