Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Welche sportliche Idensität verbraucht am meisten Lipide?

No description
by

Felix De Cecco

on 7 October 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Welche sportliche Idensität verbraucht am meisten Lipide?

Welche sportliche Intensität verbraucht am meisten Lipide?
Was sind Lipide?
Gesamtheit aller Fette und
fettähnlicher Substanzen

Energiereserve, Isolation, Schutzfunktion...
Niedrige Itensietät (aerob)
- Fettverbrauch im Muskel nur bei Sauerstoffüberschuss
- Niedrige Itensität durch lockeres und gemütliches Training
- Fettverbrennungspuls als Ideal
- Hoher Verbrauch von Lipiden
Hohe Intensität (anaerob)
- Angriff von KH-Reserven
- Sauerstoffmangel im Muskel
- Produktion von Laktat (Milchsäure)
- Kein/geringer Verbrauch von Lipiden
Dauer des Trainings
- Beginn des Trainings --> Verbrauch von KH (und Fetten)
- nach etwa 30 min Training im aeroben Bereich --> Hauptsächlich Fettverbrennung
FALSCH
Fettverbrennung beim Sport
Hohe Belastung = Hohe Fettverbrennung
Wie findet man den optimalen Puls?
- tausende unsichere Faustregel (220 - Lebensalter; 2/3 Atmung)
- Sportmediziner
- auf eigenen Körper hören --> gleichmäßig atmen, nicht überanstrengen,...
Energielieferanten
Fett-Stoffwechsel
- 1g Fett entsp. 2g Glucose
- können nicht direkt von Zellen in Energie umgewandelt werden
- Fettsäuren unterliegen unzähligen oxidationsprozessen
langsame Energiegewinnung
KH-Stoffwechsel
KH Darm Spaltung in Glucose, Fructose, Galactose

Leber

Zelle Insulin Glucose

- Glucose kann in Leber bzw Muskelzellen gespeichert werden
- überschüssige KH werden in Fett umgewandelt
schnelle Energiegewinnung
Laktat
- bei Überbeansprachung
- entsteht als Abfallprodukt beim anaeroben Glucosestoffwechsel
- ist Laktat im Blut wird also kein Fett verbrannt
Ideales Abnehmen
- Relativ gesehen geringe Intensität entsp. hohe Fettverbrennung
ABER
niedrige relative (prozentual) Fettverbrennung bei hoher Intensität evtl trotzdem hoher Absoluter Antei an Fettverbrennung
kcal
- Wichtig, nicht Fettverbrennung sondern Energieverbrauch während dem Training
- Fettverbrennung dient lediglich Bereitstellung von Energie nicht relevant zur Gewichtsreduktion
- Entscheident: negative Energiebielanz
negative Energiebilanz:
Energieverbrauch muss höher sein als Energiezufuhr
Körper hohlt fehlende Energie nach Training
GU (Grundumsatzt)
Fettverbrennung in Ruhephase
-hängt ab von Muskelmasse
Faustregel:
m(mann) X 21,6, m(frau) x 19,2


faul x 1,2; agil x 1,7; aktiv x 2,0
negative Energiebilanz erziehlbar durch jede Art von Bewegung
Ausdauersport
medizinische Sicht gut, da gesund für Herz-Kreislauf-System
Kraftsport
- Kraft
- Koordination
- erhöhung des GU
Fazit
- jede Sportart ist geeignet im Prinzip
negative Energiebilanz
- Achtung auf physische und gesundheitliche Gegebenheiten

SPASS AM SPORT !!!
Qellen:
- christo Förster "schlau durch sport
- Dr. Ulrich Strunz "forever young"
- "Medizin und Gesundheit"
- Institut für Sporternährung
- Outdoorblog
- Dr. Kurt A. Moosburger "Fettverbrennung"
Full transcript