Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Das Vorstellungsgespräch

No description
by

Timo Müller

on 3 March 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Das Vorstellungsgespräch

-mögliche Fragen:
Wie gestaltet sich die Einarbeitung?
Mit wem arbeite ich direkt zusammen?
Wer ist mir gegenüber weisungsberechtigt?
Gibt es wechselnde Einsatzorte?
Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
Das Vorstellungsgespräch
Gliederung
● Allgemeine Vorbereitung
● Ablauf
● Worauf achten Personaler / Körpersprache
● Vorbereitung und Tipps auf die Fragen
● Typische Fragen - mögliche Antworten
● Worauf man nicht antworten muss
● Stressinterview und der Umgang damit
● Praktischer Teil / Rollenspiel
„You never get a second chance to make a first impression“
Allgemeine Vorbereitung
Noch Fragen?
Quellen
Stressinterview
Ablauf eines Vorstellungsgespräches
Worauf achten Personaler?
Begrüßung und Smalltalk
-einleitende Frage: Haben sie zu uns gefunden?
Selbstvorstellung des Bewerbers
Vorstellung des Unternehmens
und der Position
Auf dem Prüfstand
Fragen zur Arbeitsstelle
Mögliche Szenarien
Gesprächsabschluss
Was ist in der Vorbereitung zu beachten?
- Unterlagen
- Anreise planen
- Erscheinungsbild
- Recherche über das Unternehmen
-Sympathisch oder Unsympathisch
-Die Atmosphäre ist bestimmend für den weiteren des Gesprächs
-lasst euch nicht für den Rest des Gesprächs ablenken
-Umgang mit außergewöhnlichen Situationen
-einmaliger Kontakt mit dem Mitarbeiter der Personalabteilung
-Fachmann im Bereich Lebenslauf und Berufserfahrung
-Nervosität und Aufregung
-Unsichere Kandidaten vs. Vielredner
-Für was interessiert sich unsere Gesprächspartner ?
-Achtet auf seine Gestik und Mimik
-nicht beleidigt reagieren und weitermachen
-wissen über das Unternehmen und die zu besetzende Stelle
-Rückschlüsse über die zu besetzende Stelle
-Eindruck von der Atmosphäre im Unternehmen
-unterbricht nicht den Interviewer !
-notiert euch eure Fragen !
-kein Monolog sondern ein Dialog !
-Verdacht des allzu passiven Gesprächspartners oder fehlende Interesse
-Kernpunkte wie Leistungsfähigkeit, Motivation und Kompetenzen
-beweisen gegenüber dem Interviewer !
-zunächst geht es um die "hard skills"
-anschließend um die "soft skills"
-Einleitung mit dem Satz: "Haben Sie noch Fragen ?"
-nicht zu zurückhaltend sein !
-Interviewer kann es so deuten dass Sie sehr einfach zufrieden zustellen sind !
-fehlendes Interesse ?
-nächste Stufe: > Arbeitsvertrag
> Gehaltsverhandlung
-noch ein weiteres definitives Einstellungsgespräch
-die Eröffnung des nächsten Termins
-Vereinbarung des Zeitpunktes für ein Zu- oder Absage
-unterschreibt keineswegs sofort vor Ort eiligst herbeigeschaffte Arbeitsverträge !
-lasst den Vetrag noch einmal von einem Fachmann checken
-bei großen Unternehmen besteht keine Gefahr
-bedankt euch für das Gespräch
Timo M., Ümit T., Viet Long N., Labinot M. & Sascha F.
Soft Skills 3, Dozent: Dipl. -Psych Dieter Ott

Personaler hat, nur das Vorstellungsgespräch um sich ein Bild vom Bewerber zu machen
1. Pünktlichkeit
-> Ankunft genau planen
->Nummer des Ansprechpartners speichern
3. Ordnung
- Der erste Eindruck ist der wichtigste

-> Mit Extravaganz geizen
-> Hauptaufmerksamkeit auf mündliche Äusserungen
4. Ehrlichkeit
- "Wer einmal lügt dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht."

-> Personaler erkennen Bewerber die lügen
5. Freundlichkeit

- kräftiger Händedruck
- direkter Augenkontakt
- Aufmerksam sein
- Lächeln
6. Selbstbewusstsein
- Kein Selbstzweifel, Sie haben bereits viel geleistet
7. Sprache
- deutliche Aussprache
- korrekte Grammatik
- Dialektfrei
- passende Wortwahl
Unzulässige Fragen
-Auf "verbotene" Fragen muss der Bewerber nicht Antworten
1. Fragen die Familie betreffend
-Planen Sie eine Hochzeit?

-Haben Sie Ihren Partner schon einmal betrogen?

-Wollen Sie Kinder bekommen?

-Sind Sie Schwanger?
2. Fragen über die Privatsphäre
-Sind sie Mitglied einer Gewerkschaft?

-Welche Partei wählen sie?

-Welcher Religion gehören sie an?

-Sind sie homosexuell?
3. Fragen zur Gesundheit
-Welche Krankheit haben sie?

-Waren sie in den letztens Jahren häufig krank?

Haben sie Allergien?
Wie sollte man auf verbotene Fragen reagieren?
-Gelassen, höflich bleiben
(Nervosität vermeiden)

-Gegenfrage stellen

-Frage ablehnen

-Möchte ich bei diesem Unternehmen überhaupt arbeiten?
2. Vorbereitung
-> informiert euch über das Unternehmen bei dem ihr euch bewerbt
Unterlagen
- Einladungsschreiben und Bewerbungsunterlagen
- Name und Telefonnummer des Ansprechpartners
- Notizpapier und Stift
- Vorbereitete Fragen
Anreise planen
Erscheinungsbild
- Übliche Businesskleidung
- Man sollte sich wohl fühlen
- Sauber und gepflegt (auch Schuhe)
- Genau überlegen, welches Verkehrsmittel sich eignet
- Zeitpuffer einplanen
- Am Ort orientieren
- Frühestens 10 Minuten vorher dort sein
Recherche
- Informationen über das Unternehmen sammeln
- Anforderungen und Aufgaben
- Gehaltsbandbreite
Ablauf des Stressinterviews
Typische Eigenschaften für Stressinterviews
-Angriff auf die Persönlichkeit

-Zeitdruck

-verwirrende Gestiken

-längere Gesprächspausen
-Aufwärmphase

-Druck aufbauen

-Drucklevel halten
Hintergrund
-Reaktion auf Druck von außen

-normales Interview = vorhersehbar

-Selbstsicherheit wird getestet
Tipps:
-sachlich bleiben

-lassen Sie sich Zeit mit den Antworten

-keine Rechtfertigungen

-lassen Sie sich nicht alles gefallen
Ihre Vorbereitung auf
das Vorstellungsgespräch
Die "typischen" Fragen
in einem Vorstellungsgespräch
Welche Fragen kennt Ihr?
... zum Unternehmen / Stelle
... zur Person
... zum Lebenslauf
... zu berufliche Zielen / Vorstellungen
... vom Bewerber
... schwierige und provokante Fragen
... zum Arbeitsverhalten
Die 10 häufigsten
& kniffligsten Fragen

● Aufbau und Ablauf kennenlernen
● Vorbereitung auf die häufigsten Fragen
● kurze Selbstpräsentation erstellen
● Liste erstellen: Was will ich sagen?
Worüber sollte ich lieber schweigen?
Gute Antwortmöglichkeiten formulieren.
● Rollenspiel - Feedback von erfahrenen & ehrlichen Personen einholen
● Bereiten Sie sich auf Fragen zu Stärken und Schwächen,
beruflichen Zielen, Karrierewünschen und Auszeiten vor.
● Bezug zum Unternehmen nicht vergessen!
● Vorstellungssituation ► welche Schwierigkeiten auftreten können.
● Ruhe bewahren ► Entspannungsmethoden üben


Denken Sie an den
ersten
und
letzten
Eindruck: Begrüßen und verabschieden Sie sich mit Blickkontakt und einem selbstbewussten Händedruck.
Nachbereitung
Verhaltentipps für das Vorstellungsgespräch
1. Erzählen Sie uns doch etwas über sich.
2. Warum wollen Sie Ihren derzeitigen Arbeitgeber verlassen?
(Ihren Uniabschluss haben
Sie bereits vor zehn Monaten gemacht.)
3. Warum haben Sie immer
noch keine Stelle gefunden?
5. Warum möchten Sie bei uns arbeiten?
5.1. Was wissen Sie über unsere Firma?
6. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?

7. Wo liegen Ihre Gehaltsvorstellungen?
8. Was sind Ihre
(Stärken und) Schwächen?
9. Aus welchen Gründen sollten wir uns für Sie entscheiden?
10. Welche Fragen haben Sie an uns?
4. Welche wöchentliche Arbeitszeit
halten Sie für angemessen?

Wie sieht's mit Überstunden aus?
● Eigene Kritik
● Sich belohnen
● Nach 14 Tagen nachfragen
Prüfen Sie auch wie

SIE

wirken,
nicht nur Ihren Inhalt!
Stimme
Mimik
Gestik
Körperhaltung
● Nicht zu schnell reden
● Deutlich reden
● Auf die Wortwahl achten
● Angemessene Lautstärke
● Lächeln und Blickkontakt
● Schnelle Gesichtsbewegungen
& lautes Lachen vermeiden
● Nicht hektisch, sondern natürlich
und angemessen gestikulieren
● Auf die Hände achten
● Entspannte Körperhaltung
● Aufrecht & ruhig Sitzen
● Füße fest auf den Boden
● Geschlossene Sitzposition
● Arme nicht verschränken
1. Hören Sie aufmerksam und konzentriert zu.
2. Blickkontakt halten.
3. Erst überlegen, dann reden bzw. antworten
4. Kompakt antworten. Kurze Pausen zulassen.
5. Stellen Sie Zwischen- und Verständnisfragen.
6. Seien Sie lieber etwas zurückhaltend als zu forsch.
Stellen Sie sich positiv ohne Unter- und Übertreibung dar.
7. Vermeiden Sie Leerfloskeln zur Selbstdarstellung.
Vermeiden Sie „Nicht- und Negativformulierungen“.
8. Lernen Sie Ihre Mimik, Gestik und Körperhaltung zu kontrollieren.
9. Sprechen Sie deutlich und artikuliert. Sprechen Sie in angemessener Lautstärke.
10. Bleiben Sie immer sachlich, ruhig, geduldig und gelassen.

www.ausbildung.info_Ablauf.Vorstellungsgespraech
www.bewerbung-forum.de/vorstellungsgespraech/ablauf.html
www.wissen.de/ablauf-eines-vorstellungsgespraechs-im-detail
www.bildung-news.com/bewerbung/
www.hf.uni-koeln.de/data/sua/File/Angebote_fuer_Stud/Bewerbungsmanagement/Checkliste%20und%20Fragenkatalog%20Vorstellungsgespraech.pdf
... unzulässige Fragen
BRAINTEASER
Full transcript