Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Zelle

No description
by

Oliver Prezi

on 26 March 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Zelle

Pflanzenzelle
Funktion
bewahrt das Erbgut (Chromatin) und steuert die Entwicklung und die Aktivitäten der Zelle.
erstellt eine Kopie des Erbgutes (DNA), bevor sich die Zelle teilt.
Zellkern
(Ratshaus)
Aufbau:
Kernhülle:
Kernplasma ist durch eine Hülle aus
zwei Membranen
abgegrenzt. Sie besitzt
Poren
, die einen kontrollierten Stoffaustausch zwischen Kern und Cytoplasma ermöglichen.
Zellplasma
: Ermöglicht die Bewegung von Teilen im Zellkern.
Kernkörperchen:
Bilden Bauteile für Ribosomen
Zellwand
(Stadtmauer)
Funktion:
schützt die Zellwand und gibt ihr Stabilität
gibt der Zelle ihre Form
Aufbau:
besteht aus Zellulose
Die Zellwand schützt die Zelle und gibt ihr Stabilität
Sie gibt der ganzen Zelle ihre Form

Membran
Chloroplasten
(Solaranlage)
Aufbau:
Chloroplasten sind von
zwei Membranen
umgeben. Die innere Membran ist sehr dicht gefaltet.
Das Grana, hier die "Stappel", tragen das Clorophyl. Cloroplasten sind nur in pflanzlichen Zellen vorhanden.
Funktion:
In den Chloroplasten findet die Fotosnthese statt. Kohlendioxid und Wasser werden unter Einfluss von Lichtenergie zu Traubenzucker und Sauerstoff umgewandelt.
Cytosklett
Aufbau:
Das Cytoskelett besteht aus Mikrotubuli.
Funktion:
Das Cytoskelett übernimmt 4 Aufgaben:
Form und Beweglichkeit des Cytoskletts.
Röhrensystem des Cytoskletts wirkt wie eine Stütze.
Transport innerhalb der Zelle
räumliche Organisation des Zellinneren
Vakuole
In jeder Zelle gibt es nur eine Vakuole. Sie nimmt das grösste Volumen ein. Die Vakuole wird von einer Membran begrenzt.
Aufbau:
Im inneren einer Vakuole befindet sich eine Flüssigkeit, der Zellsaft. Dieser setzt sich aus Wasser und wenige Proteine zusammen.
Funktion:
Vakuolen

sind Müllverarbeitungs- und Speicherorte. Abfall wird recycelt und Unverdauliches gespeichert.
Aber auch Farb- und Giftstoffe werden hier gelagert.
Dictyosom/Golgi- Apparat (Postzentrale)
Ribosomen
Aufbau:
Ribosomen sind winzige Kügelchen aus Eiweissen und RNA (Kopie der DNA) ohne abgrenzende Membran.
Ribosomen entstehen durch Selbstaufbau
Aufgaben:
Ribosomen produzieren Eiweiss-Moleküle.
Jedes Eiweiss wird nach eigenem Rezept, in Form von mRNA, hergestellt.
Tüpfel (Stadttore)
Funktion:
dienen dem Austausch und der Kommunikation der Zellen
Aufbau:
Die Hülle des Mitrochondriums umfasst
zwei Membrane
. Die innere ist stark eingestülpt und trägt Enzyme für die Zellatmung.
Funktion:
Energiereiche Stoffe wie Traubenzucker werden mit Sauerstoff zu Kohlendioxid und Wasser abgebaut, was zur Entstehung vom energiereichen ATP (Adenosintriphosphat) führt.
Mitochondrien wandeln die energiereichen, organischen Stoffe in ATP Energie um
Mitochondrium
(Kraftwerk)
Cytoplasma
Aufbau:
Zelle ist durch das Cytoplasma ausgefüllt.
Cytoplasma besteht hauptsächlich aus Wasser und Proteinen.
raues ER
Aufbau:
Das ER besteht aus einem weit verzweigten Membran-Netzwerk aus Röhren, Bläschen und Räumen (Zisternen), die von der ER-Membran umgeben werden.
Funktion:
Das raue ER trägt Ribosomen, die für die Eiweissproduktion (Proteinsynthese) zuständig sind.
glattes ER
Funktion:
Das glatte ER produziert Membranlipide und trägt Enzyme für die Herstellung und den Abbau von Kohlenhydraten.
Aufbau:
Dictyosom ist ein Stapel von scheibenförmigen, membranumhüllten Hohlräumen, die von kleinen Bläschen umgeben sind (Vesikel).
Beide bestehen aus
einem
Membransystem
Funktion:
Dictyosomen nehmen ständig Vesikel auf und schnüren neue ab.
Dictyosomen sortieren und lagern die vom ER angelieferten Stoffe und verschicken sie, in neuer Kombination in Golgi-Vesikel verpackt, zu zielen in der Zelle.
Golgi Vesikel
Die Membran ist die Innenverkleidung der Zellwand. Die meisten Zellorganellen werden selbst von einer Membran begrenzt.
Aufbau:
Membran ist flüssig und besteht aus einer Doppellipidschicht.
Lipide besitzen einen hydrophylen (wasserliebend) Kopf (besteht aus Glycerin) und einem hydrophoben (wasserabstossend) Schwanz (besteht aus Fettsäuren).
Funktion:
Kontrolliert

den
Stoffwechsel
kleine Moleküle wie Wasser und Sauerstoff passieren die Membran immer direkt, für grössere gibt es andere Verfahren, wie z.B. mit "Pumpen"
An der Aussenseite gibt es Zuckerketten, die der Erkennung einer Zelle dienen (vergleichbar mit Adresse).
Vesikel
Funktion:
Stofftransport
Aufbau:
besteht aus
einer
Membran
bakterielle Zelle
menschliche Zelle
Full transcript