Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Hexenverfolgung Prezi

Referat zur Hexenverfolgung
by

Yassie Coa

on 30 October 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Hexenverfolgung Prezi

Hexenverfolgung im Mittelalter
Anfänge und Jagd
16.-17. Jahrhundert
katholische Kirche schickt Hexenjäger (katholische Inquisition Ziel: Die Reinhaltung der katholischen Kirche (Blasphemie, Häresie, Magie wird verachtet)
1487 Handbuch „Hexenhammer“ zum Verhör und der Folter der Hexerei verdächtigter Personen
Gerichtsverfahren
Anklage
Inhaftierung (einsperren in Kellern oder (Hexen-)Türmer, davor vollständig entkleidet und rasiert)
Verhör
(1. Gütliche Befragung (detaillierte Befragung durch Richter)
2. Territion (bei keinem Geständnis der Gütlichen Befragung, Abschreckung durch Folterwerkzeuge und ihre genaue Funktion
3. Peinliche Befragung (Verhör und Folter, was meistens zum Geständnis führte))
Hexenproben (Probe ob Hexe oder nicht)
Geständnis (nicht erlaubt verurteilt zu werden ohne Geständnis)
Befragung der Mitschuldigen (evtl. mit Folter)
Verurteilung
Hinrichtung (Feuertod, also lebendiges Verbrennen auf einem Scheiterhaufen)
Anzahl der Opfer
in ganz Europa ca. 40.000 – 60.000 Opfer

im Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation ca. 25.000

75-80% weibliche Verurteilungen in Mitteleuropa

50-90% männliche Verurteilungen in Nordeuropa (Island, Finnland)

Folterwerkzeuge
"Schutzvorschrift" besagt nicht länger als eine Stunde, wurde aber oft nicht beachtet.
Hexenproben
Inhalt
Ursachen der Verfolgung
Anfänge und Jagd
Gerichtsverfahren
Folter und Hexenproben
Anzahl der Hinrichtungen
Folterwerkzeuge
Hexenproben
Bilder
Quelle: www.wikipedia.de/Hexenverfolgung
Ursachen der Hexenverfolgung

Probleme z.B. Missernten, Dürre, Seuchen und Tod, Sündenbock dafür finden
Krisenzeiten und Angst vor Weltuntergang
Gedanke: „Der Teufel sei los“ mit seinen Gehilfen den Hexen (Pakt mit dem Teufel)
Geschäft, Vermögen der Hexe wird aufgeteilt (Henker, Richter, Landsherr, Folterer)
Darstellung als höchste Zuspitzung der Frauenverachtung in der Kirche
Galt meist den weisen Frauen z.B. Hebammen wegen ihrem typisch weiblichen Wissen

Quelle: Wikipedia und http://vestvend.li/hps/hexenwahn/default.php?nav=entstehung&m=entstehung&seite=ursachen
Quelle: Wikipedia, Buch und Lehrer
u.a. die Daumenschraube (Daumen und andere Finger in eine Zwinge gespannt und schraubenförmig verdreht)
& die Streckbank (die gefesselten Arme und Beine langsam auseinander gedehnt, so dass sich die Gelenke dehnten und die Knochen aus den Gelenken gezogen wurden)
die Schädelpresse (der Schädel wird so lange unter Druck gesetzt, bis er, falls kein Geständnis kommt, zerbricht.
Gewichte (eine Platte wird auf den Körper gesetzt und mit Gewichten platziert, wenn nicht gestanden wird, geht es so weiter bis der Brustkorb zerbricht)
Quelle: Wikipedia und http://www.deutschland-im-mittelalter.de/foltermethoden.php#foltermethoden
Wasserprobe (Bei der Heißwasserprobe muss der Kandidat einen Ring o. ä., aus einem Kessel mit siedendem Wasser holen. Verheilen die Wunden rasch, gilt dies als Beweis der Unschuld. Während der Kaltwasserprobe wird der Verdächtige in kaltem Wasser versenkt, schwimmt er oben, gilt er als überführt.)
Feuerprobe (über glühende Plugschalen gehen, glühendes Eisen min. 9 Fuß tragen, Hand ins Feuer stecken, Gottesurteil
Nadelprobe (Untersuchung auf ein Hexenmal, dass einer Behauptung nach unempfindlich und ohne Blut sein, deswegen wird dort mit einer Nadel hineingestochen.
Tränenprobe (angeblich kann eine Hexe nicht weinen, weshalb sie gezwungen wird zu weinen)
Wiegeprobe (die Hexe wiegt angeblich weniger, da sie ihre Seele verkauft hat. Deshalb wird sie gewogen. Wenn sie weniger wiegt ist das der Beweis und wenn sie mehr wiegt, wird sie darauf beschuldigt die Waage zu verhexen.
Eine Hexenverbrennung
Quelle: http://blog.wurzelwerk.at/?tag=hexenhammer
Der Pakt mit dem Teufel
Quelle: http://beizzweinull.files.wordpress.com/2009/11/teufel_pakt_fluch.gif
Daumenschraube
Quelle: http://www.pinscher-vom-dumeklemmer.de/mediac/450_0/media/Daumenschrauben.jpg
Quelle: http://www.geschichtsatlas.de/~gc28/Verfahren/wasserprobe[1].jpg
Wasserprobe
Hexenverbrennung
THE END
Wir hoffen es hat euch gefallen!
von Yasmin Cao und Julia Höfers
Full transcript