Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Soziale und wirtschaftliche Disparitäten

No description
by

duygu sen

on 14 November 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Soziale und wirtschaftliche Disparitäten

Soziale und wirtschaftsräumliche Disparitäten
Gliederung
1) Definition: Disparitäten
2) Soziale Disparitäten
-> Ursachen, Folgen, Maßnahmen
3) Wirtschaftsräumliche Disparitäten
-> Ursachen, Folgen, Maßnahmen
4) Beispiel: Brasilien
5) Zusammenfassung
6) Quellenverzeichnis
Definition: Disparitäten
- lat. disparatum: getrennt, abgesondert, Verschiedenheit
- Nebeneinander von Ungleichem
-Soziale und regionale Unausgewohnheit zwischen Ländern/Regionen bzw. innerhalb eines Landes/ einer Region
-> Entwicklungsunterschiede
-Lebensbedingungen, Wirtschaft, Politik
Wirtschaftsräumliche Disparitäten
-Entwicklungsländer, Industrieländer & "Dritte Welt"
-Global City <-> Periphere Regionen
-> Abwanderung, schrumpfende Städte, Arbeitsplatzabbau
-Ursachen: vielfältig, intern, extern, historisch, politisch
-Strukturschwache <-> Strukturstarke Räume
-Stadt/Land, Zentrum/Peripherie, Aktivraum/Passivraum


Hunger: Nahrungsmittelerzeugung schneller als Bevölkerungswachstum
-> Widerspruch: 800 Mio. unterernährt
- Ursachen: intern und extern
- Intern: Kriege, Umweltzerstörungen, Landarmut, kein Zugang zu Wasser, ungünstige Standortbedingungen für die Landwirtschaft, Kein Kapital, Infrastruktuelle Probleme
-Extern: Verschuldung der Länder, Konkurrenzunfähige Bauern
Soziale Disparitäten
- Disparitäten vor allem in Entwicklungs - und Schwellenländern
- Kernprobleme: Hunger, Armut, Krankheiten
-ungleiche Lebensbedingungen, Bevölkerungswachstum, Landknappheit, Einkommensdifferenzen, Landwirtschaft: Saisonarbeiter, Arbeitsplatzmangel für die dort lebenden, Nahrungsmittelknappheit
-wirtschaftliche Entwicklung in den letzten Jahren verbessert
->Schere zwischen arm und reich immer größer
Maßnahmen: Aktionsprogram 2015
"Krankheiten der Armut":
-Versorgungsdefizite, mangelnde Bildung, Frauendiskriminierung
-zb Aids-Pandemie
-sinkende Produktivität in der Wirtschaft
Maßnahme: Entwicklungspolitik
Verkehrsinfrastruktur bedeutend:
-verbindende und erschließende Funktion
-> Transport von Menschen, Gütern
-> Soziale Kommunikation
-> Austausch von Dienstleistungen
-> Verbreitung von Innovationen
Beispiel: Brasilien
-186. Mio Einwohner, aber kleinere Bevölkerungsdichte
-eingeteilt in Hauptbevölkerungsräume: Norden, Mittelwesten, Nordosten, Südosten, Süden
-1995-2000 Bevölkerungsbewegung vom Norden nach Süden
-Nordosten: Agrar-/Plantageprodukte
-> Stagnation: zu große Verluste
-infrastruktuelle Probleme, Arbeitsplatzmangel
-Lebensbedingungen: Süden/Südosten mittel bis gut, Norden/Westen schlecht
-> Anziehungsräume: Großstädte Sao Paulo, Rio de Janeiro, Brasilia
-Peripherisierung, ARMUT
Maßnahmen: Industrialisierung, Sanierung der Infrastruktur, Innovationen, Rohstofferschließung, Landreform: Bewässerungsprojekte
Terra Erdkunde Ausgabe N - S.108-111, 116-117

www.abipur.de/referate/stat/667021366.html

Geographie Oberstufe Ausgabe NordSeydlitz Diercke

Diercke Weltatlas, Brasilien, S. 218, 1

www.wikis.zum.de/rmg/images/b/b3/Referat-Disparitäten.pdf
Quellenverzeichnis
Soziale und wirtschaftsräumliche Disparitäten sind besonders in Entwicklungs- sowie Schwellenländern vorzufinden. Ursachen für diese Entwicklungsgefälle sind vielfältig. Wichtig zu nennen sind hierbei die geographischen, wirtschaftlichen und politischen Bedingungen eines Landes. Maßnahmen zur Überwindung dieser Probleme sind schwer durchzuführen und kann bei einer Überstürzung zur Vergrößerung und Verbreitung der Disparitäten führen.
Zusammenfassung
Full transcript