Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Sophie Scholl und der Widerstand der "Weißen Rose"

No description
by

Johanna Lafleur

on 23 September 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Sophie Scholl und der Widerstand der "Weißen Rose"

1935
1941
1943
1933
1942
Sophie Scholl und der Widerstand der Weißen Rose
Frühjahr 1935
Christoph Probst und Alexander Schmorell lernen sich kennen
1937
Hans und Sophie Scholl
wegen "bündischer Umtriebe" verhaftet
Studium
Alexander Schmorell studiert in Hamburg
1940
Sophie Scholl beginnt Lehre als Kindergärtnerin
April und Mai 1941
Alexander Schmorell stellt Hans Scholl Traute Lafrenz vor
Mai 1942
Sophie beginnt mit ihrem Studium

Fächer:
Biologie, Philosophie
Juni 1942
Hans Scholl und Alexander Schmorell lernen Kurt Huber
Sophie Scholl
Geboren: 9. Mai 1921 in Forchtenberg
Gestorben: 22. Februar 1943 in München
Hans Scholl
Geboren: 22. September 1918 in Ingersheim
Gestorben: 22. Februar 1943 in München
Christoph Probst
Geboren: 6. November 1919 in Murnau
Gestorben: 22. Februar 1943 in München
Alexander Schmorell
Geboren: 16. September 1917 in Orenburg
Gestorben 13. Juli 1943 in München
Quellen:
http://polpix.sueddeutsche.com/polopoly_fs/1.1094038.1355646566!/httpImage/image.jpg_gen/derivatives/900x600/image.jpg
http://www.bpb.de/cache/images/4/60974-3x2-article220.jpg?DE6DF
http://hfg-archiv.ulm.de/die_hfg_ulm/imgs/geschichte/59_0252_4.jpg
Quelle: http://www.trunews.com/wp-content/uploads/2013/10/2_photo.jpg
30. Januar:
Adolf Hitler wird zum Reichskanzler ernannt
1939
Quellen:
http://www.bpb.de/cache/images/4/60964-1x2-article220.jpg?65F7B
http://www.bpb.de/cache/images/7/60957-3x2-galerie.jpg?B9E71
Quellen:
http://www.bpb.de/cache/images/3/60983-1x2-article220.jpg?CDFE5
http://www.bpb.de/cache/images/9/60979-3x2-article220.jpg?200F4
http://www.bpb.de/cache/images/1/60981-1x2-article220.jpg?071A7
Quellen:
http://www.bpb.de/cache/images/2/60992-1x2-article220.jpg?A70F0
http://www.bpb.de/cache/images/8/60988-3x2-article220.jpg?3FF64
http://www.bpb.de/cache/images/0/60990-1x2-article220.jpg?8774B
Willi Graf
Quellen:
http://www.bpb.de/cache/images/0/61000-1x2-article220.jpg?E88A4
http://cdn1.spiegel.de/images/image-646548-galleryV9-xkfi.jpg
http://www.saarlandbilder.net/bilder/willigraf.jpg
Geboren: 2. Januar 1918
in Kuchenheim
Gestorben: 12. Oktober 1943
in München
Kurt Huber
Quellen:
http://gabrieleweis.de/3-geschichtsbits/histo-surfing/6-neuzeit3/6-1-zwischenkriegszeit/6-1-4-totalitarismen/d/personeninfos/bilder/huber.jpg
http://www.bpb.de/cache/images/5/61005-1x2-article220.jpg?8C69D
http://www.widerstand.musin.de/img/huber.gif
Geboren: 24. Oktober 1893
in Chur
Gestorben: 13. Juli 1943
in München
Quelle: http://images.fotocommunity.de/bilder/pflanzen-pilze-flechten/blueten-kleinpflanzen/weisse-rose-3dbb953d-b662-49fc-9255-a2ee9cf70cc1.jpg
Hans Scholl und Christian Probst beginnen mit Medizinstudium
Ende Mai:
Leseabend bei Alexander Schmorell
Hans Scholl und Christoph Probst lernen sich kennen
Willi Graf stößt erstmals auf Hans Scholl und Alexander Schmorell
Kurz darauf lernt er auch Christoph Probst kennen
Hans Scholl und Alexander Schmorell verbreiten die ersten vier Flugblätter der "Weißen Rose"
November 1942
Traute Lafrenz schmuggelt Flugblätter nach Hamburg
Dezember 1942
Kurt Huber wird in die Aktivitäten eingeweiht
Januar 1943
Rede von Gauleiter Giesler vor Studenten
27. - 29. Fünftes Flugblatt erscheint
2.000 bis 5.000 Exemplare tragen Hans Scholl, Alexander Schmorell und Willi Graf nachts in München aus
Februar 1943
Hans Scholl und Alexander Schmorell schreiben Freiheitsparolen an Gebäude in München
Sonderkommission der Gestapo, um Täter zu finden
12. - 16. Sechstes Flugblatt wird verteilt
Der erste Schritt dem Ende entgegen: Der 18. Februar
20. Feburar Christoph Probst wird festgenommen
22. Februar Die Geschwister Scholl und Christoph Probst werden hingerichtet
April 1943
19. April in München: Zweiter Prozess
Alexander Schmorell, Kurt Huber und Willi Graf werden zum Tode verurteilt
Juni 1943
Thomas Mann erwähnt die "Weiße Rose" in seiner Radiosendung im BBC:
"Ihr sollt nicht umsonst gestorben, sollt nicht vergessen sein."
Juli 1943
13. Juli
Hinrichtung von Alexander Schmorell und Kurt Huber
Oktober 1943
Willi Graf wird hingerichtet
Dezember 1943
Britische Bomber bringen das sechste Flugblatt nach Deutschland
Warum "Weiße Rose"?
Quelle:http://www.wochenanzeiger-muenchen.de/imagessaz/2012/19/40815__xl.jpg
Die Flugblätter
"Leistet passiven Widerstand, wo immer ihr auch seid!"
Quelle:http://s4.portal.muenchen.de/.imaging/stk/mde/image620/dms/sw/museen_ausstellungen/bildergalerien/museumsbilder/Weisse-Rose_Flugblatt/document/Weisse-Rose_Flugblatt.jpg
Full transcript