Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Antisemitismus im Kaiserreich

No description
by

david michael

on 19 February 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Antisemitismus im Kaiserreich

Vorgeschichte
Juden seit 2000 Jahren in Europa
abgegrenzt von Gesellschaft
Sonderregelungen
Juden als Sündenbock
Pogrome von Bevölkerung/Obrigkeit
Antisemitismus
im Kaiserreich
(1871-1914)

Inhalt
Definition (Anti-) Semitismus
Vorgeschichte
Gesetzeslage
Stellungen der Parteien
tragende Bevölkerungsgruppen
Bewegungen innerhalb der jüdischen Gemeinschaft
Chronik
Antisemitismus heute
Quellen
städtisches Kleinbürgertum
klein- und mittelständische Bauern
Handwerker, Kleinhändler
mittlere Bildungsschicht
Organisationen
"Antisemitenliga" gegr. 1879 von Publizist Wilhelm Marr --> Forderung nach Vertreibung aller Juden aus DE wegen angeblicher Bedrohung
"Antisemitische Petition" gegr. von Max Liebermann von Sonnenberg --> gegen rechtliche Gleichstellung der Juden in der Gesellschaft
"Deutscher Volksverein" gegr. von M.L.v. Sonneberg --> haupsächlich gegen die "Deutsche Fortschrittspartei", welche mit in jüdischer Hand lag, oder deren Interessen vertrat
--> kein Zusammenschluss der antisemitischen Gruppierungen und Organisationen wegen zu unterschiedlichen Ausprägungen (radikal vs. gemäßigt)
Berlin und Sachsen als Zentren der antisemitischen Parteien

Zionismus
Centralverein
Judenfrage ist nationale Frage
Juden sind ein Volk
Juden versuchen Integration, wird nicht zugelassen
Patrioten in Nation
werden als fremd im Vaterland bezeichnet
Errichtung eines jüdischen Staates in Palästina
auf Volksgröße abgestimmtes Land
Minderheit
Mehrheit
religiöser/geschichtlicher/Abstammungshintergrund
Juden kein Volk
keine eigene Sprache/Sitten/Kultur/Lebensform
Juden wollen Emanzipation /Integration in den Ländern
kein geeignetes Land
Verteidigung jüdischer Bürgerrechte etc.
Vereinigung von Juden- und Deutschtum
positive Darstellung des Judentums für Deutsche

Semiten : Volksgruppen die semitische Sprachen sprechen (Bspw. Äthiopier, Hebräer, Eritreer) = Völker Abrahams Abstammung
--> Sprachwissenschaftlicher Begriff
Definitionen
Antisemitismus : Abneigung/Hass gegenüber Juden
Gesetzeslage
ab 1830: Emanzipation in Teilen Deutschlands
1848: erste gesetzliche Emanzipationsversuche durch Liberale
1850 : freies Glaubensbekenntnis in Preußen
1869 : Mecklenburg schafft Ungleichheit als letztes Gebiet ab
Bevölkerungsgruppen
Stellungen der Parteien
Konservative : Aufnahme antisemitischer Forderungen ins Parteiprogramm (1892) : "Einfluss der Juden auf Volksleben verringern" > Ausschluss von öffentlichen Ämtern

Nationalliberale : gegen Antisemitismus : Lächerlichkeit der Ängste vor jüdischer "Übermacht" // verhielten sich jedoch neutral

Linksliberale : Offen Anti-Antisemitisch // Glaubensfreiheit als Ziel des liberalen Staats
1875
1879
1890-1893
1890
1873
1871
antisemitische Tendenzen
gewinnen an Gesellschaftsfähigkeit durch Publikation in Zeitschriften und Zeitungen ("Gartenlaube")
Veröffentlichung der Schmähschrift "Der Sieg des Judenthums über das Germanenthum", von Willhelm Marr
"Die Juden sind unser Unglück" : Heinrich von Treitschke --> weitere Publikmachung
Großer Aufschwung des
Rassengedankens
Höhepunkt der Entstehung
antisemitischer Parteien

Inkrafttreten der Reichsverfassung :
--> juristische
Gleichstellung
der Juden
--> fortschreitende
Emanzipation
Börsen- und Gründerkrach (Weltwirtschaftskrise)
--> Juden werden als
Sündenböcke
hingestellt
"Grundlagen des 19. Jahrhunderts" von Houston Stewart,
''arische Rasse"
auf das deutsche Volk übertragen
"
Reinheit"
, d.h. Freiheit von "Vermischung mit Juden"
"Judenfrage"
, d.h. man muss das Judenproblem mit völliger Ausschließung oder im Notfall durch Vernichtung lösen
Antisemitismus heute
Demokraten : zu Beginn nicht abgeneigt ; Ende der 1890er wurde versucht sich zu lösen (Juden nicht der "wahre Gegner")

Zentrumspartei : Erste den Antisemitismus vertretende Partei --> Papst gegen Glaubensfreiheit
Stellungen der Parteien
1899
Antisemitismus kommt öfftl. zum Erliegen
--> jüdische Geldgeber zur Aufrüstung benötigt
30.000 deutsche Juden im 1. Weltkrieg
Antisemitische Spannungen unter den Soldaten
Juden als "Feiglinge" und "Drückeberger" hingestellt
1912
1914
Quellen
Buch S. 495 ff
http://www.stefan-schuch.de/geschichte/gk12/reich/s1/ju/index.htm
https://www.dhm.de/lemo/kapitel/kaiserreich/antisemitismus.html
http://www.lsg.musin.de/geschichte/geschichte/Kaiser/antisemitismus_im_kaiserreich.htm
http://www.jaecker.com/2002/03/judenemanzipation-und-antisemitismus-im-19-jahrhundert/
Sonstige Stellungnahme
- Adolf Stoecker will "unchristliche" und "unpatriotische" Arbeiterschaft der Sozialdemokratie entziehen

- Wilhelm Busch:
-Und der Jud' mit krummer Ferse,
krummer Nas' und krummer Hos'
schlängelt sich zur hohen Börse
tiefverderbt und seelenlos.

- Artikel einer Hamburger Zeitung:
-"Judenfrage" wird zur Frage der Welt
- Nur mir der Vernichtung des Judenvolkes gelöst
Beweggründe
- Ausdehnung des Judenthums wurde als Bedrohung des Germanenthums gesehen

- Durch die Unterteilung von "Rassen" wurde eine Verschiedenartigkeit aufgebaut
- Aus Verschiedenartigkeit wurde Verschiedenwertigkeit

- Jude als Sündenbock für den Börsenkrach im Jahr 1873

- Viele Historiker äußerten sich gegen die "Semiten"

- Wahlen gegen die Gleichberechtigung des Judenthums stachelten die Situation an

- arische Rasse verliere an Reinheit
Full transcript