Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Rust

No description
by

sven Herrle

on 5 March 2017

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Rust

Rust
GFS von Oliver Herrle
Inhaltsverzeichnis
-Entstehung von Rust
-Die Vorteile von Rust
fn main(f: i32) ->i32 {

let x = 1000;
let mut y: bool = false;

let z = if y== false {
10
}else{
5
}


for i in (0..15){
println!("{}",i);
}


while x == 1000 {
x = x - 1;
}



loop {
x++;
break;
}
x + 6
}
Variablen
-Variablen werden mit
let
erzeugt
-Sie sind standardmäßig
final
-Mit
mut
kann sie mutable machen
-Es sind Mehrfachzuweißungen möglich
-Sie sind wie in Java stark typisiert
Typen
-Werden automatisch gesetzt

-Können selber gesetzt werden

i16 = short
i32 = int
i64 = long
bool = boolean
char = char
String = String
-Parameter müssen angegeben werden
IF
-Es werden keine Klammern benötigt
-Ist kein Statment sondern eine Expression
Schleifen
For

-erinnern an For-each
-Benötigt eine Expression
Loop
-Ist eine Endlosschleife
-Kann aber durch break oder contiune abgebrochen werden
Sicherheit
-Stackoverflow wird verhindert
-Es gibt keinen garbage collector
-Rust setzt auf besonderes Typsytem
Schnelligkeit
-Vereinigt Effiziente Programmierparadigmen
-Durch Nebeläufiges Programmieren hält Rust mit C++ mit
Struct
-Sind Sammlungen von Daten
- Es können in einem Struct aber keine Methoden vorhanden sein

- Eine Art von Klasse
struct daten {
x : i32,
y : i32,
}
let random = daten {x: 4 ,y: 6};
struct Daten {
impl Meth {
fn calc() -> i32 {
6+6
}
}
}
Multithreading
- wird immer wichtiger da CPUs immer mehr Cores bekommen
-Multithreading ist in Rust sicher weil Race conditions sich nicht kompilieren lassen
-Die Basics von Rust
-Sicherheit
-Schnelligkeit
-Multithreading
Quellen
https://www.rust-lang.org/en-US/index.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Rust_(Programmiersprache)

https://youtube.de
Full transcript