Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Referat SAP

Referat über die ERP-Software SAP
by

Stefan Büchold

on 25 August 2010

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Referat SAP

Enterprise Ressource Planning SAP Milestones 1970 1980 effiziente Nutzung steht im Vordergrund z. B. Finanzen, Betriebsmittel oder Personal ERP-Software umfasst alle Ressourcen eines Unternehmens, welche mit dieser Software verwaltet werden können Ziel: Vereinfachung Austausch von Informationen Planung von Tätigkeiten Entscheidungen treffen aufgrund der Informationen allumfassendes Informations- und Verwaltungsinstrument für ein Unternehmen Trend - webbasierende Anwendungen gewinnen mehr an Bedeutung Der Bedarf eines Unternehmens bestimmt die Auswahl des ERP-Systems ERP-System muss mit der Struktur des Unternehmens übereinstimmen Tochterunternehmen können mit eingebunden werden (Mandantenfähigkeit) Hohe Einführungskosten - Parametrisierung (Customizing), Beratung und Planungsphasen 1973 erstes Finanzbuchhaltungssoftware System RF
es bildet Grundstein für weitere Softwaremodule
Gesamtprodukt heisst R/1
Nutzung nur für Unternehmen mit IBM Großrechner und Betriebssystem DOS (nicht MS-DOS) mehr Konkurrenten für IBM Großrechner - z. B. Siemens, DEC, Preisgünstigere Unix Server
Initialzündung - Änderung der Architektur auf R/2
Anwender und Programmierer arbeiteteten mit textbasierten Bildschirmen und Tastaturen
Programm und Benutzeroberfläche wurden auf einem zentralen Server ausgeführt
Die Datenspeicherung erfolgt auf einem separaten Server
Die Drei-System-Landschaft Programmänderungen werden gleich übernommen Problem: Bei Programmierfehler können die Daten inkonsistent werden! Lösung: Das SAP-System wird in 3 verschiedene Systeme aufgeteilt System mit dem produktiv gearbeitet wird - alle Mitarbeiter des Unternehmens. Qualitätssicherungssystem (EMQ) Die Abänderungen und Entwicklungen werden ins EMQ übertragen Produktivsystem (EMP) Die verschiedenen Bereiche sind sog. Module Entwicklungssystem (EMD) Entwicklung bzw. Abänderung eigener Programme anschließend Fehlersuche R/2 R/1 Einige SAP Module SD - Sales Distribution (Vertrieb) FI - Financial Accounting (Finanzbuchhaltung) MM - Materials Management (Material/Lager) PP - Production Planning (Produktionsplanung) Los geht's ABAP steht für Advanced Business Application Programming
ist die eigene Programmiersprache von SAP
ereignisorientierte Sprache:




ermöglicht objektorientierte Programmierung weltweit viertgrößter und europaweit größter Softwarehersteller
Firmensitz in Walldorf bei Mannheim
ca. 51.500 Mitarbeiter
betreut weltweit 86.000 Kunden
Umsatz 2008: 11,7 Mrd. Euro

entwickelt Software für Unternehmen zur Abwicklung von gesamten Geschäftsprozessen: Wer oder was ist SAP? z. B. Buchhaltung, Einkauf, Vertrieb, etc... D. h. Programmabschnitte werden erst ausgeführt nach Buttonklick oder Programmstart Funktionsweise eines ABAP Programms Reports Dynpros 2 Bildschirme, jeweils Ein- und Ausgabe Eingabe von Daten Ausgabe von Daten GUI-Status Datentypen und Datenbanktabellen werden zentral im DDIC gespeichert Data Dictionary Dynamisches Programm, wie eine herkömmliche GUI mit Textfelder, Buttons, Listboxen usw. Dynpro 100 Process Before Output Process After Input Code wird vor Ausgabe des Bildschirms ausgeführt Code wird nach Aktivität des Nutzers ausgeführt GUI-Titel Definition von Buttons Setzen der Überschrift Transaktion ermöglicht das Aufrufen des Programms Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit Ein kleiner Überblick der Themen... 1990 stetig wachsende SAP Benutzerzahlen von Mitarbeitern in Großunternehmen
Siegeszug der GUI
Initialzündung - Architektur R/3
SAP Architekturen im Wandel R/3 SAP 1972 Gründung der Firma SystemAnalyse und Programmentwicklung in Weinheim
1976 Gründung der SAP GmbH
1977 Umzug von Weinheim nach Walldorf
1988 Aus der GmbH wird eine Aktiengesellschaft
Umbenennung in Systeme, Anwendungen und Produkte
Gang an die Börse
2005 Ernennung der Abkürzung SAP als Firmennamen und Logo

2000 Unterstützung für Webtechnologie und Java
Alle Programme können absofort über einen Webbrowser erreichbar sein
Technologische Grundlage: SAP Netweaver Die R/3 Architektur Datenbankschicht Die gesamte Last des SAP-Systems wird über mehrere Systeme verteilt
Jede Schicht übernimmt seine Aufgabe Präsentationsschicht das was der Anwender sieht
sendet Tastatureingaben und Mausklicks and die Applikationsschicht Applikationsschicht hier findet die Verarbeitung des Programms statt
enthält Dienste und Workprozesse für die Verarbeitung enthält den gesamten Datenbestand eines SAP-Systems (Quelltexte, Customizing-Einstellungen, Unternehmensdaten) Programm
Full transcript