Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Hiob Theodizee Problematik

Die Theodizee Frage in Roths Roman Hiob
by

Henri Bartels

on 4 December 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Hiob Theodizee Problematik

Hiob-Theodizee Problematik
Das Theodizee Problem als philosophische Frage
Was ist Theodizee?
Die Fragestellung nach einer Erklärung des Leids auf der Erde trotz Gottes Allmächtigkeit und Güte, kann es Gott also geben?
Gemeinsamkeiten & Unterschiede Bibel - Roman
Mendel Singers Antwort auf die Theodizee-Frage
Quellen
Hiob von Joseph Roth Kapitel 13/14
Die Bibel: Buch Hiob
http://www.ruhr-uni-bochum.de/imperia/md/content/nt/deraufbaudesbucheshiob.pdf
Vergleich der biblischen Hiob Geschichte mit Roths
Roman

Mögliche Antworten auf die Theodizee Frage
Begriff geprägt durch Leibniz
Häufig zitierte Formulierung
Entweder will Gott die Übel beseitigen und kann es nicht:
Dann ist Gott schwach, was auf ihn nicht zutrifft,
Oder er kann es und will es nicht:
Dann ist Gott missgünstig, was ihm fremd ist,
Oder er will es nicht und kann es nicht:
Dann ist er schwach und missgünstig zugleich, also nicht Gott,
Oder er will es und kann es, was allein für Gott ziemt:
Woher kommen dann die Übel und warum nimmt er sie nicht hinweg?
Wird als Ursprung des Atheismus gesehen, da es für manche ein empirischer Beweis der nicht Existenz Gottes ist.
Konstruieren des Theodizee Widerspruchs

1.Gott existiert.
2.Das Übel existiert.
3.Wenn Gott existiert, dann ist Gott allmächtig und allgütig und allwissend.
4.Wenn Gott allmächtig und allgütig und allwissend ist, verhindert er das Übel.
Hauptunterschiede:
-Mendel findet seinen Glauben erst wieder nachdem sich Teile seiner Strafen/ Probleme gelöst haben. Hiob unterwirft sich erst Gott und wird dann belohnt.
-Hiob reich, Mendel arm und gewöhnlich
=> Mendels Geschichte ist deutlich realistischer und seine Reaktionen sind nachvollziehbarer.
Theodizee als philosophische Frage
Nach Kant gibt es drei Probleme der Theodizee:
1) Das Böse (die Sünde), was weder als Zweck noch als Mittel gebilligt oder gewollt werden
kann. – Dieses Problem betrifft Gott in seiner Rolle als Schöpfer und Gesetzgeber.
2) Das natürliche Übel: der Schmerz. – Dieses Problem betrifft die Güte Gottes in seiner Rolle des Herrschers und Konservators der Schöpfung.
3) Das Missverhältnis von Strafe und Verbrechen: Die Bestrafung Unschuldiger; die
exzessiven Strafen; die Nicht-Bestrafung Schuldiger. – Dieses Problem betrifft die
Gerechtigkeit Gottes in seiner Rolle als Richter.

Probleme der Theodizee
nach Kant
Kant deutet Hiob: Wichtig ist die Lauterkeit des Herzens, die Läuterung der Gesinnungen.
Hiob begibt sich nicht auf die schiefe Ebene der Heuchlerei – er empört sich gegen die
Ungerechtigkeit und versucht sie nicht als Prüfung oder Strafe zu verstehen. Er ist ein Vorbild
des Glaubens, weil er sich nicht in die Spekulationen und Sophistereien der Theodizee
verstricken läßt.

- Gott ist grausam er bestraft die, die ihm gehorchen
- mächtigstes Wesen überhaupt
- missbraucht seine Macht, indem er die Schwachen leiden lässt
-Schwäche des Menschen und dessen Gehorsam stärken Gottes Zorn
-gibt laut Singer keine Wunder Gottes, wie in der Geschichte Hiobs
-Gott ist grausamer, als der Teufel, da Gott mehr Macht hat als der Teufel

asdasd
durch Gottes unsägliche Macht entsteht Grausamkeit
Mendel sieht in Gott einen unfairen Gott, da er die Schwachen leiden lässt und Fehlverhalten stark bestraft
zeigt auch ein willkürliches Verhalten Gottes auf, da der "frommste" Jude aufs Schwerste bestraft wird

Das Buch Hiob zeigt, dass es KEINE ANtwort darauf gibt, warum Gott das Leid in der Welt zulässt, aber Hiob kann Gott erfahren (z.B. Gottesreden). Es geht darum, dass man das Leid nicht verstehen, sondern bestehen muss und wie man sich im Leid verhalten soll
--> man darf Gott anklagen und muss sein Leid nicht hinnehmen.
Ebenfalls hat das Buch eine Hoffnungsbotschaft für den leidenden Menschen, dass er doch am Ende Gottes Gerechtigkeit erfahren kann
--> Hiob verliert alles und bekommt am Ende mehr zurück, als er vorher hatte (praktisch eine Wiedergutmachung Gottes).
Full transcript