Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Personalentwicklung und Karrierepolitik in der Praxis

No description
by

Thái Bùi

on 21 January 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Personalentwicklung und Karrierepolitik in der Praxis

Personalentwicklung und Karrierepolitik in der Praxis
WS 2013/2014

Agenda
1. Gründe für die Personalentwicklung

2. Förderung als Personalentwicklungsmaßnahme

3. Führungslaufbahn versus Projektlaufbahn

4. Praxisbeispiele

5. Diskussion



2. Förderung als Personalentwicklungsmaßnahme
2. Förderung als Personalentwicklungsmaßnahme
Förderung der Mitarbeiter:
Umfasst Maßnahmen, die auf den individuellen beruflichen Aufstieg bzw. die stellenbezogene Entwicklung von Führungskräften und Mitarbeitern ausgerichtet sind.
Unterscheidung
zwischen potential- und positionsorientierten Fördermaßnahmen
3. Führungslaufbahn vs. Projektlaufbahn
Führungslauf
b
ahn:
Führungs
ka
rriere
Die Aufg
a
ben eines Managers bzw. einer
Führungs
kraft in vielen Unternehmen nicht auf reine
disziplina
rische Führungsaufgaben beschränken,
sondern
darüber hinaus viele eher fachliche Managementaufgaben mit den entsprechenden Kompetenzanforderungen umfassen
Wichtig:
Führungsqualitäten und Führungspotentiale identifizieren

1. Gründe für die Personalentwicklung
1. Gründe für die Personalentwicklung
2. Förderung als Personalentwicklungsmaßnahme
Ziel der positionsorientierten Förderung: Mitarbeiter auf Positionen im Unternehmen vorzubereiten, zu deren Ausübung zusätzliches Wissen und zusätzliche Fähigkeiten nötig sind. (
Qualifizierungsmaßnahmen
)
Maßnahmen:
Laufbahn-und die Nachfolgeplanung
Laufbahnplanung:
legt das individuelle Entwicklungspotential des betrachten Mitarbeiters sowie dessen Entwicklungswünsche zugrunde, um längerfristige Entwicklungschancen auszumachen.

2. Förderung als Personalentwicklungsmaßnahme
Unterschiedliche Ausprägung von Potentiale und Interessen der Mitarbeiter an ihrer beruflichen Entwicklung
Drei Arten von Karrierelaufbahnen:
Führungslaufbahn
Fachlaufbahn
Projektlaufbahn
47% der
Arbeitnehmer
in Deutschland können sich vorstellen, innerhalb
eines Jahres
den
Job
zu
wechseln
!
Studie von der Manpower Group im April 2012 zum Thema "Jobzufriedenheit"

Mitarbeiter
sind
käuflich
aber ihre
Motivation
nicht!
Die Herausforderung ist es,
gute qualifizierte Mitarbeiter
nicht nur zu
finden
, sondern auch zu
binden
.
Große Studie über "Motivation der Mitarbeiter" im Jahr 2012 mit über 18.000 befragten Fach- und Führungskräften von Stepstone in Kooperation mit der Hay Group hat bestätigt:
gute Führung
Kollegiales, angenehmes Arbeitsumfeld und ein Job, der Spaß macht und erfüllt, sind mit Abstand der stärkste Antrieb für gute Leistungen
Förderung von Führungskräften
Sicherer Arbeitsplatz, Work-Life-Balance und die Aufstiegs-und Karrieremöglichkeiten

--- > sind die Antriebe für gute Leistung und motivieren die qualifizierte Mitarbeiter mehr als Geld
Die Gründe für einen Jobwechseln

„Maßnahmen zur Vermittlung von Qualifikationen, die der Steigerung aktueller und zukünftiger Leistung von Führungskräften und Mitarbeitern dienen (Bildung), sowie Maßnahmen zur Unterstützung der beruflichen Entwicklung von Führungskräften und Mitarbeitern (Förderung).“

Stock-Homburg








Arbeitnehmer:
bessere, breitere Qualifikation
flexibler im Einsatz
höhere Vergütung
Verbesserung im Intern und Externe Karriere

Arbeitgeber:
Das Wissen und die Fähigkeiten der Mitarbeiter (Humankapital) -> unternehmerischer Erfolgsfaktor
Die Bindung von Arbeitnehmer
Verbesserung von Zufriedenheit und Motivation
postitive Reputation am Arbeitmarkt
Mehr Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens
Unterschiedliche Ausprägung von Potentialen und Interessen der Mitarbeiter an ihrer beruflichen Entwicklung
Arten der Karrierelaufbahnen:
Führungslaufbahn
Fachlaufbahn
Projektlaufbahn
Beruflicher Aufstieg: Eine Belohnung für besondere Leistung gewertet aus Sicht der Mitarbeiter
Befriedigung von Anerkennungs- und Geltungsbedürfnissen durch die Beförderung
Anreiz zur Aktivierung der ex- und intrinsischen Motivation der Mitarbeiter
Verstärkung und Entfaltung
der Arbeitsmotivation durch Beförderung
3. Führungslaufbahn
vs. Projektlaufbahn
Quelle: Scherer, Lukas (2009)
3. Führungslaufbahn versus Projektlaufbahn
Projektlaufbahn
:
Abbau von Hierarchieebenen
projektbezogene, teamorientierte Arbeit
zeitlich begrenzte neuartige und umfangreiche Aufgabe
eher fachliche Führung
Verknüpfung von Fachlaufbahn und Führungsaufgaben
Quelle: Domsch, M. (2013)
Quelle: Probst (2000)
Quelle: Stepstone (2012)
Quelle: Stock-Homburg (2010)

4. Praxisbeispiele
Quelle: Domsch, M. (2013)
Förderkreis für Fach- und Führungskräfte von Bosch
ein wichtiges Instrument der Mitarbeiterentwicklung von Bosch
Vorbereitung gezielt auf die Aufgaben als Fach- oder Führungskraft
Unterstützung mit vielfältigen Entwicklungsprogrammen für alle 3 Laufbahnen
Training des Förderkreises:
Leadership Development Program
: für den Einstieg in der Führungskarriere
Specialist Education and Development Program
: den Einstieg in eine Laufbahn als Fachspezialist
Manager Development Programs
: für erfahrene Fach- und Führungskräfte
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

...und viel Erfolg!!!
Quelle: Bosch (2013)
Diskussion
Welche Laufbahnen halten Sie für eine bessere Möglichkeit für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder für den Wiedereinstieg nach einer Elternzeit oder Auszeit?
Full transcript