Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Organspende

No description
by

Maike Garbade

on 26 May 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Organspende

Gliederung - Allgemeines
- Problemfeststellung
- Handlungsmöglichkeiten
- Politische Faktoren
- Tod = Tod ?
- Normenprüfung
- Ausblick
- Pro / Contra
- Meinungen
--> Diskussion Allgemeines Rahmenbedingungen eine neue moralische Pflicht? Organspende Definition Allgemeines Geschichte Quellen Präsentation von
Marie Drengenberg, Julia Lemmer und Maike Garbade Religion GK Q2
Frau Vogt Transplantation/Organspende: „Die Verpflanzung eines Organs von einem Spender auf einen Empfänger zu Heil- oder Forschungszwecken. Die Transplantation wird durchgeführt um ein lebenswichtiges Organ nach dessen Funktionsausfall zu ersetzen. Mit Hilfe der Modernen Operationstechnik kann heute nahezu jedes Organ ( Ausnahme z.B. Gehirn) transplantiert werden. (…) Die noch immer unbewältigten Probleme liegen trotz Immunsuppression in der Abstoßungsreaktion des Empfängers auf körperfremdes Gewebe.“ Allgemeines Beteiligte: Spender,
Empfänger,
Operationsteam,
Gutachterkommissionen Bedürfnisse: Ablauf Spende Problemfeststellung Organspende - eine neue moralische Pflicht? Handlungsmöglichkeiten Spendeausweis:
uneingeschränkt zustimmen
ja, schließt aber einige Organe aus
Zustimmung für bestimmte Organe
Ablehnung

Personen informieren
Entscheidung nicht selber treffen

Angaben können geändert werden

Lebendspende (Niere)
Blut spenden Politische Faktoren 1954 - 1. erfolgreiche Nierentransplantation eineiiger Brüder (Lebendspende)
1962 - 1. erfolgreiche Nierentransplantation eines Verstorbenen
1967 - 1. erfolgreiche Herztransplantation in Südafrika
1968 - 1. erfolgreiche Lungentransplantation Der Große Brockhaus ind zwölf Bänden; achtzehnte Auflage (F. A. Brockhaus - Wiesbaden)
http://www.dober.de/ethik-organspende/

http://www.hindenburger.de/leser-122/items/organspende-rettet-leben.html
http://www.tagesschau.de/inland/organspendehintergrund104.html (Januar 2013)
http://www.wahrheit-kompakt.bplaced.net/files/organspender-noch-rechtzeitig-aufgewacht.pdf
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/umhttp://de.wikipedia.org/wiki/Maslowsche_Bed%C3%BCrfnishierarchiestrittene-spenderauswahl-schon-herzstillstand-reicht-aerzten-fuer-organentnahme-a-559972.html

http://www.gutefrage.net/frage/organspendeausweis---ja-oder-nein
http://www.junge-helden.org/
http://www.dober.de/ethik-organspende/index.html
http://www.iguw.de/uploads/media/Eibach_-_Organentnahme__2011_.pdf Transplantationsgesetz seit 1997
Regelt Organentnahme bei Lebenden und Toten
Warteliste
Verbot des Organhandels
Tod = Tod? Hirntod = Herztod? --> unsichere, stark diskutierte Definition Normenprüfung Gesellschaft - nur ein Bruchteil der Bevölkerung besitzt einen Organspendeausweis Christentum - kann Zeichen der Nächstenliebe sein
- darf keine Pflicht sein
- Bedarf an klaren Richtlinien Judentum - menschlicher Körper gehört Gott allein - keine Schädigung erlaubt
- Körper darf verletzt werden, um Menschenleben zu retten, Leben darf aber nicht gefährdet werden
--> Haut, Blut-, Knochenmark- und Lebendspende erlaubt
- Hirntod kein Tod! Islam -Menschenleben zu retten hat oberste Priorität
-Organspende = Mitgefühl
- Herztod = Hirntod
- Spender/ Angehöriger muss zugestimmt haben Buddhismus - Organentnahme = Eingriff in den Sterbevorgang
- nur möglich, wenn vorher ausdrücklich zugestimmt wurde (Mitgefühl = Gutes Karma) Zukunft Organspender = Lebensretter
gelebte Nächstenliebe
Spender schenken Hoffnung auf besseres Leben
Gesetzte kontrollieren den Ablauf
Ein Spender, viele Empfänger
Widerruf jederzeit möglich
Spender womöglich noch "Sterbender"
-> noch Gefühle?
Lebensqualität durch Medikamente eingeschränkt
Skandale
Gefühl, dass andere auf eigenen Tod warten
Spenderpatient wird als verwertbar betrachtet
Körper = reperable Maschine
Trauerprozess gestört
Menschenwürde evtl. eingeschränkt unsere Meinung
Full transcript