Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Stress

Psychologie Referat: Stress
by

Manuel Sauer

on 28 May 2011

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Stress

Stress lat. stringere: anspannen Gliederung 1. Einleitung
2. Definition: "Stress"
3. Woher kommt "Stress"?
Sinn und Zweck?
4. Stressoren
5. Stressreaktion
6. Das Problem
7. Umgang mit Stress / Stressbewältigung
8. Stress in der Schule engl. Druck, Kraft Definition: "Stress" Der Begriff Stress:

Geologie

Werkstoffkunde

Psychologie (Hans Selye): Reaktion von biologischen Systemen auf Belastung

Stress:

Psychische und physische Reaktion auf Reize(Stressoren)

Neutraler Ausdruck
Negativer Stress: Dis-stress
Positiver Stress: Eu-Stress

Heute:
Symbol für Belastung Woher kommt "Stress"?
Sinn und Zweck? Evolution:

Gefahr -> erhöhte Handlungsbereitschaft -> Energie
Adrenalin Ausschüttung
Stammhirn statt Großhirn -> schnelle Entscheidung (hohe Fehlerquote) -> Kampf, Flucht, Erstarrung

!ÜBERLEBEN!

Gefahr?

Großhirn / Stammhirn
Auslösmuster: Angreifer, Geräusche, Licht, Feuer, etc. Stressoren Stressoren? Objektive Stressoren:

Tod & Trennung
Schlafentzug
Krankheiten
Kälte & Hitze
Hunger & Durst
Lärm
Überforderung

Unterforderung
monotone Arbeit
Langeweile Frauen / Männer:
->kognitiver Natur
geringere Fähigkeitsüberzeugung
geringere Kontrollüberzeugung
höheres Abhängigkeitsempfinden Heutige Gesellschaft!

Körperliche Belastung -> 0

Psychisch-geistige Belastung!

Einseitige Belastung der Sinne 1.Mikropausen / Abwechslung

2. negative Denkmuster

3. Wahrnehmungslenkung -> Fokusierung der Stressoren

4. Sport

5. Stressevermeidung! Das Problem Umang mit Stress / Stressbewälting Stress in der Schule Stressreaktion Subjektive Stressoren:

negative Denkmuster
Ängste
Zeitdruck
Ungeduld
"Schwarzsehen"
selbst gemachter Druck
Hilflosigkeit

Konkurrenzdenken
Dominanzstreben
Feindseligkeit Andere Klassifikationen chemische Stressoren: Dorgen

körperliche Stressoren: Lärm, Hunger

seelische Stressoren: Ängste, Drücke

soziale Stressoren: Isolation, Koflikte, Tod Psychologie: seelische und soziale Stressoren
z.B. Arbeitsbereich:

Organisation: unklare Kompetzen, Umgebung

Rollenverteilung: Rollenkonflikte, Unterforderung, Überforderung

Personen: Familie und Beruf Psychologische Stressreaktion:
Frauen / Männer
Individuellen Wahrnehmung
kognitiven Bewertung der Stressoren

1. Primärbewertung: Umwelt

2. Sekundärbewertung: Ressourcen / Möglichkeiten

-> aktives Eingreifen / emotionale Auseinanderstzung

3. Neubewertung: Person-Umwelt-Beziehung Stressreaktion (Hans Selye):

1. Phase: Schockphase
Stressor

2. Phase: Widerstandsphase

Sympathikus -> Organe
Nebennierenmark -> ADRENALIN
Cortisol -> Stabilisierung

3. Phase: Erschöpfungsphase
Stressoren -> "Daueraktivität" -> Erschöpfung
"Burnout-Syndrom"
Tod Adrenalin Gehirn <- Angst / Stress -> Adrenalin

Alarmzustand (Nervensystem) -> Kampf / Flucht
Energie -> Blutzucker / Glucose / Fett
Blutdruck
Lunge / Bronchen -> mehr Sauerstoff
Muskulatur
keine Energieverschwendung

verhindert Glucosezufuhr -> Gehirn
kein klares, analytisches Denken -> Stammhirn Dopingmittel des Körpers! GESUND! Dynamik: Stress & Erholung (Eichhorn)

1. Es gilt: Je länger, desto länger!

2.Stressiger Arbeitstag -> "low-effort-activities"

3. Addition -> Teufelskreis Arbeitsplatz:
Stress -> Energie -> kein Bedarf, sondern "Wissen", Kenntnisse -> Energieüberschuß

Schichtarbeit -> stört den Biorhytmus "Die Dinge wachsen mir über den Kopf."
"Die Dinge sind unkontrolierbar." YOGA / QIGONG Biofeedback

Neurofeedback

Autogenes Training Ferien

neuer Arbeitsplatz

Baby Gesund!

Problem:
Großer Notendruck
Erwartungen des sozialen Umfeldes
Konkurenzdenken
"Blackout"
Full transcript