Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Oktoberrevolution 1917

No description
by

Fabian Laumert

on 16 September 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Oktoberrevolution 1917

1. Video
4. Verlauf
Bolschewiki beschließt Aufstand am 10. Oktober 1917
25. Oktober: Ausbruch des Aufstands in Petersburg
strategische Stellen werden besetzt (z.B. Winterpalais, Sitz der provisorischen Regierung)
26. Oktober: Kapitulation der Regierung
Tagung des "Allrussischen Sowjetenkongresses"
-Bolschewiken hatten Mehrheit
-viele Abgeordnete der rechten
Sozialrevolutionäre und der Menschewiki
verlassen aus Protest den Sitzungssaal
-Annahme der drei Umsturzdekrete
5. Folgen
Ausruf der Sozialistischen Sowjetpolitik durch Lenin
Ideen des Sozialismus setzen sich durch (Enteignung etc.)
Frieden mit Deutschland
die drei Umsturzdekrete
->Dekret über den Frieden
->Dekret über Grund und Boden
->Dekret über Arbeiterkontrolle
"Rat der Volkskomissare" bildet Regierung (nur Bolschwiken darunter Stalin und Trotzki)
07.12. Gründung der Tscheka -> Staatssicherheit, Ausschaltung politischer Gegner
Bürgerkrieg mit Sieg der Roten Armee der Bolschewiken -> 1922 Gründung der Sowjetunion
Oktoberrevolution 1917
Gliederung
1. Video
2. Ursachen
3. Doppelherrschaft
3.1. Provisorische Regierung
3.2.1. Petrograder Sowjet
3.2.2. Bolschewiki
4. Verlauf
5. Folgen
6. Quellen
2. Ursachen
Februarrevolution beendet lediglich Zarrenherrschaft -> keine Lösung für soziale und politische Probleme
Versorgungsknappheit -> Unzufriedenheit
Nebeneinander von Parlament, provisorischer Regierung und Soldatenräte
-> Handlungsunfähigkeit
1. Weltkrieg -> hohe Anforderungen
->innenpolitische Probleme
schwer zu lösen
Machtzuwachs Bolschewiki
von Fabian Laumert
5. Quellen
https://www.youtube.com/ watch?v=gNPrz0vJrEY
06.09. 14:52 Uhr
http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Oktoberrevolution.html 06.09. 15:04 Uhr
http://www.geschichte-abitur.de/russische-revolution/revolution-1905 13.09. 16:53 Uhr
http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bolschewiki.html 13.09. 17:10 Uhr
https://de.wikipedia.org/wiki/Bolschewiki 13.09. 17:14 Uhr
http://www.rsb4.de/content/view/2618/81/ 13.09. 17:32 Uhr
https://de.wikipedia.org/wiki/Oktoberrevolution#Die_Revolution 13.09. 17:58 Uhr
http://www.zeitklicks.de/kaiserzeit/zeitklicks/zeit/weltgeschichte/russland/die-oktoberrevolution/
3.2.2. Bolschewiki
russ. "bolschinstwo" - Mehrheit
Führung: Wladimir Iljitsch Lenin
radikale Fraktion in der SDAPR
Veruteilung der Teilnahme Russlands am ersten Weltkrieg ->imperialistische Aggression
wollen Ende des Krieges
gewann durch Rückschläge im Krieg an Zulauf
immer größerer Einfluss im Petrograder Sowjet
führen die Oktoberrevolution an
3.2. Provisorische Regierung
wird nach Abdankung des Zares eingeführt
Mitglieder hauptsächlich aus Großbürgertum
übernahm vorläufig Staatsgeschäfte, Verkündung der Grundrechte, Aussicht auf verfassungsgebende Versammlung
Juli 1917: Attentat auf Ministerpräsident Lwow durch Lenin und Trotzki
ab Juli: Kerenski übernimmt Führung
will den Krieg fortsetzen
Fürst Lwow
Kerenski
3.2.1. Petrograder Sowjet
Vetretung der Arbeiter und Soldaten aus Petrograd
Organisationsform der Revolutionsbewegung
Arbeiterrat bestehend aus Menschewiki, Sozialrevolutionären, Bolschewiki
Ziel: Kontrolle über machtlose Regierung
vor Lenin: -Unterstützung provisorischer Regierung bei Beschleunigung der Agrarreformen und Beendigung des Krieges
mit Lenin: -keine Unterstützung, aufgrund des Bündnisses mit England und Frankreich
ab September 1917: Leo Trotzki Vorsitzender
Full transcript