Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Untitled Prezi

No description
by

Ballett Academy

on 15 June 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Untitled Prezi

Antike
-Sex in Griechenland natürlich, notwendig
-Sex gehörte zum Alltag
-Prostitution, Homosexualität und Sexorgien in Griechenland normal
-Prostitution in Rom akzeptiert
Mittelalter
Neuzeit
-durch Reformation Verständnis von Ehe und Sexualität verändert
-Ehe: christlicher Liebesbeweis
-Ehe bei Christen zu vorbildlichen Lebensführung

Sexualität
Sexualität
Eine Präsentation von Karolin Reschke und Szuliko Wendt
Ehe-, Familien-, Sexualstrafrecht
Antike
Mittelalter
Neuzeit
Homosexualität
Antike
Mittelalter
Neuzeit
Quellen
Gliederung
Fazit
1.These
2.Ehe-,Familien- und Sexualstrafrcht
3.Homosexualität
4.Sexualität
5.Quellen
6.Fazit


Bildquellen:
-http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a3/David_and_Jonathan.jpg (31.08.13 11.46 Uhr)
-http://www.sonntag-sachsen.de/files/2011/10/so-43-1.jpg (31.08.13 11.54 Uhr)
-http://www.religion.ch/web/images/stories/Artikel/eyes3.jpg (31.08.13 11.59 Uhr)
-http://comps.canstockphoto.com/can-stock-photo_csp1441952.jpg (31.08.13 12.08 Uhr)
-http://www.das-polen-magazin.de/wp-content/uploads/2010/04/gay.jpg (13.8.13 18.27 uhr)
-http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/7e/Jacopo_Tintoretto_035.jpg/220px-Jacopo_Tintoretto_035.jpg (13.8 18.31 uhr)
-http://www.welt.de/img/history/crop101144438/6610711479-ci3x2l-w580-aoriginal-h386-l0/History3-BM-Berlin-Berlin.jpg (13.8.13 18.21 uhr)
-http://images.zeno.org/Kunstwerke/I/big/74t027a.jpg (01.09.2013 13.59 Uhr)
-https://tzu2012.files.wordpress.com/2012/03/mann-frau-1989773944405905517.jpg (20.09.13 16.41 Uhr)
-http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f1/Brauysegen_im_Bett.gif (21.09.13 11.39 Uhr)
-http://www.weltkarte.com/uploads/pics/deutschland_politisch.png (22.09.13 10.47 Uhr)
-http://images.rtv.de/images/stories/EPG/large/genre_diskussion_1.jpg (24.09.13 15.37 Uhr)
Textquellen:
-http://lininvademen.blog.de/2012/06/11/homosexualitaet-mittelalter-13844341 (27.08.13 14.18)
-http://www.deutschland-im-mittelalter.de/sexualitaet.php#einfuehrung (27.08.13 14.32 Uhr)
-http://lininvademen.blog.de/2012/06/11/homosexualitaet-mittelalter-13844341/ (27.08.13 14.18 Uhr)
-http://www.deutschland-im-mittelalter.de/sexualitaet.php#einfuehrung (27.08.13 14.32 Uhr)
-http://www.loeschblatt.com/website/Tests/Umfrage_Sex_Liebe/Artikel_Sex_Antike.htm (11.08.13 15.05 Uhr)
-http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&frm=1&source=web&cd=1&ved=0CC8QFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.uni-muenster.de%2Fimperia%2Fmd%2Fcontent%2Freligion_und_politik%2Fmaterial%2F__bung_fle__enkaemper_ws0809.pdf&ei=0189Ur-4OsjQtAaP-YCAAg&usg=AFQjCNEGAmvltYMcxTa2iyjBTlsmdbyhcA&bvm=bv.52434380,d.Yms (21.09.13 11.09 Uhr)
-http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&frm=1&source=web&cd=4&ved=0CEoQFjAD&url=http%3A%2F%2Fwww.soziologie.phil.uni-erlangen.de%2Fsystem%2Ffiles%2F11.07._liebe_zum_eigenen_geschlecht.pdf&ei=Aqo-UsfQOqHz0gWD64HgCA&usg=AFQjCNF26IJi9UazwsMf17v4J5OerAg8sw (22.09.13 10.31 Uhr)

-Homosexualität nicht verwerflich
-bei Männern und Frauen toleriert
-in Griechenland sexuelle Kontakte zwischen Männern -> Einführung in den Kreis der Erwachsenen
These
-Bis 13. Jhd. Homosexualität in der Kirche keine Sünde und wurde nicht bestraft
-Ab 13. Jhd. gab fast immer Todesstrafe bei Homosexuellen
-Manchmal kleine Aufstände -> es kam zu Verfolgungen der Homosexuellen
-Hurerei = Prostitution
-Hurerei war Sünde
-Kirche prägte Gesellschaft mit strengen Vorschriften
-Niemand hielt sich dran z.B. Bauern trieben es hinter Büschen
-Baadestubben als Bordell benutzt
-in dem Fall angestellte Frauen die gegen Bezahlung Männer Sexuell befriedigen.
Familienstrafrecht:
-Vater konnte Familie mit allem Bestrafen sogar mit Todesstrafe
Sexualstrafrecht:
-gab viele Vergewaltigungen von Frauen
-Betrafung des Mannes kam auf den Status der Frau an
Familienstrafrecht:
-Vater soll Familie gerecht behandeln
-Mutter zum Einkommen beitragen
Sexualstrafrecht:
-Frauen durften nicht mehr Missbraucht werden
Ehestrafrecht:
-untreuer Mann
-Strafmaß nach Umständen festgelegt
-Ende des 18. Jhd. Lockerung der
Gesetze
1.Homosexualität war noch nie gern gesehen.

2.Prostitution ist schon immer ein Tabu-Thema.
Full transcript