Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

BW - Investitionsmanagement

No description
by

Sabrina Pichlbauer

on 7 January 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of BW - Investitionsmanagement

Investitions-
management Arten Neuinvestition Ersatz- oder Reinvestition Investitionsplanung Erstinvestition Erweiterungsinvestition Rationalisierungsinvestition Bereitstellung der Erstaustattung bei Unternehmensgründung Anschaffung neuer Investitionsobjekte Investitionen zur Produktausweitung zur Senkung der Produktionskosten, wobei häufig technisch noch weiter nutzbare Investitionsobjekte vorzeitig aus wirtschaftlichen Gründen ersetzt werden Ersatz der verbrauchten Investitionsarten, die technisch und damti auch wirtschaftlich nicht mehr nutzbar sind. Investition
im engeren Sinn = Anschaffung von Anlagegütern
im weiteren Sinn = jede Art der Mittelverwendung umfasst Anschaffung, den laufenden Betrieb und den Ersatz von Investionen plant, entscheidet & kontrolliert Investitionen Investitionsplanung Investitionsentscheidung Durchführung der Investition Kontrolle der Investition große Bedeutung:
große und längere Kapitalbindungen
Grundlage für die betriebl. Leistungserstellung
verändern die Kostenstruktur
Erhöhung des Anteils der Fixkosten Investitionsentscheidung zentrale Phase im Investitionsprozess Einzelentscheidung Auswahlentscheidung Ersatzentscheidung Verfahren Statische Verfahren Dynamische Verfahren Kostenvergleichs-
rechnung Rentabilitätsver-
gleichsrechnung Amortisations-
rechnung Kapitalwert-
methode Dynamische Amortisations-
rechnung Methode des internen Zinsfußes Statische Verfahren einperiodisches Verfahren werden die durchschnittlichen Kosten und die Erlöse pro Periode für den Vergleich herangezogen Kostenvergleichsrechnung verglichen werden die Kosten, die durch Investitionsmöglichkeiten im Durchschnitt/Periode verursacht werden
vergleicht Kosten 2 oder mehrerer Investitionsalternativen
Produkt mit geringeren Kosten -> vorteilhafter
Abschreibung: Differenz zw. Anschaffungskosten und Restwert
Zinsen vom durchschnittlich gebundenen Kapital bei bekannter Auslastung

pro Periode
pro Leistungseinheit bei unbekannter Auslastung

kritische Auslastung wird berechnet
ab der die Investition mit den
niedrigeren variablen Kosten die Fixkostendifferenz erspart beim Ersatz einer funkt. Altanlage

wird ermittelt, ob die Altanlage noch
eine weitere Periode genutzt werden soll
Wertverlust wird angesetzt Rentabilitätsvergleichsrechnung verglichen wird die Verzinsung des eingesetzten Kapitals
Je höher die Rentabilität, desto besser! Gewinn bzw. Kostenersparnis

durchschnittl. gebund. Kapital Amortisationsrechnung verglichen wird der Zeitraum, in dem das investierte Kapital wieder in das Unternehmen zurückfließt
kürzere Amortisationszeit -> vorteilhafter Anschaffungskosten - Restwert

Gewinn bzw. Kostenersparnis/Jahr Dynamische Verfahren mehrperiodisches Verfahren werden die Ein- und Auszahlungen berücksichtigt, nicht mit Kosten und Erträgen Kapitalwertmethode Vergleich der Ein- und Auszahlungen über alle Perioden
unter Berücksichtigung von Zinseszinsen auf Barwert abgezinst
eher zu Beginn, eher zu Ende oder gleich anfallen
Je höher der Kapitalwert - desto besser! Kapitalwert = Barwert der Einzahlungen - Barwert der Auszahlungen Dynamische Amortisationsrechnung Vergleich des Zeitraumes, in dem das investierte Kapital wiedergewonnen wird unter Berücksichtigung von Zinseszinsen
Pay-off-Periode wird in jenem Jahr erreicht, wenn der kumulierte Barwert positiv ist Methode des internen Zinsfußes wird ermittelt, mit welchem Zinsfuß sich die Investitionsalternativen verzinsen (tatsächlich) Beurteilung Statische Verfahren Dynamische Verfahren laufende Kosten und Erlöse sollten während der gesamten Investitionsdauer jährlich etwa gleich bleiben
spätere Zahlungen sollten ebenso viel wert sein wie frühere Zahlungen wird mit Ein- und Auszahlungen anstelle von Erlösen und Kosten gerechnet
liefern genauere Ergebnisse
wird berücksichtigt, dass spätere Zahlungen weniger wert sind als frühere Zahlungen Probleme der dynamischen
Verfahren langfristige Prognosen der Ein- und Auszahlungen sind ungenau
Ergebnis stark vom Kalkulationszinssatz abhängig Kalkulationszinssatz können verwendet werden als
die geplante Mindestrentabilität des Kapitals
die Kosten des langfristigen Fremdkapitals
der Kapitalmarktzinssatz + Risikozuschlag
der interne Zinsfuß Die Investition mit dem höheren internen Zinsfußes ist günstiger.
Full transcript