Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Brauchen Coaches eine Social Media Präsenz?

later
by

Andrea Brücken

on 2 February 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Brauchen Coaches eine Social Media Präsenz?

Wir leben von Empfehlung!
Brauchen Coaches eine
Social Media Präsenz?

Zeit versus Nutzen
Wo stehen Sie als Coach?
S
ocial Media macht
n
ur Sinn, wenn
Au
fwand und Nutzen
im
Verhältnis
zuei
nander stehen
Die Communiti
es,
das Zuhause d
er
(potenziellen) Kunden...

Realität...
Offline
war geste
rn...

Die passende...
Strategie, bitte!

Freiberuflich mit festen Auftraggebern
Für Unternehmens-beratungen & andere größere Firmen tätig
Gründer! Starte gerade als Coach.
Firmeninternes Coaching. Bin fest angestellt.
Mache noch andere Sachen...
Orientiere mich neu...
Die
Plattformen im Social Web:
XING
andere...
Twitter
Facebook
Google+
Wer redet hier mit Ihnen?
Ein paar Zahlen:
(Zahlen vom Mai 2011)
Quelle: t3n, Blog, 13.9.2011
Clearswift WorkLifeWeb Report 2011
Ein paar Überlegungen:
LinkedIn
1. deutsches Business-Netzwerk
keine Werbung für Premiumnutzer
kostengünstig
Job-Suche & Headhunting
Professionell betreute Gruppen zu fachspezifischen Themen, Aktivitäten lassen aber insgesamt nach.
international bekanntestes Business-Netzwerk
erfreut sich zunehmender Beliebtheit
umfangreich nutzbar ohne Kosten
gleichfalls mit Gruppen
Interaktivität lässt aber (noch?) zu wünschen übrig
Netzwerk Nummer Eins für Nutzer ohne Geschäftsinteressen
international hat es bereits Marketing-Relevanz, Deutschland holt auf
ohne Fan-Seite geht im "Business" nichts
Profi-Seiten nur programmierbar mit Fachkenntnissen
schneller viraler Effekt möglich ohne große Vorlaufzeiten
Durchstarter in 2011
mausert sich in Deutschland immer mehr zu einem Diskussionsportal zu fachspezifischen Themen
Gestaltung von Seiten und Firmenauftritten inzwischen möglich
"Hangouts" als jüngster Nutzeranreiz
neuester "Coup": die soziale Suche
Microblogging-Dienst der ersten Stunde
auf 140 Zeichen jederzeit Statements, Links, Fotos, Videos teilen
mit der richtigen Nutzung ein effizienter Netzwerkfaktor, aber lange Anlaufzeit
geschäftliche wie private Nutzung
Blogs
selbst gehostet oder auf Online-Plattformen
man kann eine spezifische Aussendarstellung gestalten
Kommentarfunktion, Backlinking, Gastartikel... - kann sehr marketingrelevant sein
ergänzt bzw. ersetzt zunehmend die klassische Homepage
ohne technische Unterstützung gerät man aber schnell an Grenzen, es sei denn, man nutzt Online-Blogs
Wie Social Media-affin sind Sie bereits?
auf einer oder mehreren Plattformen vertreten
pflege das so nebenbei
habe Zeit und Lust, mich da mehr mit zu beschäftigen
Was soll Ihnen
Social Media bringen?
3/4 aller Deutschen sind regelmäßig online, Tendenz steigend. Sie kaufen Waren, aber bisher kaum Dienstleistungen.
habe die Ressouren, mich mehr damit zu beschäftigen
Ein paar Beispiele...
G+: Posts am 21.12., 23.11, 12.10. zum Erscheinen der vierteljährlich publizierten Coaching-Magazine
Twitter: 172 Tweets, er folgt 36 Accounts, ihm folgen 343 (Stand 24.1.2012)
FB: letzte Einträge 21.12.
LinkedIn: 50 Kontakte, Firmenprofil
XING?
F1: Was wollen Sie mit Ihrem Auftritt überhaupt erreichen?
F2: Treten Sie als Person oder Organisation auf?
F4: Sind Sie bereit, sogar Mehrwehrt anzubieten, ohne sich sofort "verkaufen" zu wollen?
F5: Haben Sie die technische Unterstützung, um Ihren Auftritt im Web 2.0 reibungslos zu gestalten?
F6: Haben Sie die Zeit, um Ihr Profil im Web dauerhaft zu betreuen?
Christopher Rauen
Astrid Schreyögg
man findet ihre Homepage, Publikationen, Rezensionen ihrer Werke, Verlagsverzeichnisse
XING?
Sabine Asgodom
Moderne Homepage im Blogdesign
Einbindung ihres Twitter-Accounts
Twitter: 1143 Tweets, sie folgt 346 Accounts, hat 2636 Follower, letzte Tweets 22.1., 11.1., 9.1., 5.1., 4.1., 3.1., 31.12., 21.12.
Facebook-Seite, letzte Einträge 22.1., 11.1., 9.1., Leute posten Dankeschöns auf ihre Pinnwand, sie kommentiert regelmäßig. Berichte über ihre Arbeit, Ereignisse, Veranstaltungs-Empfehlungen, ihre TV-Sendung im BR
Facebook & Twitter-Inhalte sind deckungsgleich
LinkedIn 22 Kontakte
XING-Profil, Aktivitäten nicht einsehbar
Worauf achten?
Infrastruktur
Content
Nutzer
SEO
Reputation
Community
Verschlagwortung
Suchmaschinenoptimierung
Backlinking
soziale Suche ändert künftig die Regeln
muss aufgebaut werden
muss gepflegt werden bis zu dem Punkt, an dem eine ausreichend große "Fan"-Zahl erreicht ist
sie übernimmt irgendwann einen Teil des Marketings, in dem sie den Content weiter verteilt
sie macht aber auch Arbeit, da ich sie als Kunden betrachte, die ich betreuen muss
künftig neue Regeln für das Verbreiten von fremden Inhalten? (SOPA, ACTA)
F3: Sind Sie willens, mit Ihren potenziellen Netz-Kunden in Beziehung zu treten und ihnen dauerhaft Mehrwert anzubieten?
(cc) photo by theaucitron on Flickr
(cc) photo by theaucitron on Flickr
Danke für Ihr Interesse!
Wichtige Fragen:
Coaches müssen sich an die veränderte Medienwelt anpassen, da ihre Klientel zunehmend durch diese beeinflusst wird
Firmen werden präsenter & aktiver, viele arbeiten inzwischen schon mit internen Wikis oder stellen ihren Angestellten technische Infrastruktur in Form von iPads & iPhones zur Verfügung
10-15 % aller Firmen sind im Social Web, Tendenz steigend?
Onliner werden zunehmend jünger, sind an den Umgang mit dem Social Web gewöhnt
Ein bisschen Selbstironie zum Schluss...
Keine Ahnung?
Neue Kunden
Reputation verstärken
Blended Learning einbinden
in mein/unser Portefolio
Am Puls der Zeit bleiben
Stand: 25.1.2012
2.2.2012
Vortrag beim ICF-Hannover Coaching Stammtisch
Quelle: http://www.breakingcopy.com/
Full transcript