Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

EUROKRISE

No description
by

Gla Ebert

on 24 October 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of EUROKRISE

EURO KRISE
Ursachen für die Euro Krise
Hohe Verschuldung der Länder

Wie fing alles an?
15.09.2008: Lehmann Brothers melden Konkurs an
Neue Risikobewertung der Banken

Investoren fordern höhere Risikoaufschläge (höhere Zinsen)
Die Länder mit höchsten Budget Defiziten sind betroffen
Folgen der Finanzkrise
Länder haben höhere Ausgaben aufgrund steigender Arbeitslosigkeit
Tiefste Rezession nach dem Krieg

Wirtschaftsleistung in westlichen Industrienationen bricht zusammen
Niedrigere Steuereinnahmen
Drastische Verschlechterung der Staatsbudgets!
ABER ist das wirklich der Hauptgrund? Wie kam es denn zur hohen Verschuldung?
Ausgang
Schuldenaufbau trotz wirtschaftlich guten Zeiten

EURO-Einführung
Zinskonvergenz vor Euroeinführung
Gemeinsame Geldpolitik
Folge: Verbilligte Kredite
vorallem für Peripherieländer
Folge der
verbilligten Kredite
Geldpolitik der EZB war zu expansiv

Inflationsrate in P-Ländern lag über dem Durchschnitt der EWU
Der Realzins war deutlich niedriger als in Deutschland
Anreiz zum
Verschulden
Was ist denn die
Euro-Krise für eine Krise?
Staatsschuldenkrise
Bankenkrise
Wirtschaftskrise
Wie wirkte sich die EURO-Krise auf die Länder aus?
Quelle: dpa-infografik GmbH
Was sind Maßnahmen gegen die Euro-Krise?
Was unternimmt die EU?

Welche Maßnahmen treffen die einzelnen Länder?
Maßnahmen der EU
"temporärer"
Rettungsschirm
ESM
Europäischer
Fiskalpakt
Eurobonds
Maßnahmen
der EZB
die Liquidität im Bankensystem zu erhöhen

den Spekulationen gegen den Euro entgegenzutreten
die Zinskosten für Problemländer
zu senken
die Stabilität der Finanzmärkte
in der Eurozone
insgesamt zu sichern
Euro-Krise in Portugal

geringes Wirtschaftswachstum
(+ 0,7% p.a.)
hohe Staatsverschuldung
Abnehmende Wettebewerbsfähigkeit von portugiesischen Unternehmen
Maßnahmen
Liquidität Portugals
ist derzeit über
Finanzhilfen der EFSF
gesichert

Euro-Krise in Irland
Wegen der Finanzkrise musste Irland seine
Banken retten
Dadurch Anstieg des Haushaltsdefizit
von 7,3% (2008) auf
31,3% (2010)
Maßnahmen
Am 21. September 2010 beantragte
Irland als erstes Euro-Mitglied
die Hilfe des Eurorettungsschirm

Restrukturierung des Bankensektors sowie zur Haushaltskonsolidierung

Eurokrise in
Italien
Ital. Banken kamen gut durch die Finanzkrise
Wirtschaft hat durch steigende Lohnstückkosten an Attraktivität verloren
Nord-Süd-Gefälle
problematisch
Maßnahmen
Juli 2011: 1. Sparpaket über 45 Milliarden Euro
August 2011: 2. Sparpaket über 54,2 Milliarden Euro
Nachbesserung der Sparpakete wegen Unzulänglichkeit
-> neues Spar-/Reformpaket
Euro-Krise in
Griechenland
Griechenland ist hoch verschuldet
Vertrauensverlust, da Sie ihren Schuldenstand verschwiegen haben

Sanierung schob man vor sich hin
Vertrauen der Investoren
war verloren
Euro-Krise in
Griechenland
Zinsen für Staatsanleihen wurden immer höher um am Markt mitzuhalten
April 2010: Rendite für Staatsanleihen lagen bei 10%
Griechenland konnte sich
nicht mit vertretbaren
Kosten am Finanzmarkt
refinanzieren konnte
Maßnahmen
80 Milliarden Euro von der EU

30 Milliarden Euro vom IWF
1. Hilfspaket
Hilfskredit mit bestimmten Auflagen der
in Tranchen ausgezahlt wird

Laufzeit 3 Jahre: 110 Milliarden Euro
Der Euro
Der Euro ist die Währung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion
Währung in 18 EU-Ländern
Einführung 2002 als Zahlungsmittel
Europäische Zentralbank
EZB
Organ der EU
Gemeinsame Zentralbank der
EU-Mitgliedsstaaten
Aufgaben und Ziele der EZB sind in
Art. 127 AEU-Vertrag
Quelle: Gesetz über Vertrag über die
Arbeitsweise der Europäischen Union
Eurokrise in Deutschland
Aufgrund den niedrigen Zinsen für deutsche Staatsanleihen spart die öffentliche Hand ca. 40 Milliarden Euro bis 2014
Deutschland reitet sich in die Krise!?
Deutsche glauben, dass Steuergelder in andere Länder gepumpt werden
Vorteile aus der Eurokrise
für Deutschland
Euro-Entwicklung unterstützt den Export
Geringe Zinskosten für deutsche Staatsanleihen
hoher Zinsgewinn aus den Rettungsmaßnahmen
(bislang 200 Mio)
Die harte D-Mark machte den deutschen Firmen schwer zu schaffen. Wann immer es an den Märkten kritisch wurde, flüchteten Investoren in deutsche Bundesanleihen und trieben damit den Wechselkurs der D-Mark in die Höhe
Deutschland verbesserte durch den vergleichsweise schwachen Euro auch seine Wettbewerbsfähigkeit gegenüber anderen Nicht-Euro-Ländern wie Großbritannien oder Japan
DM und Euro
Wie kann der Euro gerettet werden?
Haircut
2. Hilfspaket
Gesamtvolumen 130 Milliarden Euro aus dem EFSF
94,5 Mrd. für Finanzierung neues Hilfsprogramm
30 Mrd. Euro "zur Auszahlung von 15 Prozent des Nennwertes der teilnehmenden Anleihen"
5,5 Mrd. Euro Auszahlung der Zinsen
Vorschlag: Die EZB kauft oder garantiert die Staatsanleihen unter der Bedingung, dass sie sich sich an einer EU-weiten Koordination einiger Steuern beteiligt
Finanztransaktionssteuer
Vermögenssubstanzsteuer
Kapitalertragssteuer
Mindest-Körperschaftssteuer
Wo steht der Euro in der Zukunft?

Gibt es den Euro überhaupt noch?

Kommt die DM zurück?
IWF
Innovationen deutscher Unternehmen
retten die deutsche Wirtschaft
Stabiler Arbeitsmarkt und steigendes Einkommen
Bertelsmann-Stiftung: Mit der Mark statt dem Euro nämlich würde die deutsche Wirtschaft bis 2025 rund 1,2 Billionen Euro verlieren. Im Schnitt müsste jeder Einwohner auf ein jährliches Einkommensplus von 1100 Euro verzichten.
DM und Euro
Wirtschaft wächst mit der D-Mark ein halbes Prozent langsamer
Ohne diesen Wachstumsanteil gäbe es in Deutschland 200.000 Arbeitsplätze weniger.
Modellrechnung: Wenn Deutschland aussteigen
würde aus dem
Eu
ro wäre den Zusammenbruch der Währungsunion und eine Weltwirtschaftskrise zur Folge
Full transcript