Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Wia im Füm - Workshop Kamera

No description
by

pan da

on 30 September 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Wia im Füm - Workshop Kamera

Kadrierung/Bildgestaltung
Wie im Füm
Einstellungsgrößen
Headroom / Noseroom
Visuelles Gewicht
Bewegung
Goldener Schnitt
Zoom
(nicht wirklich eine Bewegung)
Bewegung im Bild
Bewegen der Kamera
Bewegung der Kamera
http://www.ebaumsworld.com/video/watch/81326084/
Early Spring, Yasujir Ozu
The Shining, Stanley Kubrick
Totale/Halbtotale
amerikanisch
Halbnah
Nah
Detail
Achsensprung
De Kamera
Schalter, Knöpfe, Einstellmöglichkeiten
Das Display
De Kamera und da Ton
Nah
Detail/Closeup
Großaufnahme
Italienisch

Am Beispiel der Canon 5D Mark2
Blende
je größer Blendenzahl
desto kleiner die Öffnung
desto weniger Licht kommt rein
desto mehr Schärfentiefe
Helligkeit beeinflussen
Blende
Shutter
ISO / Gain
Postproduktion
Motiv
...und Schärfe
Früher: Dauer, in der der Film belichtet wurde (mittels Apperatur
Heute: Dauer, in der die Fotosensitiven Bildsensoren das Licht messen.

Standard bei Video: 50 (bei Aufnahmen in Halbbildern) bzw 25.

Spielt bei schnellen Bewegungen eine große Rolle!
Problem:
Flimmernde Lichtquellen

Lösung:
Shutter-Geschwindigkeit auf Frequzenz oder Vielfaches der Frequenz der Lichtquelle einstellen

TV, Monitor und Beamer: 50, 60, manchmal 100Hz

Leuchtstofflampen: meist 100Hz oder 120 Hz.
Shutter /Verschlusszeit
ISO
Hellt das Bild digital auf
Ab gewisser Stufe entsteht Rauschen ("es griaslt")
Achtung: Belichtungsautomatik dreht Gain schamlos rauf!
Da Ton
Tonpegel einstellen
Kopfhörer verwenden!
Selektive Wahrnehmung unseres Gehörs
vs.
Mikrophon

außerdem:
funktioniert das Mikro überhaupt?
passt die Lautstärke?
Geschlossene Kopfhörer verwenden!
(wegen Abschirmung)
Während der Aufnahme
Mikro sollte immer auf Motiv zeigen
Mikro sollte nicht ins Bild kommen (Ausnahme evtl. bei Interviews)

Während der Aufnahme: Ruhe!
(Außer es ist was passiert, das ein Weitermachen sinnbefreit)

Immer aufmerksam auf Störgeräusche achten
Alles, was während der Aufnahme zu hören ist, wird auch aufgenommen! Je nach Mikro können aber Störgeräusche reduziert werden.
Interferenzen mit anderen Geräten (zB. Mobiltelefone) können brummende oder summende Geräusche verursachen.
- Defekte Schalter oder Stecker führen zu Knacken oder Tonausfällen.
- Kamerageräusche werden mit aufgezeichnet wenn das eingebaute Mikrofon verwendet wird.
- Das Mikrofon streift an einem Gegenstand an.
- Gegen Windgeräusche hilft ein Windschutz aus Fell oder Schaumgummi.
- Geräusche die nicht durch Bild oder SprecherIn erklärt werden, wirken unmotiviert und störend.
- Glatte und harte Materialien verursachen Schallreflexionen. Sprachaufnahmen sollten in möglichst schallschluckender Atmosphäre gemacht werden.
- Der Interviewte dreht sich vom Mikro weg
Shotlist
"Durchdenken" der Einstellungen
Basis für den Drehplan
Schafft Klarheit für Kamera
high angle
low angle
Froschperspektive
Vogelperspektive
Ausflug
Full transcript