Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Die Gelehrtentragödie

No description
by

Alexander Pelzer

on 18 February 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Die Gelehrtentragödie

Faust:
Die Gelehrtentragödie

Fausts erster Auftritt:
Nacht
Faust beklagt sich, dass er trotz allen Wissens "Das was die Welt im Innersten zusammenhält" nicht erfassen kann
sieht Magie als einzige Lösung
sein Schüler Wagner tritt auf
Faust macht sich Selbstvorwürfe, auf welche Wagner verständnislos reagiert
sieht den Freitod schließlich als einzigen Ausweg



Vor dem Tor: Faust mit Wagner
Faust und Wagner machen einen Osterspaziergang
Menschen begegnen Faust mit Lob und Achtung
einige Gespräche der Bürger über Mädchen, Not und Krieg (verschiedene Stände und deren Ansichten werde dargelegt)
bei Faust kommt wieder Verzweiflung auf
die beiden erblicken einen seltsamen schwarzen Pudel
Studierzimmer: Faust mit Mephisto
Faust ist nach er Suche nach "Lebensquelle" und interpretiert das neue Testament um:
"Am Anfang war das Wort - der Sinn - die Kraft - die Tat"
Mephisto taucht auf
stellt sich vor
Bietet ihm einen Pakt an
Vollkommene Befriedigung Fausts Lüste und Leidenschaften
Bietet sich Faust als Geselle an (V. 1656 ff.)
Im Gegenzug: Faust muss ihm im Jenseits dienen


Alex, Doreen & Melissa
Allgemeine Informationen zur Gelehrtentragödie
Beziehung zwischen Mephistopheles & Faust wird aufgebaut

das tragische an der Gelehrtentragödie --> Faust erkennt, dass ihm das Gelernte nicht reicht & dadurch ist er sehr verzweifelt

Gelehrtentragödie ähnelt der offenen Form des Dramas & erweist sich als ein Stationendrama
Faust geht auf den Packt ein (er sieht es als Wette),
Glaubt nicht daran, dass er Freude/Sinn noch finden kann
Warum wettet Faust, auch wenn er sich dadurch zum ewigen Dienst im Jenseits verpflichtet?
Fazit: Gelehrtentragödie
Faust ist sich seiner Menschlichkeit und der daraus resultierenden Unvollkommenheit schmerzhaft bewusst
Er sucht verzweifelt einen Weg zur Befriedigung seiner Triebe (Erlösung)
Unvereinbarkeit dieser beiden Triebe macht dies aber unmöglich
Wette mit Mephisto ist ein Versuch, sich von dieser Qual zu befreien
Gliederung
Quellen
Wikipedia.org
Herrlabig.de
http://www.lerntippsammlung.de/Faust-1.html
Lektüre - Faust I - Reclam Ausgabe (1986)
heliotricity.com
Ausgangspunkt für Gretchentragödie

Allgemeine Infos zur Gelehrten-Tragödie
Szene: Nacht & Vor dem Tor
Szene: Studierzimmer I & II
Szene: Auerbachs Keller & Hexenküche
Interpretation
Fazit
Quellen
Enttäuschung über Erfahrung der menschlichen Grenzen
Erweiterung der Erkenntnismöglichkeiten durch Magie
Wagner als Gegenteil zu Faust
Entgrenzung durch Selbstmord
Entgrenzung durch Verbindung mit Mephistoteles
Scheitern von Faust
Auerbachs Keller in Leipzig
Szene mit den 4 Studenten

Mephisto möchte Faust zeigen, wie einfach es ist, glücklich zu sein

Mephisto demonstriert seine Macht
Auerbachs Keller in Leipzig & Hexenküche
Hexenküche
Grundstein für die anstehende Gretchentragödie wird gelegt

Hexentrank verjüngt ihn --> sein neues Aussehen macht ihn attraktiver

Mephisto zieht Faust immer tiefer in seinen Bann
Interpretation
Full transcript