Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Harvard-Konzept

No description
by

Vladi Rado

on 21 October 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Harvard-Konzept

Präsentation von Filip Kopanja Das Harvard Konzept Definition Konflikt
Entstehung/Definition Harvard Konzept 1. Prinzip:
Menschen und Probleme getrennt behandeln 2. Prinzip:
Interessen abwägen 3. Prinzip:
Lösungsmöglichkeiten sammeln 4. Prinzip:
Objektive Kriterien vorlegen Möglichkeiten und Grenzen Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Definition Harvard-Konzept:
Das Harvard-Konzept ist eine Methode der sachbezogenen Verhandlungsführung.
Es beruht auf einem Projekt der Harvard Universität. Konflikt:
mind. 2 Parteien,
unterschiedliche Interessen, Ziele, Gefühle, Ansichten, Wahrnehmungen,
gemeinsames Konfliktfeld
unterschiedliche Handlungsabsichten,
gegenseitige Beeinflussungsversuche Harvard Konzept: Ziel
Trennung der Sach- und Beziehungsebene,
Ausgleich der Interessen,
Suche nach Entscheidungsalternativen unter neutraler Beurteilungskriterien
--> Gewinn für alle Beteiligten Menschen:
zwei Kinder, von denen jeder die Orange unbedingt haben will Problem:
nur eine Orange Warum wollt ihr
die Orange unbedingt haben? Ich habe Durst und will Orangensaft trinken! Ich will Kuchen backen
und brauche die Schale! Was tun? Frucht zerschneiden? eine Münze werfen? Kinder um die Orange kämpfen lassen? Die Schale genügt für das Kuchen backen Orange ohne Schale genügt für den Saft Verständnis für Gegenseite

Überwindung des Kompromisses als herkömmliches Verhandlungsmodell

Suche der Lösung, die für beide Seiten zum Gewinn führt

Besonderer Stellenwert des aktiven Zuhörens Interessengegensätze
Unproportionale Machtverhältnisse
Voreingenommenheit, schnelle Urteile
Suche nach einziger richtigen Lösung (Entweder - Oder!)

Verhandlungsjudo:
Was ist wenn der Gegenüber nicht
auf die Methode anspricht?
- Nicht zurückschlagen
- Angriff auf Problem lenken
- keine Kommentare bzgl. Positionen der Gegenseite
- Aus Position Interessen herausfinden
Literatur:
Roger Fisher, William Ury, Bruce Patton: Das Harvard-Konzept. Der Klassiker der Verhandlungstechnik. 23. Auflage. Campus-Verlag, Frankfurt am Main u. a. 2009 Gemeinsam entwickeln
Von allen Seiten akzeptieren lassen
Gemeinsam diskutieren Mehrere Möglichkeiten entwickeln
Neuland betreten / kreativ sein
Methode wie Brainstorming verwenden Direkt danach fragen
Interessen notieren
Eigene Interessen äußern Empathie
Offenheit
Gegenüber direkt ansprechen HARVARD Phasen der Konfliktentwicklung:
1. Verschiedene Standpunkte
2. Emotionen kommen ins Spiel
3. Die Situation eskaliert
4. Verhärtete Fronten Fazit
Full transcript