Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Einführung Bhabha

No description
by

Karen Struve

on 28 November 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Einführung Bhabha


1. Zugänge zur Theorie von Homi K. Bhabha

2. Schlüsselkonzepte

3. Bhabha-Rezeption: Jubel und Kritik

4. Zusammenfassung und Ausblick Hauptwerk:
"The location of culture"
(1994. dt. 2000) 2. Kritische Bhabha-Rezeption:
Apolitisierung
Mystifizierung
Gender als blinder Fleck Karen Struve, 27.11.2012 Einführung in das Werk von Homi K. Bhabha Zusammenfassung und
Ausblick Poststrukturalistische Philosophie
und Literaturtheorie
Postcolonial Studies Kunst und Literatur „Im Prozeß der Übersetzung wird ein weiterer politischer und kultureller Kampfplatz im Zentrum der kolonialen Repräsentation selbst aufgeschlossen. Das Wort der göttlichen Autorität wird hier durch das Beharren auf dem einheimischen Zeichen mit einem gravierenden Makel infiziert, während die Sprache des Herrn in der Praxis der Herrschaft selbst hybrid wird und nunmehr weder das eine noch das andere ist. Das unberechenbare kolonisierte Subjekt – halb fügsam, halb widerspenstig, aber nie vertrauenswürdig – schafft für die Zielrichtung der kolonialen kulturellen Autorität ein unlösbares Problem kultureller Differenz.“
(Bhabha 2000: 51) "Cultural diversity"
Multikulturalismus Schreibstil Poststrukturalismus Position Metatheorie Ästhetisierung
Apolitisierung Dekontextualisierung „Das Treppenhaus als Schwellenraum zwischen den Identitätsbestimmungen wird zum Prozeß symbolischer Interaktion, zum Verbindungsgefüge, das den Unterschied zwischen Oben und Unten, Schwarz und Weiß konstituiert. Das Hin und Her des Treppenhauses, die Bewegung und der Übergang in der Zeit, die es gestattet, verhindern, daß sich Identitäten an seinem oberen und unteren Ende zu ursprünglichen Polaritäten festsetzen. Dieser zwischenräumliche Übergang zwischen festen Identifikationen eröffnet die Möglichkeit einer kulturellen Hybridität, in der es einen Platz für Differenz ohne eine übernommene Hierarchie gibt“ (Bhabha 2000: 5) Mögliche Zugänge zur Theorie von Bhabha

(Wissenschaftliche) Biographie

Zeitdiagnose: Globale Migration

Theoretischer/konzeptioneller Hintergrund

Schlüsselkonzepte kulturelle Differenz Kultur Hybridität Mimikry Dritter Raum Gender „Das Treppenhaus als Schwellenraum zwischen den Identitätsbestimmungen wird zum Prozeß symbolischer Interaktion, zum Verbindungsgefüge, das den Unterschied zwischen Oben und Unten, Schwarz und Weiß konstituiert. Das Hin und Her des Treppenhauses, die Bewegung und der Übergang in der Zeit, die es gestattet, verhindern, daß sich Identitäten an seinem oberen und unteren Ende zu ursprünglichen Polaritäten festsetzen.“ (Bhabha 2000, S. 5) Roland Barthes
Sigmund Freud
Jacques Lacan
Michel Foucault
Hannah Arendt
Frantz Fanon
Edward Said
Frederic Jameson Toni Morrison
Salman Rushdie
Joseph Conrad
V.S. Naipaul
Renée Green
Anish Kapoor
Michal Ronnen Safdie Kultur als Zeichensystem
Differenz
Full transcript