Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Gerechter Krieg?

Krieg als ultima ratio oder als gerechter Krieg Philosophische Theorien
by

Johannes Teuber

on 26 May 2011

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Gerechter Krieg?

Gerechter Krieg Antike Mittelalter Neuzeit Aristoteles Platon Stoa Cicero Griechenland Rom Orient Ägypter Assyrer Christentum Jesu Bergpredigt Cicero Platon Stoa Aristoteles gerecht: Erhaltung der gerechten Ordnung Habsucht, Eroberungssucht ungerecht: gerecht: Verteidigung eines legitimen Staates Krieg gegen Barbaren Streben nach Weltgemeinschaft Krieg nur wegen Rechtsverletzung Androhung Erklärung Unterscheidung: Schuldige und Unschuldige Fetialrecht:
Grund Ultimatum Feindliche Ungerechtigkeit Bündnis(un)treue Bestrafung Forderung Scheinheiligkeiten Maßvolles Handeln Ursprüngliche Interpretation allgemeiner Christlicher Pazifismus schrittweise Aufgabe Zulassen des Kriegs gegen Barbaren Christen im Militär katholische Zweistufenethik Gewaltlosigkeitsgebot nur für Amtsträger bekämpften des Chaos als Vertreter der Ordnung Assur versprach die Herrschaft über die Welt ein Gott Kriege dienten der Missionierung manche Päpste waren gegen gewaltsame Missionierung Einschränkung der Mittel im Krieg Bogenschützen, Gift und andere "unehrenhafte" Mittel werden verboten im Kampf
Christen gegen Christen Rechtfertigung des Verteidigungskrieges gegen Ketzer gegen Angreifer Kreuzzüge Kant Luther Hugo Grotius Samuel Pufendorf 1625 Selbstverteidigung Prävention eines absehbaren Angriffs nicht gegen wachsende Macht "unschuldig" drei Gründe auch diplomatische Mittel ausgeschöpft ultima ratio Bestrafung Schaden ist entstanden Menschenrechte Moral Verhältnismäßigkeit Verfolgung religiöser Minderheiten Verstoß gegen Reaktion auf (Untaten begangen) Unterscheidung:
Zivilisten
und
kampfeswillige Soldaten Krieg als fairer Kampf zwischen Soldaten Krieg generell vermeiden ultima ratio keine unverhältnismäßigen Verluste gerechter Verteidigungskrieg Leben und Eigentum Rechtsdurchsetzung gerechter Angriffskrieg Ersatz und Sicherheit erst nach Ausschöpfung aller friedlichen Mittel ultima ratio Verboten:
Gebrauch von Gift
Bestechung
Enteignung
bleibende Besatzung zumindest ohne entsprechenden Friedensvertrag stillschweigender ohne Abrüstung



mit Abrüstung langfristiger Friedensvertrag Waffenstillstand Wiedererlangung 1673 Frieden Bergpredigt gegen
Zweistufenethik Vergebung Gewaltlosigkeit für alle Christen Gewalt jedoch erlaubt, um Unschuldige zu schützen gerecht: ungerecht: Angriffskriege
Präventivkriege Verteidigungskriege Aufruf zur Kriegsdienstverweigerung auch Staaten können sich im Naturzustand befinden Krieg nicht-rechtlich oder im Rechtszustand unrecht Recht des Stärkeren Völkerrecht jeder Versuch Krieg an Recht zu binden zum Scheitern verurteilt Machtgleichgewicht ist Illusion Streben nach Vorherrschaft und Gewaltbereitschaft Aufrüstung zerstört Frieden auch ohne Krieg zur Verteidigung anderer lieber annehmen, dass einem selbst Unrecht getan wird,
als hinzunehmen, dass andern Unrecht widerfährt kategorischer Imerativ für Völkerbund "ungerechter Feind": "dessen wörtlich oder tätig geäußerter Wille eine Maxime verrät, nach welcher, wenn sie zur allgemeinen Regel gemacht würde, kein Friedenszustand unter Völkern möglich" wäre. im Falle der
"Verletzung öffentlicher Verträge" bedeutender Zusammenschluss Bedrohung der Freiheit Machtentzug keine Vernichtung keine Teilung seines Landes Keine Strafkriege Kriege sollen der Erhaltung dienen, nicht der Erwerbung anders, als Grotius 1797 Unterschied: Tier Mensch darf erst in letzter Konsequenz zur Waffe greifen Diplomatie Konfliktlösen nur durch Kampf Kampf letzter Konsequenz Diplomatie ultima ratio http://www.ewetel.net/~martin.bode/belliust.htm#anchor196205
http://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_Grotius
http://de.wikipedia.org/wiki/Samuel_Pufendorf
http://de.wikipedia.org/wiki/Gerechter_Krieg
http://www.zeit.de/politik/2011-04/libyen-gerechtigkeit-krieg
http://www.jahrbuch2001.studien-von-zeitfragen.net/Zeitfragen/Kriegsfragen/Gerechter%20Krieg/gerechter_krieg.HTM
http://www.stern.de/politik/ausland/nobelpreis-rede-in-oslo-obamas-gerechter-krieg-1528436.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Ultima_Ratio
http://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/philosophischesseminar/mitglieder/siep/seminar/gerechterkrieg/gerechterkrieg.pdf
http://www.gavagai.de/krieg/HHD312.htm
http://www.zeit.de/2011/13/Gerechtigkeit
http://kurier.at/interaktiv/kommentare/2082916.php http://www.ewetel.net/~martin.bode/belliust.htm#anchor196205
http://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_Grotius
http://de.wikipedia.org/wiki/Samuel_Pufendorf
http://de.wikipedia.org/wiki/Gerechter_Krieg
http://www.zeit.de/politik/2011-04/libyen-gerechtigkeit-krieg
http://www.jahrbuch2001.studien-von-zeitfragen.net/Zeitfragen/Kriegsfragen/Gerechter%20Krieg/gerechter_krieg.HTM
http://www.stern.de/politik/ausland/nobelpreis-rede-in-oslo-obamas-gerechter-krieg-1528436.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Ultima_Ratio
http://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/philosophischesseminar/mitglieder/siep/seminar/gerechterkrieg/gerechterkrieg.pdf
http://www.gavagai.de/krieg/HHD312.htm
http://www.zeit.de/2011/13/Gerechtigkeit
http://kurier.at/interaktiv/kommentare/2082916.php
Full transcript