Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Innere Differenzierung im Fach Deutsch

Modulprüfung Unterrichten
by

Ricardo Paßkönig

on 8 May 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Innere Differenzierung im Fach Deutsch

V.
Fazit
Innere Differenzierung ist zugleich

Chance
und
Herausforderung


Denn:
Innere Differenzierung im Deutschunterricht
- Chance und HerausForderung

II. §
SchulG
§
§ 1 Auftrag der Schule

alle Anlagen zur vollen Entfaltung bringen

§ 2 Recht auf Bildung und Erziehung

für alle

gleichermaßen

§ 4 Grundsätze für die Verwirklichung

Höchstmaß an Mitwirkung am Unterricht


Individualisierung, Eigenständigkeit

bestmöglicher Schulabschluss

Benachteilungen ausgleichen

alle SuS machen Lern-Leistungs-fortschritte


soziales Lernen

III.
Differenzierungsmöglichkeiten
IV.
Unterrichtsbeispiel 1
IV.
Unterrichtsbeispiel 2
I.
Problematisierung
!
?
!
Jeder Schüler ist ein Individuum !

Gliederung

I. Problematisierung
II. Schulrechtliche Vorgaben
III. Differenzierungsmöglichkeiten
IV. Unterrichtsbeispiele
V. Fazit
VI. Quellen

"Unterricht für eine Lerngruppe (Klasse) wird in aller Regel nach dem Prinzip der Linearität geplant und durchgeführt. [...] Die Erwartung ist dann, dass der realisierte Unterrichtsverlauf die 25 - 30 intendierten Lernprozesse der Schüler/innen synchron mitzieht. Die Schüler können dem Unterricht folgen und sind jeweils mit ihrem Lernprozess am Punkt der Bearbeitung."
(Bönsch 2012: 10)

!
Diagnose
!
4 Wochen
Zeit ein
Jugendbuch
zu
lesen
und mindestens
5 Aufgaben
zu bearbeiten, danach
Buchpräsentation

Leserolle
= Leere Chipsrolle, in der die Wahl- und Pflichtaufgaben gesammelt werden
VI.
Quellen
Bathe
, S.,
Boller
, S.,
Kemper
, A.: Innere Differenzierung - auch in der Sekundarstufe II. In: Boller, S., Lau, R. (Hrsg.):
Innere
Differenzierung in der Sekundarstufe II. Ein Praxishandbuch für Lehrer/innen
. Weinheim, Basel 2010, S. 14-24.
Becker
, G.:
Unterricht planen
.
Handlungsorientierte Didaktik Teil I.
10. Auflage Weinheim,Basel 2012, S. 180-190.
Bönsch
, M.: Strategien zur Lernprozessoptimierung. in: Bohl, T.; Bönsch, M. et al. (Hrsg.)
:
Binnendifferenzierung. Teil 1.
Didaktische Grundlagen und Forschungsergebnisse zur Binnendifferenzierung im Unterricht.
Immenhausen 2012, S. 9-22.
: Binnendifferenzierung in der schulischen Erprobung - Zur Einführung in den Praxisband.In: Bönsch, M.;
Moehgling, K.(Hrsg.):
Binnendifferenzierung. Teil 2. Unterrichtsbeispiele für den binnendifferenzierten Unterricht
.
Immenhausen 2012.
Handke
, Ulrike: Binnendifferenzierung - Irrtümer, Missverständnisse und Verrücktmacher. In:
Betrifft: Lehrerausbildung und
Schule
Heft 7, 9/2010, S. 34-40.
Hattie
, J.:
Lernen sichtbar machen für Lehrpersonen.
Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von "Visible Leranring for
Teachers" besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Baltmannsweiler 2014.
Joller-Graf
, K.: Binnendifferenziert unterrichten. In: Buholzer, A.; Kummer Wyss, A. (Hrsg.)
Alle gleich - alle unterschiedlich!

Zum Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht.
Seelze Velber 2010, S. 122-137.
Paradies
, L.;
Linser
, H. J.:
Differenzieren im Unterricht
. 7. Auflage. Berlin 2013.
Scholz
, I.:
Das heterogene Klassenzimmer. Differenziert unterrichten
. Göttingen 2012.
: Es ist normal, verschieden zu sein - Unterrichten in heterogenen Klassen. in: Dieselbe (Hrsg.):
Der Spagat zwischen
Fördern und Fordern. Unterrichten in heterogenen Klassen
. Göttingen 2008, S. 7-22.
Sorrentino
, W. et al.: 99 Tipps. Differenzieren im Unterricht. Berlin: 2010.

Bild- ind Videoquellen:
Animation:
Ausschnitt aus dem Werbematerial 'Vielfalt fördern - Individuelle Förderung im Unterricht' des
gleichnamigen Kooperationsprojektes der Bertelsmann Stiftung und des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des
Landes NRW. (http:// www. youtube. com / watch?v=ZwMim8mKlV0 , letzter Zugriff: 03.05.2014)
Bild 1
: Titelbild des Extrabandes Praxis Schule 5-10 Differenzieren und Individualisieren Westermann 2002 (http:// www. k1-
mediendesign.de / eifer / images / cms / roh / 11_cartoon%20gerechte%20auslesesw.jpg, letzter Zugriff: 03.05.2014)


Welche Möglichkeiten gibt es, um der heterogenen Schülerschaft in ihrer Verschiedenheit besser gerecht zu werden?

Bin ich dazu überhaupt verpflichtet?

Wie können diese Möglichkeiten ganz konkret aussehen?

Welche Resultate kann ich damit erzielen?




Leitfrage
!
?
!
IV.
Unterrichtsbeispiel 3
Stationsarbeit
zur Klausurvorbereitung
GK 11
Thema: Aufklärung/Emilia Galotti/ Szenenanalyse
Modulprüfung
Ricardo Paßkönig
2. SPS Lichtenberg
08.05.2014

1. von mir vorgenommene

Zuordnung stieß auf Gegenwehr,
wurde als Stigma empfunden

2. die B-Gruppen haben die Hilfen
nicht genutzt

3. die Starken wurden vernachlässigt
und nicht gefördert/gefordert


1. ganz unterschiedliche Arbeitsergebnisse

2. Plagiate

3. häufig wurden die Wahlaufgaben mit dem
geringsten Arbeitsaufwand gewählt

4. LR häufig nicht für die Buchvorstellung
genutzt

5. einige SuS waren mit der geforderten
Selbstständigkeit überfordert


1.


zunächst großer Aufforderungscharakter

2.
Interesse an der Lektüre der Mitschüler

3.

Lesemotivation fördern

4.
Wiederholung von Inhaltsangabe / Charakterisierung am
selbstgewählten Bsp. und Verknüpfung mit einer Präsentation

5.
selbstreguliertes Arbeiten

6.
einige unterschätzte SuS haben mit
hervorragenden Arbeiten glänzen
können
1.
zu wenig Lernzeit, um das Potenzial
60 - 90 Minuten einplanen

der Materialien voll auszuschöpfen

oder Material überarbeiten/
kürzen

2.
Überblick über gewählte Stationen?
Laufzettel



3.

manche SuS haben andere

mehr Beratung,
Fehlerquellen bearbeitet
Übungsanalyse als Indikator

als erwartet
transparent machen

4.
enormer Vorbereitungsaufwand
Teamarbeit, Formatvorlagen
1-2 Stationen weniger
1.

hohe Schüleraktivität

2.
individuelle Arbeit an Fehlerquellen

3.
kritische Selbstkontrolle

4.
alle Stationen wurden genutzt

5.
Möglichkeit der intensiven Betreuung einzelner SuS

6.
positives Schülerfeedback
Übungsanalysen des GK wiesen ganz unterschiedliche Mängel auf.

9 Stationen im Raum aufgeteilt, 40 min Bearbeitungszeit,
Option: EA oder PA, Lösungsblätter zur Selbstkontrolle an der Tafel

1. Kreuzworträtsel
Inhalt Emilia Galotti
2. Hörspielfeature Emilia Galotti
3. Personenkonstellation zeichnen
4.
Ideen der Aufklärung
- Tangram
5. Szenenanalyse -
Deutungshypothese
6. Aufbau Textanalyse - Legespiel
7.
Sprachliche Besonderheiten
finden
8.
das vs. dass
9.
Kommasetzung
1.

auch die schwächsten SuS erreichen das Stundenziel

2.
schwächere Gruppen können durch die Hilfen den Mitschülern
sogar Impulse geben
Gestufte Lernhilfen auf einem AB
Klasse: 9c
zur Analyse von stilistischen Besonderheiten eines Songtexts

Thema: Schwarz zu Blau von Peter Fox
im Rahmen der U-Reihe Großstadtlyrik

3-stufiges Arbeitsblatt

A
ohne Hilfen

B
Auflistung auffindbarer Stilmittel

C
B+Fettungen im Songtext

Zuordnung: durch die Lehrkraft
Grundlage
Beobachtungen im Verlauf der U-Reihe
Stilmittel-Test






keine bildungspolitischen Vorgaben
offen
,
dynamisch
,

individuell gestaltbar
.
(Sorrentino 2010)
Aufgaben Lernzugänge Sozialform
Lernhilfen Neigung Methoden
!
Atmosphäre
!
Gestufte Lernhilfen auf AB
Leserolle
Pflichtaufgaben:
Inhaltsangabe
Charakterisierung
Bio- und Bibliographie des Autors

Wahlaufgaben:
Titelbild/Filmplakat Spiel
Steckbrief Kreuzworträtsel
Zeitungsartikel Brief an Autor oder Figur
Tagebucheintrag Gedicht
Interview Landkarte, Zeitleiste
Hörspiel neues Ende
!
Vor der Differenzierung
!
Lernen an Stationen

nachgehende
Differenzierung
zieldifferente
Differenzierung
Bearbeitungs
differenzierung
Interessen- und Wahl
differenzierung
schulorganisatorische
D.
unterrichtliche
Differenzierung,
an lernspez. Kriterien orientiert

(Bönsch 2012: 7f.)
?
! Innere Differenzierung - auch in der Sek II
?
!
Bathe et al. 2010
Bild 1
Einstieg
Alternativen?
Alternativen?
1.
Selbsteinschätzung
Kompetenzraster
,

indiv. Zuordnung
Hilfekarten

Differenzierung
häufiger nutzen
, besser integrieren
Optimierung des
Lernklimas

2.
falsche Hilfen angegeben?
Fettungen hilfreicher
?

3.
Starke als Experten in die Gruppen; Hilfsangebote erstellen lassen


1. genauere Angaben


2. Teilarbeiten in der Schule erledigen


3.

Leistungsbereitschaft

einfordern


4.

Zweck des Produkts/der Vorarbeiten besser kommunizieren


5. Zwischenziele vorgeben

Hilfen anbieten, um die Arbeitsprozesse zu bewältigen
Alternativen?
Sek II
Full transcript