Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Wolkenarten

No description
by

matthi matt

on 26 May 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Wolkenarten

Wolkenarten
Heute stelle ich ein paar Wolkenarten vor.
Wichtigste Wolkenarten
Altocumulus
Nimbostratus
Cumulus
Cirrus
Cumulonimbus
Altocumulus
klassische Schäfchenwolken:
Vorgewittrige Altocumulus:

mittelhohe Wolken
Stratus
Stratus ist meistens nur Nebel.
Es gibt aber auch Wolkenarten die zu der Gruppe des Stratus gehört.
Altostratus: leichte Niederschlagschswolken
Nimbostratus: Wolken mit starken Niederschlag. Machmal mit Gewitter.
Cirrostratus: dünne Schleierwolken; kein Niederschlag
Cumulus
Haufenwolken; selten Niederschlag
Cumulonimbus
Starker Niederschlag
Hagel,immer Gewitter
Cumulunimbus capillatus incus
mächtigtse Wolke
Cirrus
dünne Schleierwolken
selten Niederschlag
Virga:
Niederschlagsfallstreifen
Der Niederschlag erreicht nicht den Boden, da er austrocknet
Wolkenturm
Altocumuli,Cirrucumuli und Cirren(Begleiter eines Gewitters)
Diese Cumulnimbus hat kein Dach
Niederschlagschfallstreifen bzw. Virga
Nimbostratus(Niederschlagschsbereich des Gewitters)
Diese Cumulnimbus besitzt ein Dach. Dort sind sehr niedrige Minustemperaturen.Große Hagelkörner sind im diesen Bereich.
Dort sind Regentröpfchen, da höhere Temperaturen sind.
Full transcript