Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Design schafft Mehrwert Investitionsgüterdesign im Überblick

Design schafft Mehrwert Investitionsgüterdesign im Überblick
by

jens krzywinski

on 12 November 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Design schafft Mehrwert Investitionsgüterdesign im Überblick

ZENTRUM für TECHNISCHES DESIGN Dem stehen jedoch vier Kernprobleme ge-genüber: Design kommt zu spät, es kommt zu kurz, es spricht eine fremde Sprache und bleibt oft genug zu weit außen vor. Wie es anders gehen kann, zeigen u.a. Fallstudien der Stiftung Industrieforschung und des VDMA. Bild: Herrmann Möller, Strategisches Industriegüterdesign sauber, professionell, stringent im Detail perfekt, im Überblick nachvollziehbar und mit System transparent und übersichtlich -- vom material bis zum interface Bildquelle: http://htpgids.mikrocentrum.nl/image.php?id=1109&width=546&height=377&preview=1 Bildquelle: http://www.wordsun.com/assets/festo-1-1223896514.jpg Bildquelle: http://bildarchiv.sew.de/_images/highres/de_md_pi_MOVIDRIVE_03_300dpi.jpg Interfaces zum sehen, drehen und drücken

Materialien fast im Überfluss
BASF designfabrik
BAYER MaterialScience sampleexplorer Bildquelle: http://www.uid.com/referenzen/projekte/industry/das-bedienpanel-der-trumpf-trupulse/?&image=trupulse_bedienpanel_big.jpg Bildquelle: http://www.uid.com/referenzen/projekte/industry/optimierung-im-doppelpack-ergonomie-und-design-fuer-schubert/?&image=reference_schubert_betriebsrechner_600.png DESIGNÜBERBLICK - MEHRWERT - DESIGNPROZESS Design auch oder gerade bei Zubehörteilen

durchgängig gestaltete Baukastensysteme als wesentlicher Bestandteil einer
Corporate Identity Investitionsgüterdesign wird Standard industrielles Design schafft Mehrwert

Innovationserfolg
Umsatzwachstum
Markenstärkung industrielles Design sorgt für Produktidentität

verstärkt Qualitätseindruck
unterstreicht technologische Kompetenz
erhöht die Preiswürdigkeit Bedeutung und tatsächlicher Einsatz von Design
im Investitionsgütersektor relevanz vs. realität unternehmensebene produktebene vorausschauend und nachhaltig gemeinsam und strategisch Design muss nach vorn und darf kein Einzelfall bleiben
zum richtigen Zeitpunkt beginnen
und über einen realistischen Zeitraum am Ball bleiben aus Designpartner wird Innovationspartner

integrativ,
nachhaltig,
mit Perspektive. Designpoteniale aufzeigen

Ausgangspunkt Technologie (next generation) Modulbaukasten ermöglichen
Formale Eckpunkte entwickeln Rahmenkonzeption am Beispiel

Produktportfolio Kunde und Hersteller
Modulbaukasten entwickeln
Formal zum eigenen Benchmark aufschließen Designgrundlagen schaffen
Strukturen und Prozesse etablieren

1. Den Status Quo analysieren.
Zukünftige Potentiale aufdecken.

2. Eine Strategie entwickeln.
Die Richtung bestimmen.

3. Einen Rahmen setzen.
Grenzen und Freiheiten klären.

4. Den Entwurf gemeinsam bauen.
Konsequent und praxistauglich umsetzen. Technisches Design heute

Professur Konstruktionstechnik
Universitäres Kompetenznetz
starke Praxisorientierung patent und designpreis - praxis und forschung geschichte mit zukunft maschinenportfolio, produktvielfalt unternehmensanalyse, prozessbetrachtung design im 4/4 takt industriedesign dauerhaft integriert Das Design will sich einbringen dürfen - und kann das (meist) auch

in der richtigen Tiefe einbinden
mit angemessenen Freiheiten ausstatten ernstnehmen statt zukaufen

ausreichende Kompetenz fordern
Konstruktion und 3D Design - Knowhow "Nur eine Maschine, deren Design überzeugt, wird vom Kunden als fertig entwickelt und ausgereift angesehen."
G. Beer, Leiter Marketing und Produktmanagement, Hamm DESIGN ist mehr als die FORM – wie MASCHINEN an WERT gewinnen Funktion – Formgebung – Qualität

Formgestalterlehrgang für
12 erfahrene Konstrukteure
u.a. von KAMA, Mikromat, Planeta
und dem Pressenwerk Freital

"Die erfolgversprechendste Methode der Projektierung technischer Geräte wird sein, zukünftig entweder Konstrukteur und Gestalter durch ein entsprechendes Studium in einer Person zu vereinigen oder, da das nicht überall möglich sein wird, beide von Anfang an in einem engen Kollektiv arbeiten zu lassen."
R. Högner Transferpartner "Wir nutzen Design gezielt, um die Funktionen unserer Produkte zugänglich zu machen."
H.Gierse Direktor A&D Designmanagement, Siemens "Anzahl Anfragen stark gestiegen (für alle Produkte)"
J. Beutler, Geschäftsführer Anlagenbau, Maurer und Söhne "Beim nächsten Mal wieder mit Designer" Vielen Dank. J. Beutler, Maurer und Söhne DesignPotenial DesignStrategie DesignEntwurf DesignRahmen die richtige sprache finden Bild: Herrmann Möller, Strategisches Industriegüterdesign „Design prägt sichtbar das Marken- und Unternehmensprofil, nicht nur im Konsumgüter- sondern auch im Investitionsgüterbereich. Es [...] positioniert ein Produkt am Markt und verdeutlicht Unternehmensidentität – Hightech-Kompetenz, Präzision, technische Kompetenz – informierend und imageprägend.“

Stefan Schönherr, Leiter Design, MAN Nutzfahrzeuge AG Blogeintrag und Präsentationslink unter http://technischesdesign.wcms-file3.tu-dresden.de/blog/?p=2148 Modell: Herrmann Möller, Strategisches Industriegüterdesign
Full transcript