Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Thomas Mann

No description
by

Cassandra Friedrich

on 11 November 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Thomas Mann

Thomas Mann
Paul Thomas Mann
N.S. - bzw. Exilzeit
Werke
Geschwister
Lutz Heinrich Mann (1871-1950)
Schriftsteller

Julia Elisabeth Therese (Lula) Mann (1877-1927)

Carla Auguste Olga Maria Mann (1881-1910)

Karl Viktor Mann (1890-1945)
Diplomlandwirt
Kinder
Erika Julia Hedwig Mann (1905-1969)
Schriftstellerin,Schauspielerin, Kabaretistin

Klaus Heinrich Thomas Mann (1906-1949)
Schriftsteller

Angelus Gottfried Thomas (Golo) Mann (1909-1994)
Historiker, Schriftsteller, Professor
Flucht ins Exil
Ersten Jahre im Exil
Entwurzelung Depression
Umzug in die Schweiz
1934 und 35 Reise nach Amerika
19. November 1936 tschechoslowakische Staatsbürgerschaft
21. Februar 1938 Umzug nach Amerika
Oktober 1940 Radiosendung "Deutsche Hörer!"
Kinder
Monika Mann (1910-1992)
Schriftstellerin

Elisabeth Veronika (Medi) Mann Borgese (1918-2002)
Schriftstellerin, Meeresforscherin, Professorin, Kabarettistin

Michael Thomas (Bibi) Mann (1919-1977)
Musiker, Professor
Die Rückkehr
1945 zunehmend enttäuscht von Amerika
1951 Rechtfertigung vor dem Komitee für unamerikanische Umtriebe (kommunistische Züge)
1952 Einreise in die Schweiz
Wichtigsten Werke
"Der Tod in Venedig", Novelle (1912)

"Der Zauberberg", Roman (1924)

"Joseph und seine Brüder", Tetralogie (1939-1943)



Buddenbrooks - Verfall einer Familie", Roman (1901). Für die zum Teil autobiografische Geschichte über eine Lübecker Kaufmannsfamilie wurde Mann 1929 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.

Wichtigsten Werke
"Lotte in Weimar", Roman (1939)

"Doktor Faustus - Das Leben des deutschen Tonsetzers Adrian Leverkühn, erzählt von einem Freunde", Roman (1947)

"Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull", Roman (1922/1954)
von Cassandra Mohaupt
*6. Juni 1875 in Lübeck
† 12. August 1955 in Zürich
deutscher Schriftsteller
Nobelpreisträger
Ehefrau: Katharina „Katia“ Pringsheim
Gliederung
Allgemeines
Familie
NS-Zeit bzw. Exilzeit
Werke
Quellen

Eltern
Vater:
Thomas Johann Heinrich Mann (1840-1891)
Senator, Konsul und Kaufman

Mutter:
Julia geborene da Silva-Bruhns (1851-1923)
gebürtige Brasilianerin


1929
Gründe
Erbitterte Gegner der Nazis (Die "Deutsche Ansprache")
Katia stammt aus jüdischer Familie
4 Jahre später
Systematische Zerstörung von Ruhm und Reichtum
Entzug der Staatsbürgerschaft
Flucht aus Deutschland
Vortragsreise nach Westeuropa
Ankunft in Frankreich

Buddenbrooks- Verfall einer Familie
http://www.rp-online.de/kultur/buch/bedeutende-werke-von-und-ueber-thomas-mann-1.1596842
http://www.schwaebische.de/home_artikel,-Wichtige-Werke-von-Thomas-Mann-_arid,1470968.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Mann
http://www.dhm.de/lemo/html/biografien/MannThomas/
Quellen
Full transcript