Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Was ist N-Methylamphetamin?

No description
by

Thomas Stöttinger

on 5 April 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Was ist N-Methylamphetamin?

Was ist N-Methylamphetamin?
N-Methylamphetamin
Chrystal Meth
N-Methylamphetamin
Szenenamen: Meth, Crystal (Meth/Speed), Ice, Yaba, Crank
Substanzklasse der Amphetamine,
chemische Verbindung aus Ephedrin und anderen Mischstoffe
Mischstoffe sind im Handel leicht erhältlich

Geschichtliches

1883: Nagayoshi gwann als erster aus Ephedrin den Wirkstoff Methamphetamin
1919: Ogata konnte das erste wirkliche Meth produzieren
wurde von im 2. Weltkrieg von Japan und Deutschland verwendet

Herstellung
Kondensation
von 1-Phenyl-2-propanon mit Methylamin zum entsprechenden N-Methylimin



Reduktion
durch Aluminium- bzw. Natriumamalgam, durch Lithiumaluminiumhydrid oder mittels katalytischer Hydrierung
Leuckart-Wallach-Reaktion
Phenylaceton mit N-Methylformamid oder N-Methylammoniumformiat, gefolgt von saurer Hydrolyse
Reduktion
von L-Ephedrin oder D-Pseudoephedrin mit Lithium oder Natrium in flüssigem Ammoniak zu
D-MA
Hydrogenolyse
von Ephedrin, Pseudoephedrin bzw. deren funktionellen Derivaten, meist mittels katalytischer Hydrierung unter Druck in saurem Milieu
Konsum

ihaliert, intravenös, durch die Nase aufgenommen werden
ca. 25 Millionen aktive Konsumenten weltweit
rund 500 Tonnen methamphetaminartige Substanzen werdem weltweit järlich hergestellt

Wirkung
unterdrückt Müdigkeit, Hungergefühl und Schmerz
Langzeitkonsumenten: Meth-Mund , Psychosen, Depressionen und Hirn und Herzschäden
kurzzeitig Selbstvertrauen, Gefühl der Stärke
Freisetzung von Adrenalin und Dopamin
macht extrem schnell abhängig
Wirkung setzt nach etwa 15 Minuten ein
Dauer der Wirkung: etwa 20 Stunden, im Extremfall bis zu 70 Stunden
Rechtslage in Österreich
Suchtgift
Erwerb, der Besitz, das Inverkehrbringen, die Ein- oder Ausfuhr, die Erzeugung, das Überlassen oder Verschaffen grundsätzlich verboten!
Erlaubnis unter bestimmten Gegebenheiten
Faces of Meth
Danke für eure Aufmerksamkeit
Chemie 2014
Stöttinger Thomas
Full transcript