Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Copy of Gliederung Klartraum

No description
by

Hasan Basri Yagmur

on 27 May 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Copy of Gliederung Klartraum

1. Einleitung
2. Warum träumt man?
3. Klarträume
4. Unterschiede zwischen Klarträumen und „normalen“ Träumen
5. Traumtraining
6. Umfrage
7. Schlusswort
Einleitung
-Verschiedene Theorien
-Wichtig für den Lernprozess
-Fähigkeiten trainieren
-Angstsituationen bewältigen
Warum träumt man?
Gliederung
-Klartraum-
Hellwach im Schlaf

Klarträume
Unterschiede zwischen Klarträumen und „normalen“ Träumen
Umfrage
Traumtraining
Schlusswort
Videoausschnitt
Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit!
-Unbekanntes Terrain
-Interesse für ein eigenes Thema
-Suche nach Antworten
-Woran erkennt man, dass man einen Klartraum träumt?
Merkmale
Seltsame Ereignisse
Realitätschecks
-Auftreten von Klarträumen
Existenz wissenschaftlich erwiesen
Umfragen ergeben das 80% bereits luzide Träume hatten
-Welche Techniken gibt es, um Klarträume hervorzurufen
MILD (Mnemonic Induction of Lucid Dreams)
WILD (Wake-Initiated/ Induced Lucid Dream)
Verketten von Träumen
-Wie kann man Klarträume für sich nutzen?
Angsbewältigung
Alptraumtherapie
Perfektionierung von Bewegungsabläufen
-Erlangen der Luzidität
Klartraum hervorrufende Techniken
Geduld und strukuriertes Training
-Luzidität bewahren
Stabilisierungstechniken
-Letzendlich: Kontrolle über die Traumwelt
-Unser Horizont wurde erweitert
-Erwartungen haben sich erfüllt
-Humorvolle und produktive Projektarbeit
-Bei Selbsttests unerfahren
-Erfolgreiche Zusammenarbeit
Paul Tholey stellt sieben Merkmale fest:
Der Träumer ist sich darüber im Klaren, dass er träumt.
Der Träumer ist sich über seine Entscheidungsfreiheit im Klaren.
Das Bewusstsein ist klar, es gibt keine traumtypische Verwirrung oder Bewusstseinstrübungen.
Die Wahrnehmung der fünf Sinne ist wie im Wachzustand.
Es besteht Klarheit über das Wachleben, also wer man ist oder was man sich für den Klartraum vorgenommen hat.
Nach dem Traum gibt es eine klare Erinnerung.
Der Träumer ist sich über den Sinn des Traums im Klaren.
Full transcript