Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Binnendifferenzierung

No description
by

Jana Hellmann

on 15 April 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Binnendifferenzierung

2. Definition und Arten Äussßere Differenzierung Ausgangssituation:
- in jedem Samenkorn steckt ein
Baum
- jeder Baum braucht andere
Pflege und trägt andere
Früchte Gemeinsam verschieden
lernen - Aufgabendifferenzierung
- Lernmitteldifferenzierung
- Soziale Differenzierung
- Tätigkeitsdifferenzierung
- Produktdifferenzierung - in Deutschland gegeben durch verschiedene
Schulformen und deren Lehrpläne und Rahmenrichtlinien
- schulintern möglich durch Bildung von Kursen und Niveaugruppen
- im Unterricht möglich durch Grup-penarbeit mit leistungshomogenen oder - heterogenen Lerngruppen Unterrichtsbeispiel Deutsch Aufgabendifferenzierung niveaudifferenziert Differenzierung als Chance und Herausforderung Gliederung:
1. Ausgangssituation
- wozu Differenzierung?
2. Definition und Arten
- innere Differenzierung
- äußere Differenzierung
3. Praxisbeispiele
- Deutsch
- Französisch Heterogenität (griech. heteros - gennáo)
pädagogisches Konzept:
Verschiedenheit von Schülern
im Hinblick auf ein oder
mehrere Merkmale
z. B. Leistungsmotivation
Lernwege/ -strategien
Temperamentsunterschiede Rahmenrichtlinien, S.16

Der Unterricht ist so zu organisieren, dass
die Schülerinnen und Schüler die Fähigkeit erwerben zunehmend selbstständig und kooperativ zu arbeiten. Dazu tragen angemessene Wechsel zwischen lehrkraftzentrierten Unterrichtsformen, Einzelarbeit, Partnerarbeit, Gruppenarbeit und die Berücksichtigung von Möglichkeiten der inneren Differenzierung bei. bereichsdifferenziert Zielsetzung:
- optimale Passung, d.h. möglichst große
Übereinstimmung zwischen Schüler und
Unterricht

Bewirken eines Optimums erreichbarer
Lern- und Entwicklungsfortschritte Lernmitteldifferenzierung
Bücher, Lernsoftware, Vokabellisten Soziale Differenzierung
festgelegte oder Zufallsgruppen Tätigkeitsdifferenzierung
praktisches versus theoretisches Arbeiten Innere Differenzierung Unterrichtsbeispiel Französisch Projekt: Théâtromanie
Projektarbeit als Lernform zur Differenzierung Erstellen von Plakaten
zur Geschichte des
französischen Theaters Lernen und Spielen des Theatersstückes "Drame au collège" Erstellen eines Aufführungs-
plakates für den Kulturmarkt Gesetzliche Grundlage: SchulG LSA 22. Februar 2013 § 3
Die Schule hat die Pflicht, die individuellen Lernvoraussetzungen und Lernbedürfnisse der Schülerinnen und Schüler zu berücksichtigen. Bönsch, Manfred: Gemeinsam verschieden lernen. Berlin: Cornelsen 2012.

Göbel, Richard: Kooperative Binnendifferenzierung im Fremdsprachenunterricht. Mainz: CM 1992.

Klippert, Heinz: Heterogenität im Klassenzimmer. Wie Lehrkräfte effektiv und zeitsparend damit umgehen können. Weinheim: Beltz 2010.

Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt (Hrsg.): Rahmenrichtlinien Deutsch. Gymnasium. Schuljahrgänge 5-12. 2003.

Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt (Hrsg.): Rahmenrichtlinien Französisch. Gymnasium. Schuljahrgänge 7-12. 2003.

Moost, Nele: Wenn die Ziege schwimmen lernt. Parabel. Weinheim/ Basel: 2010.

Schneider, Christoph/ Peter H. Ludwig: Auswirkungen von Maßnahmen der inneren Leistungsdifferenzierung auf Schulleistung und Fähigkeitsselbstkonzept im Vergleich zur äußeren Diffenzierung. In: Thorsten Bohl u.a. (Hrsg.): Binnendifferenzierung. Teil:1 Didaktische Grundlagen und Forschungsergebnisse zur Binnendifferenzierung im Unterricht. Immenhausen: PROLOG 2012, S.72-106.

Seibt, Joachim: Binnendifferenzierung. Anleitung zum individuellen Arbeiten. In: Manfred Bönsch/ Klaus Moegling (Hrsg.): Binnendifferenzierung. Teil 2: Unterrichtsbeispiele für den binnendifferenzierten Unterricht. Immenhausen: PROLOG 2012.

Scholz, Ingvelde: Das heterogene Klassenzimmer. Differenziert unterrichten. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht: 2012.

Scholz, Ingvelde: Es ist normal, verschieden zu sein. Unterrichten in heterogenen Klassen. In: dies. (Hrsg.): Der Spagat zwischen Fördern und Fordern. Unterrichten in heterogenen Klassen. Göttingen: Vandenhoeck/ Ruprecht 2008, S.7-24.

Scholz, Ingvelde: Viele Wege führen nach Rom. Binnendifferenzierung im Fremdsprachen-unterricht. In: dies. (Hrsg.): Der Spagat zwischen Fördern und Fordern. Unterrichten in heterogenen Klassen. Göttingen: Vandenhoeck/ Ruprecht 2008, S.93-122.

Wanek, Gudrun: Jedem Kind seine Aufgabe. Binnendifferenzierung im Deutschunterricht. In: Ingvelde Scholz (Hrsg.): Der Spagat zwischen Fördern und Fordern. Unterrichten in heterogenen Klassen. Göttingen: Vandenhoeck/ Ruprecht 2008, S.63-93. Gruppenarbeit zu den Hauptgöttern in
"Percy Jackson - Diebe im Olymp" - Bearbeitung verschieden schwerer Texte zu den einzelnen Göttern
- Zuteilung durch den Lehrer nach Leistungsstärke der Schüler
Full transcript