Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat

Mündliches ABITUR, Präsentationsprüfung Geschichte
by

Sophie Stolz

on 21 January 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat

* 15. November 1907 Kindheit in Stuttgart und Lautlingen Alfred Caroline
geb. Üxküll-Gyllenband Bertold Alexander Konrad Maria † Claus Familie Alfred Schenk Graf von Stauffenberg 1913-1916: Elementarschule in Stuttgart ab 1916: Eberhard Ludwig Gymnasium 1926: Abitur Beitritt zur Reichswehr Fahnenjunker Infanterieschule Dresden Fähnrich Rückkehr nach Bamberg Abschluss der Offiziersausbildung Leutnant Offiziersausbildung 1933 Oberleutnant Kavallerieschule Hannover Bereiteroffizier 1926: 1927 1928 1930: 1934 1935 Adjutant 1936 Eintritt in die Kriegsakademie Berlin Generalstabsausbildung 1938 1939 endgültige Versetzung in den Generalstab 2. Generalstabsoffizier der 1. leichten Division in Wuppertal Polenfeldzug + 1. Sep. - 12. Okt. 1940 Westfeldzug 10.Mai - 25. Juli Eisernes Kreuz 1. Klasse 31.Mai
+ Versetzung zur 2. Abt. des Generalstabs d. Heeres Hauptmann i.G. 1941/1942 Major i.G. Rußlandfeldzug Beginn: 22. Juni 1941 Umsturzgedanken "Aufräumen mit der braunen Pest" (nach dem Sieg im Osten!) "Es gibt nur eine Lösung. Sie heißt töten!" "Die erschießen massenhaft Juden.
Die Verbrechen dürfen nicht weitergehen." "Hitler ist der eigentlich Verantwortliche; eine grundsätzliche Änderung ist nur möglich, wenn er beseitigt wird. Ich bin bereit, es zu tun!" Aktive Umsturzplanungen Suche nach Unterstützung innerhalb der Wehrmacht September '42 1943 Versetzung nach Nordafrika 7. April Verwundung Umsturz- und
Attentatsplanung Walküre Befehle x - 1 Walküre Übung Tag x Nachricht von Hitlers Tod x Zeit Ausrufung des Ausnahmezustands Vollziehende Gewalt beim Heer
Abriegelung des Reigerungsviertels
Eingliederung der SS in die Wehrmacht
Besetzung der Medien "Maßnahmen gegen innere Unruhen" Operation Walküre Das Stauffenberg Attentat 20. Juli 1944 10:15
11:30
12:35
12:42
12:43
12:50 - 14:00
13:15
15:00
16:30 - 17:00
17:00
18:35
22:00
22:30 Ankunft im Führerhauptquartier
Scharfmachen der Sprengsätze
Platzierung der Aktentasche
Detonation - Widersprüchliche Meldungen
Sperrung der Wolfsschanze
Zögern bei Ausführung von Walküre
Rückflug Stauffenbergs nach Berlin
Walküre Befehle werden gegeben
Anlauf der Aktion in Paris
"Hilter lebt!"
Befehl: Niederwerfung des Staatsstreiches
Stauffenberg gibt Niederlage nach Paris durch
Erste Verhaftungen Folgen Erschießung von Stauffenberg, Mertz und Olbricht, Suizid Becks in der Nacht 20./21. Juli Ausstoß der Verschwörer aus der Wehrmacht ->Anklage vor dem Volksgerichtshof Sippenhaft Aufdeckung der Verbindung zu anderen Widerstandsgruppen 200 Hinrichtungen, 7000 Verhaftungen Die Verschwörung Ziele Ausschaltung Hitlers, Himmlers und Görings
Errichtung einer vorübergehen Militärdiktatur
Verhaftung der Nazi Führer
Besetzung der Konzentrationslager
Bildung einer Zivilregierung
Rasches Kriegsende
Wiederherstellung der Grundrechte Beteiligte Henning von Tresckow
Carl Friedrich Goerdeler
Julius Leber
Fabian von Schlabrendorf
Rudolf-Christoph Freiherr von Gersdorff
Axel von dem Bussche
uvm. Argumente Eidbruch Hitlers
systematische Massenvernichtung sei untragbar
moralische Aspekte
Wiederherstellung der Ehre Probleme Treueeid
Bespitzelung durch Gestapo
Bereitschaft zum Handeln
Legitimation des Tyrannenmordes Dienst im allg. Heeresamt ab Mai 1944: Chef des Generalstabes beim Befehlshaber des Ersatzheeres Zugang zu Hitler Bedeutung Vielen Danke für eure Aufmerksamkeit!
Full transcript