Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Funktionen und Ämter in den kanonischen Evangelien und der A

No description
by

Lukas Grüner

on 12 January 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Funktionen und Ämter in den kanonischen Evangelien und der A

(41) Als die zehn anderen Jünger das hörten, wurden sie sehr ärgerlich über Jakobus und Johannes. (42) Da rief Jesus sie zu sich und sagte: Ihr wisst, dass die, die als Herrscher gelten, ihre Völker unterdrücken und die Mächtigen ihre Macht über die Menschen missbrauchen. (43) Bei euch aber soll es nicht so sein, sondern wer bei euch groß sein will, der soll euer Diener sein, (44) und wer bei euch der Erste sein will, soll der Sklave aller sein. (45) Denn auch der Menschensohn ist nicht gekommen, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und sein Leben hinzugeben als Lösegeld für viele.
Grundlegende Unterscheidung zu den Herschaftsverhältnissen in der Welt
flasches Streben der Jünger soll aufhören
diakonos:
Letzter von allen und diakonos aller
Funktionen und Ämter im Mt:
Dienst als Wesen der Jünger(innen)schaft
(35) Da setzte er sich, rief die Zwölf und sagte zu ihnen: Wer der Erste sein will, soll der Letzte von allen und der Diener aller sein. (36) Und er stellte ein Kind in ihre Mitte, nahm es in seine Arme und sagte zu ihnen: (37) Wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf; wer aber mich aufnimmt, der nimmt nicht nur mich auf, sondern den, der mich gesandt hat.
Die „klassischen“ Ämter im Matthäusevangelium
Funktionen und Ämter in den kanonischen Evangelien und der Apostelgeschichte
Wann ist das Markus Evangelium entstanden?
Aufwärmquiz
Wann ist das Matthäus Evangelium entstanden?
1.
Das Matthäusevangelium ist das ältere ->
Mt + Logienquelle Q + Sondergut = Mk
Welches Evangelium ist das ältere? Welche Gleichung stimmt?
2.
Das Markusevangelium ist das ältere ->
Mk + Logienquelle Q + Sondergut = Mt
Er war Judenchrist
Er war Heidenchrist
Was trifft auf den Verfasser des Matthäusevangelium zu?
1. Rom
2. Griechischer Raum
3. Syrisch-Palästinischer Raum
Wo befand sich die Gemeinde, in der der Verfasser des Matthäusevangeliums tätig war?

Bitte nehmt einen Zettel und einen Stift und versucht unsere Fragen zu beantworten
Diakonos = 3x Mt 20,26; 22,13; 23,11
-> keine Amtsbezeichnung

Episkopos = 0x

Apostolos = 1x Mt 10,2 -> keine Amtsbezeichnung

Presbyteros = 12x z.B. Mt 21,23; 26,3; 27,1
-> keine Amtsbezeichnung
Mk und Mt – Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Mt sieht ein Streben nach Größe deutlich kritischer als Mk

Während Mk die Jesusgeschichte als vergangene, von der Gegenwart abgetrennte Begebenheit erzählt, betont Mt Kontinuität bis in die Gegenwart hinein

Mt betont stärker als Mk die Konzentration des Wirkens Jesu auf Israel
Mk und Mt – Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Starke Kritik an Jüngern in Mk wird bei Mt teils relativiert (siehe Mk 9.32 – Mt 17.13 ; Mk 4.40 – Mt 8.26)

Mt : Fokus auf „Jünger“

Mt reduziert die Differenzen innerhalb Jüngergruppe gegenüber Mk

Mt : distinkte, charakteristische Präsentation des Simon Petrus
Mt hat ein starkes ekklesiologisches Interesse

Jüngerverständnis lässt Rückschlüsse auf Gemeindekonzeption des Autors vor

„Jünger“ bezieht sich auf alle Christusnachfolger
Existenz als Schüler und Lernende

Gleichrangigkeit

Geschwisterlichkeit

Vergebungsbereitschaft

Diensthaltung
Jüngerschaft als Leitvorstellung
Charakteristika des Jüngerseins
Funktionsträger
In Gruppen: Bitte untersucht die Textstellen zu den Funktionsträgern auf folgende Aspekte:

Wie wird die jeweilige Gruppe charakterisiert?
In welchem Kontext steht die Erwähnung der jeweiligen Gruppe?
Handelt es sich bei der genannten Personengruppe um Funktions- bzw. Amtsträger? Welche Aufgaben könnten sie haben?
Gruppe 1: Propheten – Mt 7,15-23; Mt 10,40-42; Mt 23,34
Gruppe 2: Schriftgelehrte – Mt 13,52; Mt 23,1-12; Mt 23,34
Gruppe 3: Gerechte – Mt 10,40-42; Mt 13,15-17
nicht mit Propheten gleichzusetzen

Wandernde Gruppe, die Gastfreundschaft erfahren soll

Evtl. äquivalent mit „Weisen“ -> führende Funktion?
Gerechte
Gruppe 3: Mt 10,40-42; Mt 13,15-17
Gruppe 2: Mt 13,52; Mt 23,1-12; Mt 23,34
Schriftgelehrte
Jüdische Schriftgelehrte als Negativfolie

Legitimität der Schriftgelehrtentätigkeit nicht angezweifelt ?

Berufsbeschreibung: „Neues und Altes“ verbinden (Mt 13,52)
Gruppe 1: Mt 7,15-23; Mt 10,40-42; Mt 23,34
Propheten
Warnung vor Pseudopropheten

Mahnung zur Gastfreundschaft gegenüber (Wander-)Propheten

Hinweis: Anweisungen stets im Präsens verfasst ?!
Funktionen und Ämter im Mt
Wahrnehmung eines Amtes nur durch Verzicht auf Macht
Dadurch Vorbild Funktion -->
sich nicht dienen lassen, selbst dienen
Diakonos und diakoneo insegesamt in wenigen
Textstellen

--> 1,13.31; 9,35; 15,41

Frauen und Männer als diakonoi in der Nachfolgeschaft Jesu

namentlich genannte Frauen folgen nach und führen alle seine wichtigen Aufträge aus, sind den Männern gleichgestellt.
diakonos
macht keine Aussagen über Status
sonden über das Tun
Person, die im Auftrag einer anderen handelt
Sendung Jesu durch Gott
--> Jesus als diakonos Gottes
bleibt Gott treu, selbst wenn die Ausführung des Auftrags sein Leben kostet
Christus als Diakonos
Vorbild für Jünger
Kind als Repräsentat Gottes
Jünger wollen wissen, wer der Größte unter ihnen ist
12 Jünger kein exklusiver Kreis

nicht nur Auftreten im Namen des Auftraggebers
vor allem Auftrag pflichtgemäß erfüllen
Full transcript